Frage von planlss, 43

eine woche ohne internet?

hallo. was würdet ihr für argumente für und gegen eine woche internet nehmen? für: man hat mehr Zeit für freunde & hobbys. dagegen: man kann nich schnell was nachgucken. habt ihr noch argumente?

Antwort
von Ceseed, 16
  • Man hat viel mehr Zeit. Daran merkt man auch wie häufig man im Internet ist ist. Diese Erkenntnis ist glaube ich ziemlich wertvoll. Mir ist mal Handy und Pc abgeschmiert. Ich dachte der Tag hätte rund 5 Stunden mehr. :)
Antwort
von Max7777777, 12

Pro: Man hätte wieder Zeit sich auf die eigentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren. Kontra: Die Meisten würden ausflippen weil sie süchtig danach sind...

Antwort
von Sigimike, 24

Tja. An dem Moment muss man auf das alte Indische Konzept setzen, und sein eigenes Hirn benutzen :)

Kommentar von planlss ,

danke aber ich muss das ja alles noch ins französische übersetzen:)

Kommentar von Sigimike ,

Dazu benutzten wir damals Bücher :)

Edit: 

Also ich bekam mein Internet mit 14 Jahren und wurde schnell Netz-Süchtig. Ich war echt nur noch vor dem PC.

Ich wurde dann mit 18 von Zuhause rausgeschmissen.
Ich kam eines Tages nach Hause, und mein ganzes Zimmer stand draussen im Regen, inklusive Pc.

Das war der Tag an dem ich zur Oma zog, und ab diesem Tag hatte ich über 5 Jahre NULL Internet.

Ich kann nur sagen, es hat mir gut getan!

Kommentar von Sigimike ,

Von heute auf morgen waren ALLE Netz-Freunde fort.. Kein Skypen mehr, kein Nächtelangem Zocken und Quatschen auf Teamspeak... und und und

Entzugserscheinungen? Hatte ich null.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten