Einfach nur traurig oder Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Traurigkeit ist ein Symptom einer Depression, jedoch nicht das Einzige. Von einer Depression spricht man erst, wenn ein ganzer Haufen von Symptomen vorkommen.

Manchmal bringt es was, sich mit den wissenschaftlichen Kriterien einer Depression auseinander zu setzen. Diese objektiven Kriterien sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten, also jenem Werk, auf das sich auch Fachpersonen bei Erstabklärungen berufen.

Damit es gemäss ICD-10 zu einer Diagnose "Depression" kommt müssen mind. 2 Haupt- und 3 Nebensymptome während mind. 2 Wochen dauerhaft in ausreichender Stärke vorhanden sein.

Hauptsymptome gemäss ICD-10 sind:
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antrieblosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Depressive Grundstimmung (alles negativ sehen, hoffnungslos etc.)

Nebensymptome gemäss ICD-10 sind:
- Schlafstörungen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Stark veränderter Appetit
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Vermindertes Selbstwertgefühl/Selbstvertrauen
- Schuldgefühle und/oder Entscheidungsschwierigkeiten

Wenn du unter diesen bzw. einigen Symptomen davon leidest suche unbedingt eine Fachperson auf.

Je früher Depressionen erkannt und behandelt werden, desto warscheinlicher sind die Heilungschancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depression: ein Gefühl von leere, man redet sich schlecht (mit Begleitung von selbstzweifel usw also meist kein selbstbewusst sein) das man zb ohne grund down ist, die laune runterzieht

Traurig: wenn man über Personen zb trauert oder Ereignisse, errinnerungen. Wenn man ein auslöser hat um dadurch traurig zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:27

Was ist, wenn man ab einen schlimmen Ereignis (vor 3 Jahren) aggressiver ist, viel mehr weint, sich Beziehungsunfähig fühlt obwohl man nicht mehr so an das Ereignis denkt..

0
Kommentar von MaxMW997
11.11.2016, 20:29

Was war das Ereignis? Und zu Depressionen fällt mir noch was ein viele können auch nicht mehr weinen obwohl die traurig sind zb

0

Bei einer echten Depression ist man nicht nur traurig, da kommen noch andere Symptome dazu!

allerdings könnte sich, wenn es über eine längere Zeit so ist, eine daraus entwickeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:12

Was wären das denn für Symptome? also diese "traurigkeit" ist seit 3 Jahren nun da..

0
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:16

Oh okay.. wie hast du das in den Griff bekommen? Therapie? ich habe auch extreme Magenprobleme, aber ich glaub das liegt an der schlechten Ernährung 😁

0
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:25

@Zeitreisende123 danke, werde ich machen! @Wonepoppen ja, das mit der Ernährug bekomme ich nicht so ganz hin, hehe vielleichr bringt das ja was! und wenn ich nicht in dauerhafte "Therapie" bin, kann eine stunde oder mehr beim Psychotherapeut ganz gut tun.

1

Gab oder gibt es denn nachvollziehbaren Anlass für eine Trauerreaktion?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:07

Gute Frage. Mein Familienzustand beschäft mich schon sehr arg. Diese "Traurigkeit" ist jetzt schon seit etwa 3 Jahren da. Jetzt wo ich mich dann doch dazu entschlossen war zum Psychologen zugehen (nach einem Gespräch mit meiner Hausärztin) habe ich eine Ausbdilung angefangen und meine Arbeitszeiten stehen da wirklich sehr im Wege.

0
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:15

Das hört dich gut an.. Darauf bin ich noch gar nicht gekommen! Danke dir!!

0
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:26

Dankee dir auch!!😊😊

0

Egg zum Arzt und dann zum Psychologen. Das wirst du wohl irgendwie hinbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:17

Ne, im Moment eben nicht :)

0

Depression ist in erster Linie ein Problem des Antriebes und nicht der Stimmung.

Solltest du also "nur" traurig sein, ist das keine Depression.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied liegt daein, dass eine Depression immer wieder kommt und praktisch schon Teil des Lebens ist, wobei "einfach traurig sein" nur ein einziger "Stand der Emotionen" ist.

Depressionen sind tiefgründiger und langwährender...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:13

ich bin aber so oft traurig und zerbrechlich.. Weine viel zu oft.. Hab jetzt eine Ausbildung angefangen und habe das Gefühl ich bin die einzige die schon am Anfang zu kämpfen hat..

0
Kommentar von Alxxaa
11.11.2016, 20:30

Ich glaube mich würde keiner ernst nehmen

0