Frage von Hannybunny95, 37

Einen Monat Pille genommen. Nun Dauerbluten. Oder doch gynefix?

Also ich habe einen Monat lang die Pille genommen (chalant) und war sehr unzufrieden mit dem Konzept Pille und bin daher auf die gynefix umgestiegen. Vor der gynefix hatte ich schon 1 1/2 Wochen Blutungen und nun habe ich die gynefix fast 3 Wochen und blute immer noch. Kann das noch an der Pille liegen? ich müsste jetzt eigentlich wieder meine Periode kriegen und die Blutung ist auch was "stärker", aber nun weiß ich nicht ob es wirklich die Periode ist, oder diese dauerblutung. Hat da irgendwer Erfahrung mit? Ich habe in zwei Wochen eh einen Termin beim fa zur nachkontrolliert und solange ich keine weiteren Beschwerden habe, möchte ich auch vorher nicht unbedingt dort hin.

Antwort
von Philinikus, 20

Hallo,

Eine lange Blutung oder Unregelmäßigkeiten sind nach der Einlage der Kette ganz normal.

Ich würde mir da keine Sorgen machen, das hatte ich nach meiner Einlage nämlich auch.

Es dauert ein bisschen, bis sich dein Körper an den Fremdkörper gewöhnt hat. Bei mir hörten die Zwischenblutungen nach zwei Monaten auf.

Heute (hab sie seit 4 Monaten) ist alles wieder ganz normal und meine Regelschmerzen sind sogar auf mysteriöse Art und Weise verschwunden.

Hast du sonst Fragen zur Gynefix?

Alles Gute, Philinikus :)

Kommentar von Hannybunny95 ,

Okay danke das beruhigt mich etwas, wobei ich eher genervt bin :D eine Frage hätte ich noch. Ich lese von vielen gynefixträgerinnen, dass die nfp machen und/oder weiter Verhütungsmittel verwenden um den Eisprung. Vertraust du der Kette voll und ganz oder verwendest du auch noch andere Methoden? 

Kommentar von Philinikus ,

Bis zum Kontrolltermin habe ich noch extra mit Kondomen verhütet, als alles kontrolliert wurde, vertraue ich der Kette voll und ganz. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community