Frage von TrishTrish, 69

Einfach ausziehen-Mietkaution der Vermieterin überlassen?

Hallo Leute, über Nachbarn, die ebenfalls ausgezogen sind, haben wir erfahren, dass die Vermieterin bei der Mietkautionsrückgabe rum macht. Wir möchten uns diesen Stress sparen, da wir sowieso mit ihr "auf Kriegsfuß" sind. Für die Repaturen in der Whg hat die Vermieterin Verwandte, die für sie (kostenlos bzw kostengünstig) alles in Schuss bringen.

In unserer Whg (3 Jahre bewohnt) müssten die Tapeten an ein paar Stellen neu gemacht werden. Außerdem ist die Badewanne (war schon bei Einzug abgenutzt und Schlauch kaputt) neu zu machen. Wir sind in Sorge, dass sie uns die Badewanne aufdrücken will, da wir dies bei Einzug nicht im Formular "Mietmängel" festgehalten haben und nach circa 3 Jahren Schönheitsreperaturen im Bad zu machen sind. Bei der Badewanne handelt es sich übrigens um ein Mängelexemplar, dass die Dame für 180€ erstanden hat. Sie will es es reparieren, wenn wir ausziehen (hofft vielleicht uns die Kosten aufdrücken zu können).

Kurzum: Können wir ihr die Kaution hinterlassen und einfach gehen (sie würde selbst dann noch finanziellen Gewinn machen)? DANKE für euer Feedback :D

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 29

Können wir ihr die Kaution hinterlassen und einfach gehen

Schlechte Idee. Ihr müßt fristgerecht kündigen. So lange Ihr das nicht macht läuft der Mietvertrag und läuft und läuft ...

In unserer Whg (3 Jahre bewohnt) müssten die Tapeten an ein paar Stellen neu gemacht werden.

Das sind Schönheitsreparaturen und meißt Sache des Mieters.

Schönheitsreperaturen im Bad zu machen sind.

Auch das meist Sache des Mieters.

Kommentar von TrishTrish ,

Von unserem Postboten haben wir erfahren, dass wir keine Frist einhalten müssen. Ich weiß nicht, in wie fern das jetzt verbindlich ist... Die Vermieterin redet mit Gott und der Welt über ihre Mieter...verfolgt sie etc kein Wunder, dass hier alle schnellstmöglich weg wollen. Danke für deine Antwort

Kommentar von anitari ,

Von unserem Postboten haben wir erfahren, dass wir keine Frist einhalten müssen.

Wow, ein Postbote der Gesetze macht.

Blödsinn hoch 3.

Ihr müßt form- und fristgerecht kündigen.

Formgerecht = auf Papier geschrieben/gedruckt und eigenhändig unterschrieben

Fristgerecht = bis spätestens dem 3. Werktag eines Monats zum Ende des übernächsten Monats. Bedeutet aktuell zum 31.10.2016.

Kommentar von bwhoch2 ,

Wenn ihr schon so eine "Geierwally" beschreibt, dann geht mal davon aus, dass sie neben einem Klempner, Schreiner und Elektriker auch einen guten Rechtsanwalt in der Verwandtschaft hat oder einer ihrer Verwandten kennt jemand, der einen guten Rechtsanwalt kennt.

Kommentar von TrishTrish ,

Haha, mit Sicherheit! Die Dame sucht auch gezielt Kontakt zu Menschen, die ihr irgendwann "nützlich sein könnten", wählt sogar ihre Mieter danach aus ^^

Kommentar von anitari ,

Eine kluge Geschäftsfrau würde ich mal sagen.

Antwort
von imager761, 18

Können wir ihr die Kaution hinterlassen und einfach gehen (sie würde selbst dann noch finanziellen Gewinn machen)?

Natürlich kann man, sofern bei einer etwaigen Nachzahlung für eure Betriebskostenabrechnung der VM immer noch "Gewinn" verbliebe.

G imager761

Antwort
von Kuestenflieger, 21

als die drei monatsmieten als kaution hinterlegt wurden gab es noch zinsen !

überreichen sie die fristgerechte kündigung und vereinbaren für mitte august einen besichtigungstermin mit der vermieterin und einem juristen .  macht sich ev. gut im text   -- da kommt zwar keiner , aber nehmen sie als ersatz eine seriöse vertrauensperson mit .

dann könnte die vermieterin ihre meinung kundtun , schriftlich fixieren !

daneben dann eine neue bleibe suchen , nicht vergessen .


Kommentar von Gerhart ,

Erst neue Bleibe sichern und dann kündigen bzw. Aufhebungsvertrag schließen.

Antwort
von HalloRossi, 31

Blos nicht, die Kaution steht euch zu.  Im Mietrecht wird unterschieden zwischen Schönheitsreparaturen ( Google das dann findest du eine Liste), die müsst ihr schon machen. Macht ihr die nicht muss sie euch fristgerecht auffordern das zu machen. Macht ihr das immer noch nicht muss sie Firmen beauftragen das zu erledigen. Anders verhält es sich mit Schadensersatzanspruch! Das sind Sachen die ihr während der Mietzeit kaputt gemacht habt. Da wird aber nicht  der Neuwert berechnet sondern das was die Wanne bei Auszug  noch wert war. Und ich schwöre dir hier geht es maximal um wenige Euros. Nicht um die ganze Kaution!

Kommentar von anitari ,

Blos nicht, die Kaution steht euch zu.

Sofern nach Abzug der Ansprüche des Vermieters was davon übrig bleibt.

Kommentar von TrishTrish ,

Ja das ist auch unser Bedenken. Dass sie alles auf die geringen Kosten durch ihre Verwandtschaft machen lässt und von uns dafür die gesamte Kaution einkassiert. Oder, wie sie es bei dem direkten Nachbar gemacht hat: Immer wieder Mängel gefunden "Nehme die Whg so nicht ab"

Kommentar von anitari ,

Dass sie alles auf die geringen Kosten durch ihre Verwandtschaft machen lässt und von uns dafür die gesamte Kaution einkassiert.

Das hat doch mit der Kaution nichts zu tun.

Kommentar von TrishTrish ,

Hm, sie hat Verwandte in allen Bereichen vor Ort (Elektro, Maler, Badsanierung). Wenn sie alles reparieren lässt (für sie kostenfrei) legen uns die Angehörigen eine hohe Rechnung vor (zB in Höhe der Kaution) und sie behält diese dann.

Kommentar von HalloRossi ,

Ohhhhh nein! Das ist nicht gestattet ( das man die Arbeit von Freunden und Verwandten machen lässt)

Kommentar von bwhoch2 ,

Wer sagt denn sowas? Natürlich ist das gestattet. Vermutlich handelt es sich bei allen um Fachleuten, vielleicht sogar Handwerksbetrieben aus dem Ort. Schwarzarbeit ist nicht erlaubt. Nachbarschaftshilfe dagegen schon.

Kommentar von HalloRossi ,

Ich war gerade zu Gericht wegen genau der gleichen Sache! Und Tätigkeiten die Freunde und Verwandte gemacht haben werden nicht kostenpflichtig erstattet. Ich musste nicht einen Cent von meiner Kaution zahlen, weil ich keine Frist zur Nachbesserung bekam und auch weil nichts zu beziffern war. Dazu benötigt es richtige, offizielle Rechnungen von Firmen. " nich gestattet" war vielleicht der falsche Ausdruck, gestattet ist es schon, aber es wir nichts erstattet dann. Außer Materialkosten. Da muss der Vermieter aber bei jeden einzelnen Teil ein Beleg erbringen und dann gibt es jede Menge Abzug weil das andere schon alt war. Richtige Kautiosprozesse gewinnt zu 99% der Mieter!

Kommentar von TrishTrish ,

Hallo Rossi, vielen lieben Dank für deine Antwort! Das ist echt eine ärgerliche Situation, zum Glück ist es gut für dich ausgegangen. LG

Antwort
von Schneefall222, 22

Das müsstet ihr mit der Vermieterin besprechen, ob sie sich auf euren Wunsch einlässt, ist die andere Sache. Ein Versuch ist es Wert. Aber dann mit der Bedingung, dass ihr nichts mehr machen müsst.

Tipp: Für den Fall, dass eure Vermieterin zustimmt alles schriftlich festhalten und einmal kopieren, damit es jeder hat. So kann sich dann keiner rausreden.

Kommentar von bwhoch2 ,

Das wäre dann ein Aufhebungsvertrag und das ist allemal besser, als sich auf irgendwelche Spielchen einzulassen.

Kommentar von Schneefall222 ,

War das jetzt positiv oder negativ gemeint?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten