Frage von Dina88, 99

Eine Minderjährige ist mir in die Beifahrerseite gefahren, bezahlt die Versicherung von ihrem Vater, was passiert jetzt alles?

Hallo an alle, Ich suche dringend nach rat und hilfe. Ich lebe nicht lange in Deutschland und kenne mich mit dem Gesetz, Versicherungen nicht so gut aus. Ein mädchen(Unter 18) ist mir beim einparken vor meinem Haus in die Beifahrer seite gekommen. Keiner ist Verletzt. Die Beifahrertür ist Beschädigt und ihr Fahrrad. Da sie Minderjährig ist ist ihr Vater gekommen, und laut Polizei sollten wir das eigentlich unter uns klären. Als er angefangen hat meine Personalien aufzuschreiben hat er unten drunter aufgeschrieben das es beim abbiegen in eine Straße war die eine Einbahnstr. . Wo rauf ich wieder die Polizei angerufen habe da das nicht stimmte. Ich denke nach all dem was die Polizei da so von sich gegeben hat , wird die schuld bei mir bleiben, der Vater hat sein kind schon weggeschickt und alles was ich der Polizei gesagt habe was sie ihrem Vater erzählt hat möchten die nicht hören da das mädchen nicht belehrt war. Mir wurde gesagt ich bekomme irgend ein schreiben wenn die kleine ihre aussage gemacht hat. Was ist das für ein schreiben? Wird die Versicherung von ihrem Vater mein schaden bezahlen auch wenn die jetzt sagen ich bin schuld? Wie bekomme ich die Daten von diesem mann und wie komme ich an die Versicherung und dauert so was lange? Was kommt denn jetzt alles auf mich zu? Hilfe, hilfe, hilfe.....

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 40

Das Fahrzeug mit dem sie den Schaden verursacht hat, ist versichert.

Du holst dir einen Kostenvoranschlag für die Reparatur und stellst deine Forderung an der Fahrzeughalter.

Wie die Familie das untereinander regelt, ist nicht dein Problem.

Kommentar von Dina88 ,

Das bedeutet also auch wenn die mich als Vollschuldig erklären muss die Haftpflichtversicherung von dem Vater der kleinen meinen Schaden beheben oder?

Kommentar von NochWasFrei ,

Das Mädchen war eine Radfahrerin...

Kommentar von DerHans ,

Ja sorry, hatte ich übersehen.

Aber am Procedere ändert das nichts

Antwort
von peterobm, 19

du bist beim Einparken; Sie fährt dir mit dem Fahrrad in die Beifahrerseite; die Schuld kann da bei dir liegen; Rückwärts rangiert - du hast die Sorgfaltspflicht missachtet. 

Als er angefangen hat meine Personalien aufzuschreiben hat er unten drunter aufgeschrieben das es beim abbiegen in eine Straße war die eine Einbahnstr.

klingt irgendwie kurios

Unfallhergang völlig unklar

Antwort
von schleudermaxe, 28

... das ist ja gerade in vielen Orten leider Alltag, denn viele Flüchtlinge werden über die Rathäuser nicht haftpflichtversichert, weil sie noch nicht erfaßt wurden u.a.m..

Der Anspruchsteller geht dann meist leer aus, lese ich in den Medien.

Greife das Kind einfach an, Personalien sollte es geben, und wenn es eine PH (nur für N.U. PHV) gibt, wird es eben einfacher. Viel Glück.

Kommentar von Apolon ,

Lieber Versicherungstroll (Schleudermaxe),

woran erkennst du, dass es sich hier um Flüchtlinge handelt?

Greife das Kind einfach an,

Anstiftungen zu einer Straftat sollte man in einem Forum unterlassen!

Kommentar von schleudermaxe ,

[auf bestimmte Weise] anpacken, in Angriff nehmen, anfangen,

..... so jedenfalls der Duden.

... und dies ist bei Euch bzw. der DBV eine Straftat? Na denn, hier bei uns nicht.

Kommentar von Apolon ,

Wenn eine erwachsene Person ein Kind angreift, was soll man denn sonst darunter verstehen - dies ist nicht erlaubt!

Manchmal habe ich den Eindruck, dass du wie ein Kind schreibst.

Kommentar von schleudermaxe ,

... Du solltest nur ein klitzekleinwenig über den Tellerrand schauen und alle hier wären mit Dir zufrieden.

Hier geht es auch gar nicht darum, ob man oder ein N.U. etwas versteht, hier geht es darum, ob der FSt. mit der Antwort etwas anfangen kann und dies kann er, wetten?

Kommentar von schleudermaxe ,

... natürlich kann man Kinder, mit MB und Klage, was denn auch bei Forderungen wie hier sonst?

Kommentar von Dina88 ,

Habe ich mich irgendwie falsch ausgedrükt? :) . Das Kind ist kein Flüchtling...und mit einem Kind könnte ich auch nie so umgehen das wäre dann auch Strafbar für mich. Die kleine hat sich sehr erschrocken al sie gesehen hat das sie mein Fahrzeug beschädigt hat ich kann sie dann nicht noch zusätzlich traumatisieren ich wiederhole sie ist minderjährig :)

Kommentar von schleudermaxe ,

... also 17, oder so. Dann ist ja alles gut und Du bezahlst eben Deinen Schaden selbst. Alles doch ganz einfach.

Mein Bruder hatte mit 12 auch einen Schaden angerichtet und wurde verdonnert vom Gericht, ab 18 oder eben auch später abzustottern, was er angerichtet hat.

Und mein Hinweis auf Migranten soll nur bedeutet: Sinnlos, denn dort ist fast sicher nichts zu bekommen und eine PH gibt es wirklich selten.

Antwort
von Apolon, 19

@Dina88,

aus deiner Schilderung kann ich nicht erkenne, wer den Unfall verursacht hat. 

Sinnvollerweise solltest du, wenn du solche Fragen stellst, uns auch über den Schadenshergang informieren.

Die Möglichkeit besteht natürlich, dass auch du eine Teilschuld hast, also den Schaden deiner Kfz-Haftpflichtversicherung mitteilen solltest, damit diese sich um die Schadensabwicklung kümmern kann und den Sachverhalt prüft. Diese fordert dann auch den Polizeibericht an.

Gruß N.U.

Kommentar von schleudermaxe ,

Polizeibericht? Wo soll denn bitte der herkommen? Hast Du Dir die Frage schon vorlesen lassen?

Kommentar von Apolon ,

@Schleudermaxe,

nö - ich warte auf deinen Anruf, dann kannst du mir ja die Frage vorlesen.

Antwort
von KEVINDERZOCKER, 33

Kommt immer drauf an wer schuld hat, bei Fahrrad fahrern ins Auto hat der Autofahrer oft mindestens teilschuld, das heißt seine Versicherung muss auch was von dem Schaden bezahlen. Es muss erst rausgestellt werden, wer schuld hat bei 50/50 musst du/ deine Versicherung 50% des Schadens bezahlen, und das Mädchen ihre Haftpflicht oder wenn sie keine hat, ihre Eltern 50% des Schadens, aber meistens haben die Autofahrer Vollschuld, je nachdem wie es zum Unfall kam.


Edit: da Fahrrad fahrer die schwächeren Verkehrsteilnehmer sind bekommen die Autofahrer teilschuld bis vollschuld, und wenn du nur Haftpflicht hast, wird nur der schaden am fahrrad bezahlt und deiner nicht!

Kommentar von Dina88 ,

Nehmen wir mal an die sagen ich habe Vollschuld , bekomme ich dann trotzdem etwas von seiner Versicherung für mein schaden. Wie komme ich eigentlich an seine Versicherung?

Sorry, das sind vielleicht dumme fragen aber ich bin in Deutschland vom 4-12 Lebensjahr gewesen und bin mit 28 wieder gekommen also habe ich fast 0 ahnung was jetzt kommt. Und was ist das für ein Brief das mir die Polizei zuschicken wird. Vielen Dank für die Antwort.

Kommentar von Dina88 ,

Bin Teilkasko? 

Kommentar von SchmuckmausShop ,

Wenn die der Meinung sind, dass Du die alleinige Schuld trägst, bekommst Du nichts erstattet. Eventuell kann hier auch das Alter des Mädchens eine Rolle spielen. Da muss nämlich auch erst sicher sein, dass sie deliktfähig ist. Ansonsten müssen die Eltern auch nicht zahlen, so lange sie ihre Aufsichtspflicht nicht vernachlässigt haben.

Die Teilkasko zahlt laut gesetzlicher Mindestanforderung nur bei Brand, Einbruchdiebstahl und Haarwild-Unfall.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community