Frage von Gerrad26, 29

Einen Artikel mit eigenen Worten beschreiben am besten wie?

Guten Abend liebe Community,

ich muss mit eigenen Worten, einen Artikel aus dem Grundgesetz beschreiben. Und zwar soll ich den Artikel 3 aus dem Grundgesetz beschreiben, ob Frauen und Männer mittlerweile gleichgestellt sind in Deutschland. Ich komme echt nicht zu Recht-.- und weiss nicht was ich machen soll... Würde mir eventuell iemand helfen ich wäre euch sehr dankbar;( lg gerrad

Antwort
von zehnvorzwei, 18

Hei,  Gerrad26, du könntest darauf verweisen, dass die Gleichberechtigung der Frau noch eine junge gesellschaftliche Errungenschaft ist, Frauen Z: B. erst 1919 in Deutschland das Wahlrecht erlangten. Du könntest darauf verweisen, dass in  den schrecklichen Jahren zwischen 1933 und 1945 Frauen in der NS-Ideologie nur als Gebärmaschinen vorkamen und erst in den Jahren der Katastrophe zu Männerarbeit herangezogen wurden. Dass Frauen ab 1945 als "Trümmerfrauen" den Dreck weggeräumt haben und den Wiederaufbau begannen und dass es nur folgerichtig war, dass 1949 das Grundgesetz die Gleichberechtigung festschrieb. Und dann überprüfst du, in wieweit im öffentlichen Leben Frauen gleichberechtigt sind (wie viele in der Politik, warum nicht?), wie viele in Vorstandsposten (warum nicht?), wie viele in Halbzeit-Jobs (warum wohl?), wie viele schlechter bezahlt werden für die gleiche Arbeit wie Männer (wieso eigentlich?) und warum Frauen immer noch milde lächelnd angesehen werden, wenn sie etwa einen Handwerker (zu Hause oder fürs Auto benötigen). Und: Du solltest feststellen, dass Menschenrechte für alle gelten, u. a. unabhängig vom Geschlecht. Und so. Grüße!

Kommentar von Gerrad26 ,

Vielen dank für diese hilfreiche Antwort... ich wünsche Ihnen einen schönen Abend..

Antwort
von Gerberecht, 29

Kannst du die Frage noch konkreter stellen? Einen Artikel beschreiben ist eines, in dem geht es aber 1.) nicht nur um Frauen-Männer, sondern allgemeine Gleichstellung und Gleichberechtigung, 2.) ist der eine Zielvorgabe. Wie und was davon erreicht wird, hat im Artikel selbst nichts zu suchen.

Kommentar von Gerrad26 ,

Entschuldige genau es geht darum, dass ich mit eigenen Worte beschreiben soll ob mittlerweile Männer und Frauen in Deutschland gleichberechtigt,bzw gleichgestellt sind -.- oh man ich komme echt nicht weiter-.-

Kommentar von Gerberecht ,

Kein Stress, sieht machbar aus :)

Ich mache das immer so. Zuerst beschreibe ich, was das Wort "Gleichstellung", "Gleichberechtigung" o.ä. bedeutet. Dann weiß man schon mal genauer, worum es geht, auch der, der es liest oder hört, weiß dann, welche Definition man nutzt.

Achtung! Gleichstellung und Gleichberechtigung ist nicht das Gleiche (viel zitiertes Beispiel: "Armen wie Reichen ist es verboten, unter Brücken zu nächtigen").

Dann kann man sich Beispiele aus der Geschichte suchen, die heute anders sind (allgemeines Wahlrecht, Berufsfreiheit u.s.w,). Dann, wenn man noch Lust hat, sucht man sich Sachen, die noch immer ganz ähnlich sind (Diskussion um Frauen im KSK-Teil der Bundeswehr).
An den Beispielen arbeitet man dann die Begriffe ab, ob das zutrifft oder nicht.

Kommentar von Gerrad26 ,

Danke ihnen:) Es scheint mir etwas zu komplex und umfangreich, ich weiss einfach nicht wie ich am besten anfange, loszuschreiben..Darum geht es mir an erster Stelle:( trotzdem vielen dank

Kommentar von Gerberecht ,

"Im folgenden Text/ Vortrag... untersuche ich die Frage, inwieweit die Zielsetzung des Art. 3 GG in Bezug auf die Gleichberechtigung/ Gleichstellung von Frauen und Männern erreicht wurde (und wo noch Änderungsbedarf besteht)"

Z.B.

Kommentar von Gerrad26 ,

vielen dank:)

Antwort
von ursula39, 25

Augenscheinlich erwartet man selbständiges lösen dieser Aufgabe von Dir !

Kommentar von Gerrad26 ,

Das ist mir bewusst aber wie soll ich die Aufgabe lösen, wenn ich garnicht weiss wie ich am besten anfange?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten