Frage von laurin0101, 53

Einfach nur die schwere Zeit ?

Hallo 😊 ,
Ich habe ein Problem ,denke ich zumindest..
Ich bin eigentlich eine starke Person und kann mich was das Thema weinen betrifft sehr gut zurückhalten.
Aber das ist jetzt anscheinend vorbei ..
Ich habe mich vor 4 Tagen aufs heftigste mit meinem Freund gestritten und wir waren kurz vor Ende der Beziehung aber wir haben uns wieder gefangen ,zum Glück 🙄
Ja gut ,dann war er wieder bei mir und alles war gut ,wie immer
Aber jetzt habe ich das Problem ,ich fange wegen jeder Kleinigkeit an zu weinen.
Aber wirklich richtig schlimm ,ich habe dann so ein Wutgefühl in mir drinnen ...
Ich nenne mal ein bis zwei Beispiele die mich nach dem Streit zu Tränen gebracht haben

• er sagte im Telefon "ciao Baby" ,was  
  mache ich ? Breche in Tränen aus,
  obwohl das ein typisches Wort für
  ihn ist und mich das nie gestört hat.

• er wollte heute zu mir kommen ,hat
  dann aber gesagt ,er sei müde und
  möchte nicht mehr hochlaufen (zu
  mir nachhause führen nur Berge von
  ihm aus) ,er geht auch arbeiten und
  steht morgens um 5 auf und war
  dann danach noch im Köln mit seiner
  Familie und sind erst spät zurück-
  gekommen ..
  Er hat sich dafür oft entschuldigt und
  sagte ,er kommt morgen und schläft
  bei mir

Gut ,das Ende vom Lied,ich fange an zu heulen wie ein kleines Kind und mich hat das so gestört ,dass er nicht gekommen ist und wir sehen uns jeden einzelnen Tag ,und ich reagiere so über
Ich habe vorher nie so wirklich ein Problem damit gehabt ,ist ja auch kein Problem ..
Ja und seitdem der Streit so schlimm war ,reagiere ich sehr schnell über und finde immer was ,was mich stört ,obwohl es gar nicht schlimm ist und heule total ..
Ist aber erst seitdem
Ist das normal oder einfach nur bescheuert ?
Ich fühle mich damit selbst nicht wohl und will ,dass es aufhört ,aber ich habe darüber einfach keine Kontrolle 😔
Ich bedanke mich für jede Antwort 🤗
Ich hoffe ihr könnt mir helfen 👍🏻

Antwort
von Azando, 16

Hey, 

also ich weiß nicht, wie alt du bist, aber bei mir war es mal so ähnlich, zumindest was das Weinen angeht. Ich habe früher nie geweint und es ging mir auch immer sehr gut damit. Irgendwann kam ich in die Pubertät und habe mich wirklich schlimm in einen Jungen verliebt. Das Ganze ging drei Jahre und zweieinhalb davon hätte ich mir eigentlich schenken können. In dieser Zeit habe ich irgendwann auch angefangen, sehr oft zu weinen. Ich würde es mir so erklären: Dadurch, dass früher alles immer runtergeschluckt wurde, wurde es nie so richtig verarbeitet. Das merkt man nicht unbedingt, aber irgendwann muss alles mal raus. Normalerweise braucht man dann irgendein schlimmeres Ereignis, dann kommt alles hoch. Man weint und schließlich ist alles gut und es geht einem besser. Weil du aber länger nicht geweint hast, ist es jetzt so viel, dass du dir das vielleicht wie einen Erdbeben oder so vorstellen musst, das jetzt ausgebrochen ist und wo auch nach dem eigentlichen Beben noch Nachbeben kommen können. Diese werden vermutlich auch einfach durch negative Gedanken ausgelöst, so wie als du deinen Freund nicht gesehen hast. Irgendwann denke ich, wird es dir besser gehen, allerdings kommt es dann auf deine Einstellung ein, ob du das Heulen dann häufiger zulässt oder wieder alles auf einmal rauskommt. 

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen :) 

Liebe Grüße, Azando

Kommentar von laurin0101 ,

Daran wird es bestimmt liegen ..
Dein Beispiel klingt sehr sinnvoll 🤗
Danke 😊

Antwort
von casandrap, 11

Dein Unterbewusstsein hat den Streit noch nicht ganz verarbeitet. Am besten solltest du deinem Freund sagen, dass du aus welchem Grund auch immer, noch Verlustangst hast. Höchstwahrscheinlich wird er dir deine Angst irgendwie nehmen. Falls du nicht reden möchtest, einfach noch paar nächte drüber schlafen, das geht vorbei! (:

Viel glück 🍀 

Kommentar von laurin0101 ,

Das schlafen fällt mir ja dann auch sehr schwer 😔
Danke vorab 🤗

Kommentar von casandrap ,

Du machst dir einfach zu viele gedanken :/ 

Menschen machen sich meistens nur selber kaputt, indem sie zu viel nachdenken. Versuch vor dem Schlafen gehen an die schönen Zeiten zu denken, oder schau abends so viele Serien bis deine Augen von alleine zu gehen 😂

Aber auf garkeinen fall liebeslieder hören!! :D

Antwort
von exggs, 23

Vielleicht weinst du ja weil du unbewusst immer noch in Angst lebst dich mit ihm heftig zu zerstreiten oder dass ihr euch trennt? Was sagt er denn so dazu?

Kommentar von laurin0101 ,

Ich habe auch das Gefühl ,dass es die Angst ist und er weiß nichts davon ,ich kann über sowas schlecht reden ,ich hab dann immer das Gefühl ,ich werde für verrückt erklärt
Aber das denke ich von ihm nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community