Eine Statistik belegt: Jeder 2. Kinderschänder kommt vor Gericht mit Bewährung davon, nehmen unsere Richter sexuelle Gewalt gegen Kinder nicht ernst genug?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine äußerst zweifelhafte Statistik!

 Aber für den Fall das es so ist, dann würde ich mal vermuten, daß die Richter Zweifel haben, ob die Anschuldigungen wirklich der Wahrheit entsprechen.

Bei vielen Scheidundsverfahren ist es schon gängige Praxis, daß die Noch-Ehefrau den Mann bezichtigt, sich den Kindern unsittlich genähert zu haben.

Mit diesen haltlosenAnschuldigungen kann der Mann das Sorgerecht für seine Kinder ganz schnell verlieren und noch vieles mehr. 

Ein unverdienter Punktesieg für die Frau mit dem Totschlagargument " Kinderschänder" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dxmklvw
26.10.2016, 17:51

"Aber für den Fall das es so ist, dann würde ich mal vermuten, daß die Richter Zweifel haben, ob die Anschuldigungen wirklich der Wahrheit entsprechen."

Ich halte diese Vermutung für der Realität sehr nahekommend, und das keineswegs nur in Kinderschänderverfahren.

Genau darin sehe ich einen wunden Punkt, der in der breiten Öffentlichkeit zum Thema gemacht werden sollte, weil es ein Unding ist, wenn z. B. jemand "nur" zur Hälfte der Höchststrafe verurteilt wird, weil ein Richter zur zu 50 Prozent von dessen Schuld überzeugt ist - denn letztlich führt so etwas auch zur Bestrafung Unschuldiger.

Eine brauchbare Abhilfemöglichkeit sehe ich aber auch nicht, wenn es gleichzeitig unverzichtbar ist, bestimmte Straftäter auf jeden Fall für einige Zeit wegzusperren.

Deshalb halte ich es für eine gute Idee, generell einmal die wirklichen (mentalen) Hintergründe zu hinterfragen, die Richter dazu bringen, zu verurteilen oder freizusprechen. Nur weil es vom Gesetz so gefordert wird, kann das noch lange nicht ein Beleg dafür sein, daß Richter nicht nach ihrer eigenen Befindlichkeit entscheiden.

1

Straftaten mit Kindern als Opfer kann man nicht ernst genug nehmen. Dies gilt auch für Richter.

Aber auf der anderen Seite ist es so, das auch das Wort "Kinderschänder" infltionär gebraucht wird. Beispiel: Der Fall Edathy.

Der ehem. Bundestagsabgeordnete Edathy hatte Bilder auf seinem Notebook, deren Besitz nicht verboten war. Ich kenne die Bilder nicht und ich vermute, dass man als Durchschnittsbürger slche Fotos wirklich nicht haben will, aber tatsache war, sie waren nicht verboten.

Trotzdem war er in den Medien und in der Öffentlichkeit schnell als "Kinderschänder" abgestempelt.

Wenn als Jemand Bilder von nackten Kindern hat, so ist das wohl ekelhaft, aber deshlab ist der kein Kinderschänder.

Wenn ein Angeklagter gem. § 177 StGB verurteilt wird, ist die Mindeststrafe nicht unter 1 Jahr, womit die Tat ein Verbrechen ist. Eine Vergewaltigung ist mit mindestens 2 Jahren belegt, womit eine Bewährung passé ist.

Also sollte man schon genau hinsehen, worum es ging.

Kein Richter, egal ob selbst mit Kindern gesegnet, oder nicht, wird einen Menschen, der ein Kind vergewaltigt hat, oder auch nur sexuell genötigt hat, mit einer geringen Strafe davon kommen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube ich weis was die damit bewirken möchten: Selbstjustiz. wenn ich mir vorstelle dass jemand mein Kind vergewaltigt dann kann ich nur an Selbstjustiz denken. egal was das gericht entscheidet ob bewährung oder 5 jahre haft ich würde diesen menschen auf meine art und weise bestrafen und das wäre dann das letzte was er in seinem leben bekommen würde.

ich will jetzt nicht ins Detail gehen aber ihr wisst sicher was ich damit meine.

PS: Schweine essen sogar menschenknochen auf. besser als irgendwo etwas einzubuddeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealAutism
26.10.2016, 15:36

 das mit den schweinen hat vor vielen jahren ein us serienkiller der eine farm hatte wirklich gemacht wenn ich mich richtig erinnere :D aber gut bei selbstjustiz scheiden sich die meinungen aber viele die sie für falsch halten würden wenn es sie betreffen würde oder einen aus dem bekannten/familienkreis sicherlich ihre meinung ändern

1

Link zur Statistik bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealAutism
26.10.2016, 15:54

Ist von der Bild Zeitung

0

Kannst Du auch benennen wo die Statistik herkommt, wer sie aufgestellt und wer sie in Auftrag gegeben hat?

Ein Link dazu wäre klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealAutism
26.10.2016, 15:44

Die statistik ist von der bild

0

Ich frage mich oft über so manche Entscheidungen die getroffen werden. Nicht nur bei deiner Thematik.

Hin und wieder denke ich mir, das wesentlich mehr, politische hintergründe hat als das man denkt. Vieles scheint mir der Allgemeinheit gegenüber eher provokativ als moralisch / ethisch korrekt. Was unserem System hilft. 

Denn Menschen die weniger glücklich sind und sich mit genau solchen Fragen beschäftigen lassen sich mehr gefallen. Und ich habe oft den Eindruck man will dem einfachen Bürger nur schaden zufügen. Klingt vielleicht etwas übertrieben. Ich bin aber nicht der Meinung das ein derartig großes Ausmass an Unverständnis herrscht, weil es so kompliziert sein soll oder man Fachspezifisch zu wenig wissen soll. Vieles verhält sich einfach nur noch unangemessen, irrational und schädigend.

Und diese geliebten Phrasen-Killer womit diese Entscheidungsträger so manches legitimieren:

Fehler passieren; wir sind alle nur Menschen; Habt ihr denn kein Mitgefühl; niemand ist perfekt; dann soll es einer besser machen etc.

Schon fragwürdige Kommunikation. Vielleicht dem Niveau der Allgemeinheit angepasst (vorwiegend wird ja auf der Metaebene kommuniziert), aber so berechnend wie die Menschen heutzutage sind, klingt es für mich doch sehr widersprüchlich, und passt super in das "Gutmensch" Verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealAutism
26.10.2016, 16:00

Welche politischen Hintergründe könnte es denn haben, so milde Urteile zu geben? Was bringt es dem "Staat" ?

0

VOTE DUTERTE
Er ist aufjedenfall der beste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealAutism
26.10.2016, 15:46

Ich verstehe deine Bedenken aber die Statistik kommt von der Bild-Zeitung

0