Frage von Loveless137, 43

Eine neue Ratte zum alten Rudel?

Guten Morgen,

ich hoffe es kennt sich jemand hier gut mit Ratten aus und kann mir weiter helfen. Ich habe mir vor kurzem eine dritte Ratte von 8 Wochen zu gelegt. Im Dezember hatte ich noch 4 aber plötzlich sind zwei davon wegen Altersschwäche gestorben. Da sie aber erst ab 3 Ratten ein richtiges Rudel bilden können habe ich mich für die Dritte entschieden.

Ich hab jetzt schon viel gelesen, wie man sie am besten vergesellschaften soll. Habe die neue in einen separaten Käfig getan und neben den anderen Käfig gestellt danach hab ich alle mal auf neutralem Boden laufen lassen aber sie vertragen sich mit der kleinen überhaupt nicht. Es kam auch schon zum blutigen Kamp und musste einschreiten damit nicht mehr passiert.

Jetzt ist meine Sorge das sie die kleine gar nicht in ihrem Rudel haben wollen. Gibt es irgendeinen Trick wie man die Integration der Ratten für sie einfacher machen kann?

Bin um jede Antwort dankbar!

Lieben Gruß Julia

Antwort
von freeNicki, 18

Huhu,

mit schwierigen Integrationen hab ich auch schon zu kämpfen gehabt. Das Wichtigste dabei ist: Nicht aufgeben!!! Meine längste Vergesellschaftung hat ca. ein halbes Jahr gedauert. Der folgende Text entspricht nur meiner Meinung und Erfahrung!!! Wer eine andere Meinung hat, kann diese natürlich angemessen äußern.

Tipp: Stell den Käfig der neuen nicht direkt neben den andren. Die alten Tiere werden vermutlich aggressiv sein, weil es zu nah an ihrem Revier ist. Am besten 2-3 Meter Abstand, sie sollen sich nur sehen und richen können.

Am besten legst du ein Handtuch in die badewanne und setzt sie zusammen rein, meistens geht das gut. Anfangs reicht es auch wenn sie nur wenige Minuten zusammen sitzen. Die Zeit verlängerst du einfach von Tag zu Tag.

Wenn das gut funktioniert kannst du wieder versuchen sie auf neutralem Boden laufen zu lassen. Rangeleien sind ok, aber natürlich sollst du eingreifen wenns zu heftig wird. Du kannst auch zuerst das friedlichste Tier aus dem alten Rudel mit den Neuen zusammen tun, dann kannst du dich später in Ruhe auf das Schwierigste konzentrieren. Oder immer eine alte Ratten mit einer Neuen.

Wenn der gemeinsame Auslauf mit allen funktioniert, dann kannst du sie gemeinsam in den gereingten leeren Käfig tun. Anfangs nur auf eine Etage. Bleib dabei und beobachte. Wenn sie einigermaßen lieb sind gib allen Leckerlie, am besten etwas wo sie zusammen ran müssen. Du kannst immer mehr Etagen dazu nehmen (vorausgesetzt du hast einen Etagenkäfig). Anfangs wieder nur wenige Minuten, ein paar mal am Tag. Du steigerst dich einfach immer weiter. Futterschalen rein, dann ein Häuschen, dann zwei u.s.w. In den Häuschen gibt es anfangs meist Kämpfe da musst aufpassen.

Sobald die Nasen zusammen in einem Haus schlafen sind 90% geschafft. Der Rest ergibt sich dann mit der Zeit. :) Mit viel Geduld ist das aber sicher zu schaffen.

Und wenns gar nicht anders geht gibt es noch eine Methode die 100% funktionieren soll, aber nicht gerade sanft ist. Ich selbst hab sie noch nie ausprobiert und nehme mir lieber viel Zeit mit der Vergesellschaftung. Aber ich sag sie dir trotzdem mal: Alle Ratten in eine Box und auf ein Gerät stellen wo stark rüttelt. Ich weiß nicht mehr genau was die leute genommen haben, ich glaub nen Trockner oder so? Das bedeutet natürlich Stress für die Tiere aber die gemeinsame Angst schweißt sie fest zusammen, weil sie als Team zusammenhalten müssen. Die Leute die das probiert haben waren begeistert, aber wiegesagt nimm dir lieber viel Zeit und versuchs auf die sanfte Tour.

Hoffe ich konnte helfen :)

Kommentar von Loveless137 ,

Hallo :)

Vielen Dank für dein Erfahrungsbericht, dass hilft mir schon mal sehr gut :)

auf neutralem Boden funktioniert es schon gut die Kleine läuft der Großen immer hinterher und mach ihr alles nach. Na klar gabs Rangeleien aber noch lang nicht so schlimm wie am Anfang. Ich hab sie heute mal versucht zusammen in den Käfig zu setzten das ging auch am Anfang gut aber dann gings los mit piesacken zwicken durch den Käfig jagen usw. ich wusste nicht ob das normal war oder nicht, deshalb hab ich eingegriffen und hab sie rauß getan. (vlt war das auch ein Fehler weil die kleine dadurch jetzt eine Negative Erfahrung gemacht hat und die große ihren Revierkampf nicht fortsetzten konnte). Ich  bin es nämlich gewohnt das die Vergesellschaftung durch meine alte Ratte (die im Dezember gestorben ist) immer super funktioniert hat und das auch nach 2 Tagen geklappt hat, weil sie ein sehr sanftes und sensibles Tier war. Die andere die jetzt ihren Rangplatz eingenommen hat scheint von der kleinen nicht recht begeistert zu sein. So eine Vergesellschaftung hab ich noch nicht mit gemacht, deshalb hab ich auch Angst was falsch zu machen und das, dass nie funktionieren wird. 

Also das mit dem rütteln will ich ihnen denke ich nicht antun. Naja so haben sie zwar auch Stress wenn sie zusammen kommen aber ich denke das ist nicht so ein Negativer Stress als Angst zu haben.

Lieben Gruß!

Kommentar von freeNicki ,

Ich habe meine anfangs nur auf eine Etage in den Käfig gelassen. Die Etage hatte ich vorher gewaschen und desinfiziert so hat sie einigermaßen neutral gerochen. Die aggressive Ratte aus dem alten Rudel wurde dadurch ein bisschen verunsichert, weil sie zwar wusste das es ihr Revier ist, aber es hat eben nicht so stark nach ihr gerochen. Meine Hand hatte ich anfangs immer mit drin, sozusagen als ,,Mahnung" (Das hat funktioniert weil ich meinen Ratten beigebracht habe, dass sie mir gegenüber nicht aggressiv werden dürfen, sondern dass sie meine Hand immer und überall in ihrer Nähe akzeptieren). Dann hab ich meine Hand für wenige Sek immer raus und nach und nach ging es immer besser.

Auch wenn es anfangs nur wenige Sekunden gut geht, belohne alle, dann merken sie sich die gemeinsame Situation als positiv.

Ich denke du bist auf dem richtigen Weg. Mach nur weiter und gib nicht auf! Wünsch dir noch viel Glück!!!

Antwort
von Shiftclick, 34

Wahrscheinlich hast du das oder ähnliches schon gelesen

Kommentar von Loveless137 ,

Ja danke das habe ich schon gelesen :) aber das sind so allgemeine Antworten ich brauche eine individuelle Vlt jemand der das gleiche Problem hatte und der dann eine Lösung gefunden hat :)

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Tiere, 15

Schau mal auf diese Webseite > Wie integriere ich Ratten richtig > http://www.rat-nose.de/ratten_integration.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten