Einem wirklich besonderen Menschen helfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So ein Mensch wie Er,stirbt im Heim!!! Da kann ich gut verstehen,das du Ihm helfen willst. Kann Er denn nicht bei Euch bleiben und ein Mobiler Dienst schaut ein bis zwei mal die Woche nach Ihm? Super,das Du da helfen willst,vor solchen Menschen habe ich auch Respekt,egal,ob mit oder ohne Beine und Zähne. Leider hab ich gar keinen anderen Vorschlag bereit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffimaus
11.04.2016, 15:19

Danke für das Verständnis! :) ja das war auch mein erster Gedanke ihn auf zu nehmen und das würde ich so gern! Realität ist aber das ich 19 Jahre jung bin mit meinem Freund in einer 2 Zimmer wohnung in der Stadt lebe und mir einfach die Mittel und Wege fehlen das in die Realität um zu setzten :(

0

Die frage ist , wie viel Hilfe benötigt er wirklich ? Kannst du Hilfe zur Not leisten ? Wer möchte überhaupt , dass er ins Heim geht? Letzten gibt es mobile Pflegedienste , die ihn evtl zwei mal duschen könnten in der Woche etc. wenn er körperlich und geistig fit ist, denn könnte man es mit so einem Dienst oder einer Betreuung abdecken . Nur würde ich denn Trz ne pflegestufe beantragen , damit man Pflegegeld bekommt. Es wäre nicht viel , aber mobile Dienste können  sehr kostenintensiv sein. Vllt kann man das ansonsten gemeinsam finanzieren ? Leider werden viele Leute gleich ins Heim gesteckt. Ich bin gelernte klinikschwester und ich würde die Menschen , die ich liebe , selbst pflegen wollen . Wer sagt perfekte umsorgung, dem muss ich die Augen öffnen . Zu viele Patienten / Bewohner , Zeitdruck und Überlastung schränkt das Personal sehr ein und der Mensch kann sehr einsam unter solchen Umständen werden.Nicht jedes Heim ist gut , und sollte sich genau angeschaut werden . Ich kann den Wunsch verstehen und würde eine Hausversorgung bevorzugen . Es gibt im mobilen Dienst nicht nur Pflegekräfte , auch Leute , die sich speziell um Hauswirtschaft kümmern , etc. wichtig ist die Frage , was braucht er , wo benötigt er wirklich Hilfe . Denn würde ich mich mit nem Dienst ( gute Bewertung ) in Verbindung setzen und mich informieren. Den Rest würde ich alleine machen bzw mich mal Anleiten lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffimaus
11.04.2016, 15:38

Das Problem ist Ich selbst kann weder finanziell irgendwas machen noch ihn bei mir aufnehmen oder ähnliches da ich 19 Jahre jung bin mit meinem Freund in einer 2 Zimmer wohnung lebe und wir so gerade gut leben können. Die Sache ist er selbst ist 1. Vollkommen klar im Kopf & 2. Körperlich sehr fit! (er hat letzte Woche noch einen extrem schweren dachbalken in den 3. Stock unters Dach gebracht wobei mittlerweile schon junge Leute zu 2. Ein Problem hätten den da hoch zu bringen!) es ist nur so das er keinerlei Verwandtschaft mehr hat und er ja auch nicht mit irgendeinem von meiner Familie wirklich verwandt ist.. Also sagen die Betreuer er muss irgendwo hin wo er essen bekommt, für ihn gesorgt wird und er schlafen kann also soll er ins Heim ob er will oder nicht ist in diesem Fall ziemlich egal

0

Dass er ins Altersheim muss, wirst du wohl kaum verhindern können. Also wäre es doch eine Sache, ihn dort oft zu besuchen, mit ihm mal von dort rauszukommen und Ausflüge zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffimaus
11.04.2016, 15:16

Das Problem ist er möchte weder besucht werden da er nie irgendwelche sozialen Kontakte hatte auf die er wert legt und Ausflüge ist auch so eine Sache für sich der einzige Ausflug über den er sich freuen würde wäre einer in den Wald wo er arbeiten kann und Holz machen kann.

0

Mein erster Gedanke war , diese ganze Geschichte einfach publik zu machen - es muss doch in so einem Fall auch eine Sonderregelung geben.....das ist vllt aber auch Wunschdenken . 

Mein zweiter Gedanke war , ....wäre er evtl in einer Behinderteneinrichtung gut aufgehoben , wo er zwar wohnen , aber auch in jeder Beziehung kräftig mithelfen kann . Bei uns in der Nähe gibt es so etwas , es ist ein Hof mit Schulen , Tieren , Ställen , jede Menge Arbeit und er könnte genau das tun , was er sein Leben lang getan hat . Hoffentlich nicht auch " Wunschdenken " .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung