Frage von Kappar, 102

Einfach nichts mehr gefallen lassen?

Hey , ich bin 17 Jahre (m) und gehe noch in die Schule. Ich bin Deutscher und bin auf einer Schule mit einem extrem hohen Anteil an Ausländern oder eben Schülern mit Migrationshintergrund , was auch gar kein Problem ist! Dort sind einige Ausländer mit denen ich viel in den Pausen unternehme und die auch sozial sind. Jedoch gibt es dann auch wieder einige Konsorten die anders drauf sind. Mir wurde auf der Schule schon mit einem Messer vor der Nase gedroht , wo ich einfach weggegangen bin und es gemeldet habe. Desweiteren wurde mir auch öfters Schläge angedroht im Sinne von "ich breche dir jeden Knochen". Zudem sind die 5. bis 8. Klässler extrem frech und respektlos , natürlich nur , weil sie große Brüder und Cousins haben. Ich will damit auf gar keinen Fall irgendwelche Ausländer beleidigen , ich kenne einige die um ein vielfaches zivilisierter sind als Deutsche! Nur an meiner Schule ist eben dieses Problem und wenn weiterhin Situationen auftreten , in denen mir ohne Grund irgendwas angedroht wird , dann weiss ich nicht ob ich nicht einfach mal zuschlagen soll um mir Respekt zu verschaffen. Viele werden jetzt sagen Gewalt ist keine Lösung , was auch stimmt! Aber diese Menschen verstehen keine andere Sprache als Gewalt. Man kann so ruhig mit ihnen reden wie man will , Worte bringen bei denen nichts. Ich bin nicht der breiteste oder der stärkste , bin 1,82m groß und normal gebaut. Jedoch weiss ich , was ich ausrichten kann , wenn ich mir jemanden vornehmen würde. Sprich wenn mir nochmal jemand mit Schlägen droht , dann gehe ich einfach sofort hin und haue drauf , wenn sein Bruder oder Kollege kommt werde ich mir diesen ebenfalls vornehmen und egal ob ich am Boden liege , ich werde weiter machen. Und wenn ich am Ende kassiere , dann habe ich wenigstens ein Zeichen gesetzt. Was sagt ihr? Soll ich einfach weiter schweigen und diese Frechheiten über mich ergehen lassen? LG

Antwort
von Flash8acks, 21

Du hast geschrieben, dass du dich selbst auch in einer Gruppe normal verhaltender Ausländer befindest, wie beurteilen die denn Ihre Landsleute? Schreiten die nicht auch mal ein, oder haben die selben Probleme?

Im Allgemeinen hat man immer Stress mit Personen (egal ob Ausländer oder Deutscher) denen man nicht aus dem Weg gehen kann und sich aufführen als gehöre Ihnen die ganze Welt und alles dreht sich nur um Sie. Es ist häufig auch nur eine Handvoll die die Unruhe in die Gesellschaft tragen. Ich gehe mal davon aus, das du eine vernünftige Person bist da du dem Streit aus dem Weg gehst, rede doch mal mit deiner Clique darüber. Es klingt nun so als wenn du etwas provozieren willst um dann mal einem so richtig in die Fre**e hauen willst. Meinst du nicht, dass du die Leute die dich dafür bisher geschätzt haben wie du bist dafür komisch angucken werden und ggf. auch meiden, da du ja dann auch "mitmischst".

Ja, Gewalt ist keine Lösung, Notwehr dagegen schon um sich vor schlimmeren Übel zu schützen. Gewalt führt fast immer zur Gegengewalt, ich würde es so belassen wie es ist. Die Schule hast du mit deinem angegebenen Alter wohl auch bald beendet.


Antwort
von Andracus, 33

"Gewalt war schon immer die Sprache der Dummen", lautet ein Zitat das ich sehr mag.

Ich verstehe deine Frustration absolut. Und natürlich sollte deren Handeln Konsequenzen haben. Aber letzen Endes wirst du nur Ärger damit haben - erstens, weil deine Lehrer natürlich dann deine Aktion bestrafen müssen, und zweitens weil es die doch kaum jucken wird, ob da mal einer auf die Fr...se kassiert oder nicht. Dass du dann vor allen, die die Situation nicht durchschauen, dumm dastehst (denn sowas spricht sich immer rum) mal beiseite - die wollen doch dass du dich provozieren lässt! Willst du ihnen jetzt noch Wasser auf die Mühle geben? Das würde ich mir zweimal überlegen. Finde lieber eine gewitzte statt gewalttätige Möglichkeit, ihnen einen Denkzettel zu verpassen.

Antwort
von independentpunk, 7

Beweis ein bisschen klasse und ignorier sie.Erst wenn sie handgreiflich werden solltest du dich wehren und das melden

Antwort
von neurodoc, 28

Solche Fragen haben schon immer die Gesellschaft beschäftigt. Verschiedene Leute haben die Frage verschiedentlich gelöst: Gandhi, Stalin um einige zu nennen. Diene Idee erinnert mehr an Rambo, aber das ist nur eine Filmfigur. Du wirst verschiedene Antworten bekommen, die sich unterscheiden, wählen musst Du. Und das ist ein Problem Deines Gewissens. Da kann Dir niemand helfen. Ausser, Du fängst an, Dich mit den Leuten zu beschäftigen, die vor dem gleichen Problem standen und für sich eine Lösung gefunden haben. 

Antwort
von CohibaLikesU, 40

Hallo, ich würde sie einfach ignorieren, es sei denn sie fassen dich an oder so , ansonsten würde ich die nicht mal beachten die wollen nur Aufmerksamkeit, weil sie eben noch klein sind, versuch einfach ein vorbild zu sein 

Alles gute 

Antwort
von Jawollek, 43

Aus meiner Sicht richtige Handelsweise :D Allerdings immer im Hintergrund haben dass die Cousins dir das Leben schwer machen können :)

Wenns ganz schlimm wird einfach Schule wechseln

Kommentar von Kappar ,

Ich bin echt kein Prügelknabe , aber bei diesen Leuten hilft wirklich nichts mehr und wenn ich alleine gegen 5 bin , werde ich stehen.

Kommentar von Jawollek ,

machs wie ich :) KICKBOXEN regelt :D die fallen schneller um als sie sehen können :D

Kommentar von CohibaLikesU ,

ist halt so eine Sache wenn du denn kleinen Bruder von einem Clan Mitglied zusammenschlägst, dann kann es in Zukunft für dich düster werden.

Kommentar von Jawollek ,

ja natürlich :D aber das liegt dann halt an der Situation wie du damit umgehst

Kommentar von Kappar ,

Es sind eher die in meinem Alter , die mir oft Schläge angedroht haben. Die kleineren sind frech und hauen Beleidigungen gegen Mütter raus.

Kommentar von CohibaLikesU ,

Hunde die Bellen beißen nicht ;) und wenn doch dann bringst du ihnen ein Stöckchen und gut ist 

Antwort
von mmmbbylove, 27

Meine Erfahrung ist, einmal zugeschlagen, nie wieder angemacht worden.

Antwort
von MarinaGH95, 19

Auf was für eine "Schule" gehst du denn  bitte?

Antwort
von HaxCalibour, 28

Naja du meldest es ja, sollte das nicht klar gehen?

Kommentar von Kappar ,

Schon , aber dann ist man eben immer der Feigling , zumindest in deren Augen.

Kommentar von HaxCalibour ,

Wenn dir wer Drogen anbietet, nimmst du die auch an damit du nicht als Feigling da stehst?

Kommentar von Kappar ,

Was ist das denn bitte für ein Vergleich? Das eine hat mit dem anderen nichts zutun.

Kommentar von HaxCalibour ,

doch

Antwort
von PotenzenHilfe, 22

Drohen dir die mit Messer ohne das du was gemacht hast ? Kann ich mir schwer vorstellen...

Ansonsten...Lern gut für die Schule und fang mit einem Studium an...Da hat man reifere Leute...

Seit ich in der Chemie Branche bin , lerne ich nur noch reife Leute kennen...Selbst mit einem Alter von 16 Jahren.

Antwort
von mefsio, 24

Schwierig. Bei Russen würde ich sagen waffel ihn um dann zollen dir die anderen Respekt. Bei "südländischen Kollegen" artet das schnell in ein "türkisches 1 gegen 1" (sprich 20 gegen dich) aus. Dann hast du nicht wirklich etwas gekonnt und die pakst du auch nicht alle.

Letztendlich musst du wissen ob es dir das Wert ist. Die Kollegen aus dem Süden sind halt sehr auf Kravall gebürstet und sehen sich als Opfer wenn man mal einen niederstreckt.

Kommentar von MarinaGH95 ,

"Kollegen aus dem Süden". Südländisch=Türkisch? 1. Zählen Türken nicht wirklich zu Südländern. 2. Bin ich Spanierin und finde es amüsant wie du uns "Südländer" alle so verallgemeinerst (vermutlich hast du nicht einmal Grundkenntnisse in Geographie und für dich ist eh alles was nicht Deutschland ist ein Land)

Kommentar von mefsio ,

Türkisches 1 gegen 1 ist eine stehende Redewendung dafür wenn sich mehrere Leute in den Streit gegen einen einzelnen einmischen.

Mit "südländisch" beziehe ich mich auf die zur Zeit zur Mode gewordene Unpersönlichkeit der Berichterstattung durch diverse Medien. In Berichten zu Straftaten durch Asylanwärter wird sogar nur noch vom "dunklem Teint" gesprochen anstatt das Problem beim Namen zu nennen.

Im Übrigen entstehen solche Floskel wegen Aussagen wie deinen.

Hätte ich geschrieben "Araber" wäre irgend ein Ägypter oder Iraker daher gekommen und hätte geschimpft, dass sie doch gar nicht alle so sind.

Aus einer 1:1 Situation eine 20:1 Situation zu machen ist aber nunmal typisch für "Menschen mit dunklem Teint".

Vielleicht sollte man nicht alles persönlich nehmen was irgendwo geschrieben steht, sowie es mir egal ist, dass für dich scheinbar viele Deutsche ungebildete Prolls sind die nichts können außer Bier trinken und auf Ausländer schimpfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community