Frage von Scharbap, 48

Eine zweite Ausbildung in der gleichen Branche?

Hallo miteinander,

Ich bin gelernter Industriebuchbinder (Druckverarbeiter Serie) seit 6 Jahren und davon mit 5 1/2 Jahren Berufserfahrung. Allerdings will ich den Beruf nicht mein ganzes Leben lang machen und habe jetzt eine Ausbildung zum Digitaldrucker angefangen. Jedoch habe ich erfahren, dass man hier in den Bereich relativ schwer ein Job findet und dass das Gehalt sehr, sehr gering ist. Meist 9,20-10€ pro Stunde. Dazu oft Wochenend und Feiertagsarbeit. Kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld.

Ein Kumpel hat mir geraten, das das nicht viel bringen würde. 2 Jobs in der Branche sind den Chefs ziemlich schnuppe. Er rät mir, dass ich eine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker anfangen soll. Hier gibt es meist Tariflohn und der Job ist echt cool. Ich habe mich auch schon sehr viel diesbezüglich informiert und das wäre auch eine richtig geiler Job. Allerdings ist hier die Ausbildungszeit regulär 3,5 Jahre. Ich habe aber gehört, dass ich auf 2,5 Jahre verkürzen kann, mit einer abgeschlossenen Ausbildung. Ich würde dann kündigen, vorerst bis zum Anfang der neuen Lehre als Buchbinder arbeiten um Geld zu machen.

Ist es überhaupt sinnvoll nochmal komplett umzuschwenken und ist der Zerspanungsmechaniker wirklich gut bezhalt und ein guter Job? Die meisten Stellenangebote bieten sogar Tariflohn in Berlin. Teils übertarif. Mit Schichtarbeit (auch Nachts) habe ich keine Probleme.

Btw: Ich wohne in Berlin.

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 31

Hallo Scharbap,

Du könntest aber auch in der Medienlandschaft bleiben und in Abendschule eine Weiterbildung in diese Richtung machen. Z.B. Mediengestalter oder Medienfachwirt. Bei uns findest Du hierzu einige Angebote und Anbieter:

https://www.fortbildung24.com/medien-verlage-druckerei-werbeagenturen-kurse/such...

Weitere Möglichkeiten wären mit Deiner Berufserfahrung z.B. die Weiterbildungen zum technischen Fachwirt, Industriefachwirt oder Wirtschaftsfachwirt (mit abgeschlossener IHK Ausbildung und über 5 Jahren Berufserfahrung alles machbar).

Angebote für nahezu alle Fachwirt-Weiterbildungen findest Du ebenfalls bei uns und die Angebote kann man fast immer auch berufsbegleitend machen.

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-betriebswirt-ausbildung-ihk-hwk/suchergeb...

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von marina2903, 27

das must du selber wissen.ein zweites standbein ist nie schlecht. manche machen ja erst ihren gesellen und dann den meister. das bringt auf alle fälle was. man weiss ja nie was später einmal kommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community