eine Vietnamesin hat laut Pass im März Geburtstag, behauptet aber erst im Oktober geboren zu sein Wie ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Deutschland haben wir Standesämter bei denen alles von der Geburt über die Hochzeit bis zum Tode registriert und dokumentiert wird, und dieses Register führt auch den Nachweis für die offiziellen Dokument wie Personalausweis oder Pass.

Viele, auch westlich-europäische Länder haben eine derartige Registratur nicht, oder noch nicht lange.

Beruflich kenne ich es noch aus der Türkei. Viele Türken die in den 60ern oder 70ern nach Deutschland kommen haben als "amtliches" Geburtsdatum den 01.01. Laut einer Eigenauskunft war die für die Registratur zuständige Behörde zu weit entfernt für eine sofortige Registrierung. Das wurde erledigt, wenn man das nächste Mal dort war, und das konnte dauern. Wenn man das Kind also ein paar Wochen oder Monate später anmeldete, wurde der Geburtsmonat halt geschätzt und zurückdatiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Angaben bei der Anmeldung nach der Geburt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist vermutlich im Oktober geboren worden und erst im März des nächsten Jahres gemeldet worden. Da zählt der Anmeldetag. Ist bei meiner Frau, Thailänderin, genauso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geburten werden nicht in jedem Land so genau registriert wie in Europa / bzw Deutschland 

Sie wird falsch angemeldet worden sein oder sie hat einen falschen Pass .... dann wäre sie aber ziemlich d..... das auf diese Art kundzutun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falschaussage oder falsche Angaben im Pass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung