Frage von sananeoglum, 98

Eine Umfrage für ein Schulprojekt an die Frau von heute , fühlt ihr Frauen euch zu dieser Zeit gleichberechtigt ? Sei es im Beruf oder in der Gesellschaft...

Antwort
von kindvbahnhofzoo, 16
Ja

Die einzige Ausnahme ist meiner Meinung nach der Gehaltsunterschied aber in den anderen Bereichen v.a. gesellschaftlich werden Frauen doch sowieso bevorzugt behandelt.

Das wollen die meisten Damen aber nicht einsehen, zumindest meine Erfahrung.

Antwort
von ClinLe, 51

Es geht. Wenn man zurück blickt, ist natürlich einiges positives passiert. Aber der Grundsatz ist meiner Meinung immer noch da.
Und wir sind noch lange nicht so weit überall auf der Welt von Gleichberechtigung zu sprechen

Kommentar von sananeoglum ,

ja da hast du recht :) Im Gegensatz zu anderen Länder kann man doch behaupten uns Frauen geht es eig ganz ok oder ? Achja danke fürs mitmachen

Antwort
von Einhornponytier, 51
nur bedingt

In manchen fällen habe ich sogar dass Gefühl, dass Männer jetzt nicht mehr gleichberechtigt werden. Also dass die Gleichberechtigung in die andere Seite ausschlägt und das, was damals die frauen warn, jetzt die Männer werden. Aber für mich als Mädchen ist das ja nicht schlimm ;-)

Kommentar von sananeoglum ,

meinst dass wenn Männer was eher weibliches machen möchten nicht gleichberechtigt werden ? :D wenn ja dann stimm ich dir zu , vielen dank fürs mitmachen

Kommentar von Einhornponytier ,

Ja, genau :-D

Kommentar von sananeoglum ,

ich finde ja den meisten Frauen wäre sowas egal aber die Männer rasten da voll aus , voll schade :(

Kommentar von Einhornponytier ,

Bis vor einigen Jahren war es ja noch umgekehrt. da waren die Frauen im Nachteil. Deshalb ist das ja jetzt eigentlich gerecht ausgeglichen.

Antwort
von soissesPDF, 13

Was dabei herauskommen könnte, steht hier http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/blockade-von-manuela-sc...

120 Seiten Gesetz, das sind im Umfang etwa 10% der Bibel. Und das nur beim Lohn. Weitete man das aus, würde der Umfang der Bibel auf Heftstärke schrumpfen.

Recht ist keine Veranstanstaltung von Gefühl oder Hormonen.

Antwort
von Flocky212, 12
Nein

Eindeutig nein!

Meine Mutter spricht selbst aus Erfahrung. Sie arbeitete 15 Jahre als Softwareentwicklerin, als sie dann nach einigen Jahren herausgefunden hat, dass ihr ehemaliger Arbeitskollege 20% mehr Gehalt bekam. Natürlich hat sie sich beschwert und bekam dann auch das gleiche. Jetzt arbeitet sie als Personalentwicklerin.

Von einigen (nicht alle) werden wir als reines Sexobjekt betrachtet. Ich sehe viele Männer, die sich nochmals umdrehen, um der Frau auf ihren Hintern zu schauen.

Auch was das Stillen angeht. Viele haben ein Problem damit, wenn Frauen in der Öffentlichkeit stillen. Es ist ja eher "unangebracht" seine Brust rauszuholen, weil die Brust der Frau eben als sexuelles Objekt betrachtet wird. Aber Männerbrüste ja nicht? Ist doch genauso unangebracht?

In vielen Entwicklungsländern wird die Frau auch als "minderwertiges Wesen" betrachtet. Auch wenn sie ihre ganze Famillie versorgt mit Nahrung, den Haushalt und den Ackerbau/Viehzucht betreibt und nicht einmal in die Schule dürfen, aus traditionellen oder religiösen Gründen. 

Es sind viele verschiedene Kleinigkeiten. Ich finde wir sind noch nicht komplett gleichberechtigt.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Was hat Stillen denn mit Gleichberechtigung zu tun?

Eine Frauenbrust ist nunmal ein sekundäres Geschlechtsmerkmal, eine Männerbrust hingegen nicht deswegen finde ich hinkt der Vergleich.

Kommentar von Flocky212 ,

Man sollte es einfach aktzeptieren, wenn die Frau in der Öffentlichkeit stillt.

Oder z.B. Oberkörperfrei rumlaufen. Sobald man noch einen Bikini an hat, sagt man nichts. Sobald man dann die Nippel sieht, ist es ein Skandal. 

Vielleicht sagt dir "FreeTheNippel" was.

Antwort
von Malavatica, 35
Ja

Im großen und ganzen ja. 

Kommentar von sananeoglum ,

Danke fürs mitmachen ! :)

Kommentar von Malavatica ,

Bitte :)

Antwort
von Kasumix, 54
Nein

Aber für mich okay so ;)

Kommentar von sananeoglum ,

schon traurig , die zweite die nein sagt ..., darf ich fragen wieso du dich nicht gleichberechtigt fühlst ? ( Gesellschaft , Job ,... )

Kommentar von Kasumix ,

Ich brauch das auch nicht ;)

Ich bin die Frau, muss nicht so stark sein wie Männer... Kümmer mich gern um baldige Kinder und stehe gerne hinterm Herd.

Aber man hört ja immer, dass Frauen in gleichen Positionen weniger verdienen.

Allgemein finde ich das ganze Gerede über die Gleichberechtigung aber übertrieben. Beide Geschlechter sind nun mal anders und sollte man auch so differenziert sehen dürfen.

Damit meine ich nicht, dass Frauen, wie in manchen Kulturen nix wert sind oder gar nix zu sagen haben...

Aber eben die Dinge im Alltag... Der ganze Mist von wegen Leser und Leserinnen...Früher haben sich Frauen auch bei Leser angesprochen gefühlt... Usw...

Kommentar von sananeoglum ,

es denkekn ja nicht alle gleich wie du , manche Frauen wollen nicht nbedingt mutter werden und nur kochen :D menschen sind so unterschiedlich ..., danke für dein Kommentar

Kommentar von Malavatica ,

Da muss ich dir rechtgeben. Dieses Verweibsen aller Wörter nervt tierisch. 

Kommentar von Kasumix ,

Nöö, deshalb hab ich doch aber auch mit nein gestimmt oder nicht? Allgemein, wie es heute alle wollen, sind Frauen nicht gleichberechtigt.

Mich stört es nicht, hab ich geschrieben. Das es meine Meinung ist, ist mir auch bewusst ;)

Aber wenn du die individuelle Meinung nicht hören willst, musst du das dazu schreiben ;))

Kommentar von sananeoglum ,

hab ich was falsches gesagt ? :D ich freue mich auf solche unterschiedliche Meinungen !

Antwort
von FreyaFlowers, 50
Nein

leider :/

ich hoffe du kannst es dir begründen ;D

Kommentar von sananeoglum ,

Danke für deine Antwort , wieso fühlst du dich nicht gleichberechtigt ? :)

Kommentar von FreyaFlowers ,

Es geht da eher um Liebe und derart :D Die männer sind meistens die die fremdgehen.Und wenn wir mal was männliches machen werden wir als widerlich abgestempelt oder als mannsweib :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten