Frage von chatfemale, 38

Einfach 180 € vom Bruttolohn nicht bezahlt und falsche Lohnsteuerklasse. Meine Abrechnung stimmt, Chef macht was er will, was tun?

Hallo,

heute habe ich meine erste Lohnabrechnung erhalten, nachdem ich mich 4 Wochen anmeckern und anlügen ließ, ich bin für alles verantwortlich und an allem Schuld. Arbeite alleine mit dem Chef und bin die 11. MA innerhalb kürzester Zeit.

Fakt ist, dass im Vertrag ausgemacht ist 30 Wochenstunden von Mo-Do. Begonnen am 4.4.16. Plötzlich steht auf der Lohnabrechnung 180 € weniger Bruttogehalt und die Lohnsteuerklasse ist 1 und nicht 2, da ich mein 18 jähriges, in Ausbildung befindliches Kind noch mit auf der "Lohnsteuerkarte" habe.

Ich dreh noch durch, denn diese Arbeit raubt mir den letzten Nerv, jeden Tag Streitereien, wenn Chef was verbock, bin ich Schuld dran und jetzt bescheißt er mich auch noch????

Ich bitte euch um sachkundige Antworten. Liege ich falsch? Da man mit ihm nicht reden kann, weil er nur stichelt, meckert.....was tun???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuestenflieger, 20

 bei der agentur melden das bei dem betrieb nicht mehr vermittelt wird .

 fristgerecht die kündigung aufsetzen  und in gegenwart von dritten übergeben.

die für ihn arbeitende buchhaltung um korrektur bitten.

vom brutto wird ohnehin nicht bezahlt, nur berechnet zum netto.


Kommentar von chatfemale ,

Hey Küstenflieger, wenn ich einen Arbeitsvertrag habe und brutto..... kriege und davon 180 € fehlen, weil die Trulla in der Buchhaltung 1. die falsche Lohnsteuerklasse berechnet hat und wie jetzt sah nach Stundenlohn abrechnete und dass zu einem ganz falschen und ich keinen Stundenlohn sondern einen Monatslohn erhalte, dann stimmt nicht nur dieses Unternehmen und der Chef nicht, sondern ich habe de facto auf meinem Konto weniger als Arbeitslosengeld und ich laufe hier an meinem Wochenende und mit einem riesen Schnupfen vor Wut und Enttäuschung, wieder mal von so einem arroganten Schnösel, der Gelder in schwindelnden Höhen hin und her schiebt und seine blöde Sekretärin verarscht Amok. Wie kann das den immer sein, dass diese "Vorgesetzten" immer mit sowas durch kommen? Ich kann nicht einfach kündigen, ich war davor lange krank und dann 6 Monate arbeitslos, ich bekomme gar nichts, wenn ich kündige. Und dann denkt man ja auch: jetzt geht es mal wieder aufwärts finanziell.

Ich könnte heulen!!

Antwort
von TheeFisch, 14

Hey, Wegem den 180€, ich kenn das von meiner Mutter die das Geld nie bekommen hat... sie hat sich einen Anwalt genommen und gut ist es.. wie ich es verstehe wirst du so zu sagen nur angemault... ich an deiner Stelle wird das Geld nehmen und danach kündigen und irgendwo einen anderen Job suchen.. ist ja auch nur meine Entscheidung!! Hoffe konnte dir helfen!!! MfG Fisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community