Frage von feminimi, 82

Einen seltenen Namen oder einen eher gebräuchlichen?

Hey Leute...

Solangsam wird es höchste Zeit für meine Namensänderung....

Ich habe ein natürliches Fable für nordische Namen...die Frage, die ich mir stelle ist, ob mir das nicht doch eventuell auch zum Nachteil wird....ich meine, wenn man mit 300 durch die Ortschaft knallt, und man hat dann einen Namen wie "Julia"....dann kann man sagen "jaja, die heißt Julia oder so" ...es gibt viele Menschen die Julia heißen, aber einen altnordischen Namen...das bekommt man sofort raus, genauso wenn man mal irgendwas anstellt, was garnicht mal so schlimm ist....es ist meistens schon klar, sobald man den Namen hört, wer's war.....genauso wenn man Leute nicht persönlich kennt...."Julia" oder "Alina"....heißen viele....wenn man nicht zu genaues erzählt bleibt man relativ anonym....,bei einem nordischen Namen.....ja....könnt ihr euch ja denken, stellt euch mal vor ich mach n Dominastudio auf...."Herrin Julia"....das können die lange im Telefonbuch suchen, weil es einfach zuviele gibt.....aber n nordischer Name...sofort.....oder man wird Porno-Star! n seltener Name und der kommt raus...schon hat man jede menge Gesellschaft....das war n Beispiel....

Ich hoffe das war jetzt nicht zu verwirrend.....aber ich weiß da nicht so recht weiter....ich denke schon mega lange darüber nach....es ist halt eben doch nicht ganz so einfach, sich selbst einen Namen zu geben....ich möchte doch das mein Name so ein bisschen das nordische wiederspiegelt...kaltes Wetter, weiße Menschen, blaue Augen...obwohl meine garnicht blau sind xD

Hat da jemand von euch Ideen, Überlegungen oder Tipps ? Oder überspitze ich das ein klein wenig und sollte mir weniger Gedanken machen ?

Antwort
von jowena, 50

Ich würde da nichts überstürzen.. Bist du denn mit deinem Namen wirklich so unzufrieden?

Ich denke wenn du den wirklich richtigen Namen einmal hörst, wird es klick machen und genau der soll es sein - also so eine Art Liebe auf den ersten Blick ;-)

Vielleicht gehst du ein bisschen auf Reisen, all die skandinavischen Länder und so.. Lerne Leute, ihre Persönlichkeit und eben dessen Namen kennen. Ich denke dann bist du dir auf einmal sicher welcher Name es werden soll und am besten zu dir passt.

Alles Gute :-)

Antwort
von DennieAric, 26

Hallo. Also meine Eltern gaben mir einen sehr seltenen Namen (Delia) Ich fand ihn schon immer ätzend. Ja klar bleibt ein so seltener Name, bei den Menschen eher im Gedächtnis aber viel mehr noch das Äußere (Rote Haare, markantes Auftreten oder extreme Augenfarbe). Zum Thema nordische Namen. In Abschrache mit Familie und Freunden habe ich meinen Namen gewählt. Da ich immer Deli genannt wurde, passte Dennie sehr gut und der Name gefiel mir. Da ich aber auch eine Schwäche für nordische Namen habe suchte ich mir einen passenden zweiten Namen. Ich heiße jetzt Dennie Aric. Auch nicht viel unauffälliger als mein Geburtsname oder mein Äußeres ;-)

Antwort
von Cyb3rDr4gon, 35

Keiner kann einen passenden namen für dich finden, wir.kennen dich ja alle nicht, nur du kennst dich in- und auswendig, also kannst nur DU den perfekten namen für dich finden!

Und ob selten oder nicht ist egal, solange er dir gefällt! :)

Mfg. Nico

Antwort
von Chumacera, 37

Das ist jetzt wirklich schwierig, da wir dich ja überhaupt nicht kennen. Ich würde mir einen Namen aussuchen, wie in meiner Altersklasse nicht jeder heißt, aber jetzt auch nicht einen, der total selten ist und bei dem keiner weiß, wie man ihn schreibt.

Handelt es sich um eine offzielle Namensänderung oder möchtest du einfach für dich anders genannt werden? Wenn es sich um was Offizielles handelt, weißt du ja sicher, dass das nur unter Anführung wirklich schwerwiegender (psychischer) Gründe oder nach einer Geschlechtsumwandlung geht.

Antwort
von Stratege6, 21

Such dir einen aus der dir gefällt, nicht einen der sich in gesellschaft verliert wie viele namen warscheinlich. Du musst schließlich mit diesen namen denn rest deines leben und man kann zu jeden namen was sagen, egal welchen, da musst du einfach gut mit deinen leuten klar kommen die du hast und natürlich ein neuer name ist halt erstmal was neues aber irgendwann ist der genauso normal wie jeder andere denn du hörst.

Antwort
von DennieAric, 21

Mhhhh... Viele schöne, nordische Namen die feminin klingen gibt's nicht. Typisch sind Börke, Brunhilde und so.... Aber hier mal eine Sammlung von ein paar nett klingenden : Finja Freya /Freija (Göttin der Liebenden jedoch auch Kriegsgöttin) Lilian Feenja (Sagengestalt aus der Edda /Riesin mit Riesen Kräften ) Aalissa Tarja Tjada ;-)

Antwort
von glitzerella, 35

mach was du für richtig hälst, wenn dir ein nordischer Name gefällt, dann nenn dich halt so

Antwort
von junior173, 41

Hm.

schwierig.

Ich glaube du solltest so lange suchen, bis du dich mit einem Namen identifizieren kannst. Egal ob selten oder nicht selten.

Man wird dich dann so nennen. Er muss dir gefallen und er muss dir das Gefühl von "ich-sein" geben können.

Antwort
von MisterMH, 26

Teutobert, Olaf, Leif, Erik, Gudmundur, Loki, etc.

Der geile Gudmundur, das wär's doch.

Kommentar von feminimi ,

Wäre ganz angenehm, wenn der Name weiblich wär----

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community