Frage von qsXAirborne, 36

Einer meiner Arbeitskollegen will mir jeden Monat 250€ Euro überweisen, welches ich ihm dann unter der Hand zurück geben soll. Ist das Illegal?

Also meine Sachlage ist die: Einer meiner Arbeitskollegen will mir jetzt jeden Monat 250€ Euro auf mein Konto überweisen, welches ich ihm dann unter der Hand wiedergebe. Ich bin neu im Unternehmen und hatte angst nein zu sagen nun hab ich angst das dies Illegal ist und meine Bank bzw. das Finanzamt es bemerkt. Ich wollte mir hier mal Rat einholen da ich auf jedenfall nochmal zu ihm gehen will und sagen will, dass ich es doch nicht machen will.

Antwort
von DerHans, 27

Das macht ja nur Sinn, wenn er Gelder "verschwinden" lassen will. Das könnte man auch bereits als Geldwäsche bezeichnen.

Kommentar von qsXAirborne ,

Alles klar danke ich werde nochmal mit ihm Reden und ihm klar sagen, dass ich kein Interesse an so was habe. Jetzt hab ich schon eine Zahlung von ihm bekommen ich denke nicht, dass die Bank nach einer Zahlung misstrauisch wird oder ?

Antwort
von ErsterSchnee, 32

Wenn du dich darauf einlässt, musst du es versteuern. Das macht das Ganze aber nicht legaler...

Kommentar von qsXAirborne ,

Ich bin Azubi und ich darf ja ein Einkommen von ca. 9000€ im Jahr haben ohne es zu Versteuern.

Antwort
von DonCredo, 26

Hi! Die Frage ob legal oder illegal kann man nur beantworten, wenn man weiss von welchem Konto und warum. Ich will mich gar nicht in Vermutungen begeben - es muss nicht zwingend illegal sein, aber ehrlich gesagt wirkt das mindestens fragwürdig. Ich würde mich da nicht reinziehen lassen. Wenn der krumme Dinger dreht, dann bist Du der Dumme, weil Dein Konto verwendet wurde und der im Zweifel abstreiten würde, Geld von Dir bekommen zu haben. Also lieber Finger weg. Gruss Don

Kommentar von qsXAirborne ,

Als er mir alles gesagt habe ich auch sofort nachgefragt ob es Illegal ist daraufhin meinte er es wäre nicht verboten. Ich gehe davon aus das er von seinem Einkommen mir Geld überweißt damit er weniger Steuern abgeben muss da mein Einkommen nicht Steuerpflichtig ist. Ich danke dir für deinen Kommentar :)

Kommentar von DonCredo ,

Das kann eigentlich nicht sein, denn die Steuern werden ja vor der Gutschrift schon abgezogen. und wenn doch würde er Steuern hinterziehen und Du Beihilfe leisten - also illegal. Ich glaube der will Geld wegschaffen, damit seine Frau nicht drankommt oder sowas ... ich würde mich nicht drauf einlassen, irgendwas ist da faul finde ich. Gruss

Antwort
von wedsawetrtzg, 36

Irgendeinen Grund wird das wohl haben. Und es besteht zumindest die Gefahr, dass du dich dabei der Beihilfe schuldig machst.

Antwort
von xam89, 26

Frage ihn doch mal nach dem Grund. Könnte illegal sein, z.B. Geldwäsche.

Antwort
von KeinName2606, 22

Willst du an Geldwäsche beteiligt sein? Wohl kaum, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten