Frage von Smagger1, 74

Eine Komplizerte Emotionslage, Wie kann ich herausfinden ob meine Gefühle/Emotionen reiner Natur sind genauso wie bei derjenigen um die es sich dreht,?

Die Sache ist die,

ich habe meinen besten Freund gefunden und wir kennen uns nun schon fast 8 Jahre haben echt jede menge miteinander erlebt, gefeiert, gelacht und auch gemeinsam Freunde gefunden. Der "Eigentliche" knackpunkt ist jedoch nicht er.

Es geht hierbei um seine jüngere Schwester in die ich mich vor 2 Jahren hals über Kopf verguckt habe meine Emotionen aber immer gut verbergen konnte so dass weder sie noch mein bester Freund etwas mitbekommen konnten.

Nun bin ich in einer Art Spirale aus Fragen gefangen ob sich nun etwas an Gefühlen ihrerseits in meine Richtung entwickelt haben könnte um genauer zu sein hatten wir ein etwas grösseres zusammenkommen an seinem Geburtstag vor kurzem, was mich stutzig machte ist der Fall das innerhalb dieser Runde die Mutter der beiden ein Gespräch mit mir führte (an dem im Laufe der Zeit mehrere Leute teilnahmen) was davon handelte sowohl meine Art/Frisur etwas schwul rüberkommen und das den ersten Eindruck zerstört (Ich mag etwas feminim wirken, da ich mich nunmal nicht an das Steinzeitbild von Mann halte aber das bin ich eben)

Das ganze Gespräch artete in diese Richtung aus und nur sie, die kleine Schwester meines besten Freundes deckte mich, ich war wie von den Socken. sie umschrieb mich mehr als mann als ich es selbst hätte tun können. Ich selbst habe mich wie auf Wolke 7 gefühlt. Der Abend ging mit der Zeit ruhiger weiter und ich habe öfter als sonst ihren Blick über mich wandern gespürt (und auch erwidert)

Was mich am meisten beschäftigt ist wie ich es in diesem Haus es zu schaffen uhr so vorsichtig wie möglich meine Gefühle zu zeigen oder auch nur im entferntesten ihre herauszulocken ohne das sie es selbst merkt, ich weiss das klingt seltsam vielleicht sogar gemein aber ich will mir nicht den Bezug zu meinem besten Freund verderben durch einen Misskalkulierten Fehler meiner Emotionen.

Anmerken will ich nur noch die Ereignisse aus ihrer richtung die mich bis heute nicht ruhig schlaffen lassen.

Silvester: Eine fast schon unangenehm lange Umarmung bei der sie mich sehr eng an sich drückte.

Immer mal wieder: Komplimente über mein Aussehen (Vorallem über den Bart ond meine Haare

Öfter: Komplimente über meine Art, mein Verhalten

und die Ereignisse der letzten Tage,...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ngdplogistik, 30

Lieber Smagger 1.

Du befindest Dich in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite der Freund, auf der anderen Seite dessen Schwester.

Deine Ausführungen sind kaum dazu angetan,  Deine Gefühle, was den Freund anbelangt, richtig zu deuten. Zwar klingen ein par Richtungen an, jedoch bleibt kein Spielraum.

Nun hast Du ein Auge auf dessen Schwester geworfen. Hier beginnt nun meine Frage: Was bedeutet Dir der Freund?

Unkomplizierte Freundschaften haben den Vorteil einer Direktheit. Komplizierte Freundschaften, in denen Gefühle eine übergeordnete Rolle spielen, verklomplizieren gleichermaßen das nahe Umfeld.

Du fragst Dich, ob Deine Gefühle sogenannter reiner Natur sind, aber gleichzeitig bist Du hin und hergerissen. Werde Dir erst einmal klar darüber, was Du nun eigentlich willst. Nur eine Person, die andere Person oder gleichzeitig beide. Letzteres setzt eine Gewissheit, gleichermaßen auch gleiche Gefühle, voraus.

Gehe ein wenig in Dich, Frage Dich, was und wer Du bist und welche Art der Beziehung für Dich vorrangig wichtig ist.

Frage dann auf belanglose Weise Deinen Freund, welche Gefühle in ihm sind und sprich, ebenso belanglos, die Gefühlswelt dessen Schwester an und wie der Freund diese sieht.

Du solltest keinesfalls mehr  - aus Deinen Gefühlen heraus - in Reaktionen dessen Schwester hineininterpretieren, als tatsächlich vorhanden ist.

Dies kannst Du allerdings vermeiden, wenn der direkte Weg, zumindest was die Schwester Deines Freundes anbelangt, beschritten wird. 

Sich ewig diesbezüglich zu quälen, ist kein besonders guter Weg. Sich in das eigene Leiden zu belassen, auch. Sich aus der Affäre zu ziehen, indem alles belassen wird wie es ist, kann wenig hilfreich sein, da eventuell alle Beteiligten darunter leiden. 

Liebe wird aus Mut gemacht und Leiden durch Unterdrückung, in Deinem Fall der Gefühle.

Liebe Grüße

Kommentar von Smagger1 ,

Da könntest du recht haben, was das ganze angeht, ja ich habe eine enge Bindung zu meinem Freund die ich einfach nicht angreifen will, ich glaube sogar ich sollte mal mit meiner eigenen Schwester (mir fällt sonst keine andere nahestehende Person ein die dichthalten kann ein) reden
Sie ist sehr stark auf Themen der Meditation und Selbstfindung spezialisiert vielleicht hilft das ja in einer oder anderer hinsicht

Kommentar von ngdplogistik ,

Dies ist recht ordentlich gedacht, da Deine Schwester sicherlich, was die Schwester Deines Freundes anbelangt, aus ihrer Sicht, mehr dazu sagen kann.

Allerdings bleibt Dir am Ende eine gewisse Art der Konfrontation kaum erspart. Für diese habe ein gutes Empathievermögen, so dass keine der involvierten Personen sich in sich zurückziehen muss und zumindest, aber dies macht eben eine gute Freundschaft aus, die Freundschaft erhalten bleibt, so dass sich keiner aus dem Weg zu gehen braucht.

Liebe Grüße

Antwort
von MissAnnika, 23

Frag sie doch einfach ganz normal ob sie mal mit dir ausgehen will.. Wo ist das Problem? Du willst sie - du holst sie dir. Dein Kumpel sollte damit auch nicht so das Problem haben wenn er ein richtiger Kumpel ist.

Kommentar von Smagger1 ,

Die Einstellung hätt ich gerne aber es handelt sich hier ja nicht um die Schwester irgendeines Kumpels sondern um die meines besten Freundes. Da ist halt der Gedanke ganz groß das das irgendwie dir Frundschaft arg beeinträchtigen könnte wenn nicht sogar schlimmeres

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community