Frage von fiscus, 49

eine katze kommt jede nacht und durchwühlt mir das blumenbeet, was kann mann dagegen tun?

Antwort
von Luzie9, 7

Katzen durchwühlen keine Erde. Sie verscharren höchstens ihre Exkremente und manchmal auch überschüssige Beute, aber das ist hinterher kaum zu sehen. Ich tippe auf Wildtiere oder einen freilaufenden Hund.

Egal, was für ein Tier das ist - die einzig mögliche Abhilfe ist, die Erde "abzusperren". Mit Drahtgitter, einem Netz oder einer Schicht Kiesel. Allerdings kann es dann sein, dass du z.B. einem Igel sein Jagdrevier nimmst.

Antwort
von beangato, 15

Man kann da gar nichts tun. Katzen kann man nicht beibringen, wo sie buddeln sollen.

Mach das Blumenbeet vlt woanders hin.

Antwort
von Peter42, 29

Siedle die Mäuse halt um, weg vom Blumenbeet, hin zum Rasen - oder nein, dann pflügt sie den ja um. Also bis zu den Nachbarn wenigstens. Mäuse ziehen gerne um, wegen denen brauchst du keine Bedenken zu haben. Und ins Blumenbeet die passenden Pflanzen setzen - es gibt ein paar Sorten, die Katzen angeblich nicht gut leiden können.

Kommentar von myzyny03 ,

Offenbar hast du noch nie ne Katze Mäuse fangen sehen. Die pflügen dabei nichts um, oder durchwühlen was. Die sitzen einfach da, hören dem Mäuschen eine Weile zu, und fangen es dann blitzschnell. 

Antwort
von myzyny03, 29

Bist du sicher, dass es eine Katze ist?

Ich habe noch nie eine Katze gehabt oder gesehen, die ein Blumenbeet "durchwühlt".  Eventuell verscharren die mal irgendwo ein Häufchen, da siehst du aber hinterher nichts mehr von.

Antwort
von Calim8, 10

Bist du sicher dass es eine Katze ist. Eigentlich buddeln die gar nicht viel in der Erde. Und warum dann gerade im Blumenbeet. Es gibt so ein Hunde- oder auch Katzen-Hau-Ab-Spray. Ist ungiftig. Soll die Tiere aber weg halten.

Antwort
von striepe2, 21

Es gibt eine Pflanze, die heißt wirklich"Verpiss dich" Der Geruch soll Katzen abhalten. Gibt es im Gartencenter und sieht sogar ganz gut aus.

Kommentar von myzyny03 ,

.... sieht ganz gut aus ..... und nützt nichts! Unsere Miezen und die in der Nachbarschaft "lachen" da nur drüber.

Kommentar von striepe2 ,

Tja, dann...Katzen sind schließlich schlau.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 10

Google nach reiherschreck. Das ist ne Wasserspritze mit Bewegungsmelder. Katzen sind wasserscheu..

Kommentar von myzyny03 ,

Mensch, schon wieder so eine !Expertenantwort! die nix taugt.

"Katzen sind wasserscheu" ist genauso falsch wie "Blondinen sind blöd"

Ich hatte mal einen Kater, der bis zum Bauch im Teich stand, um Frösche zu jagen, und hervorragend schwimmen konnte. (freiwillig)

Die Mieze, die zur Zeit bei mir wohnt, spielt gerne mit dem Strahl des Rasensprengers und des Wasserhahns.

Durch solche "Experten"antworten kommt es zu diesen unausrottbaren Vorurteilen.

Wenn eine Katze wegen des Reiherschrecks weglaufen würde, wäre es einfach weil sie sich erschreckt hat.

Spätestens beim dritten mal hat die das raus, und geht wieder genau da hin, wo sie hin will.

Mal ganz davon abgesehen, wie kannst du als "Katzenexperte" glauben, was der Fragesteller behauptet? Katzen "durchwühlen" keine Beete, warum auch??

Kommentar von palusa ,

Sicher tun sie das. Sie graben Löcher, um Hinterlassenschaften zu verstecken. Für dich und mich ist das "ein bisschen buddeln". Für einen Gärtner wird die Saat komplett durchwühlt. Ne Frage der Sichtweise..

Wenn Wasser für Katzen so harmlos ist, wieso kämpfe ich dann die Jahren nen Kampf gegen diese Unsitte, Katzen mit Wasserspritzen zu "erziehen"? Und wieso hatte ich mal nen Kater, der vom Vorbesitzer mit besagten Wasserstrafen so traumatisiert wurde, dass er sich schon versteckt hat, wenn man den Wasserhahn aufgedreht hat?

Wieso drehen Katzen so durch, wenn man sie badet? 

Die meisten Katzen mögen Wasser überhaupt nicht. Ich hab in meinem Leben sicher 30 Katzen betreut, der Großteil davon verwildert, und keine davon hat jemals freiwillig Wasser berührt. Sicher, es gibt Ausnahmen, aber dass gerade diese Katze eine ist, ist unwahrscheinlich. 

Kommentar von myzyny03 ,

Katzen drehen durch, wenn sie nicht gebadet werden wollen, das ist schon richtig. Das liegt aber nicht am Wasser!  Eine Katze dreht nämlich auch durch, wenn sie GEGEN IHREN WILLEN gebürstet, hochgehoben, beschmust oder sonst was wird. 

Die Katze bestimmt, was gemacht wird. Nicht der Experte.

Katzen zu baden, ist übrigens nur in den aller seltensten (Not)Fällen nötig. Und wenn es sein muss, völlig einfach für den wirklichen Katzenkenner. 

Eine Katze hat immer dann KEINE Probleme mit Wasser, wenn sie sich in ihrer Umgebung sicher fühlt, und sie weiss, dass sie genug Zeit hat, ihr Fell wieder trocken zu bekommen, und, noch wichtiger, ihren persönlichen "Duft" aus den Duftdrüsen wieder auftragen zu können. Eine wildlebende Katze scheut das Wasser also, weil sie für die anschliessend nötige Pflege einfach keine Zeit hat, zum Beispiel mit nassem Fell nicht schnell genug vor dem Hund fliehen kann.

Natürlich ist das "bestrafen" mit der Wasserpistole der absolute Unsinn. Aber auch hier verwechselst du Ursache und Wirkung. Die Katze versteht den Zusammenhang zwischen Wasser und Bestrafung nicht. Sie erschreckt sich, und "lernt" irgendwann, dass Wasser unangenehm ist, weil der Dosenöffner böse wird. Unfreiwilliges nass werden ist auch dem Menschen unangenehm, sonst brauchte man ja keinen Regenschirm! Trotzdem sind Mensch und Katze aber nicht per se wasserscheu.

Übrigens sind 30 Miezen bei der Charaktervielfalt der Pelzträger nicht wirklich viel, um sie wirklich zu kennen. Wenn ich so zurückdenke, hatten wir, wenn ich meine Kindheit dazu zähle, in der ich mich allerdings nicht wirklich um die Katzen gekümmert habe, sicher ein Vielfaches davon. 

Kommentar von palusa ,

nope. ichh ab hier nen kater, der ein sonnenschein ist. vertraut mir blind, lässt alles mit sich machen, auch, wenn er deutlich unbegeistert ist. beispielsweise gegen seinen willen tabletten geben müssen. er steht da stocksteif, mit einem gesichtsausdruck, der besagt "du bist der feind!", wehrt sich nicht, schluckt brav die tablette. gibt nur zwei situationen, wo er deutlich zeigt "hier ist ne grenze". das ist einmal tierarzt und zum anderen fließendes wasser. wasser steht auf einer stufe mit tierarzt.

diesen kater würdest du nur auf eine weise problemlos baden können, mit dem nackengriff. was nur für den menschen problemlos ist, nicht für die katze. ausprobiert hab ichs nie und werds auch nicht, wenns sich vermeiden lässt.

nasses fell hindert ne katze am rennen? interessante theorie. also ich renne mit nassen haaren genauso schnell wie mit trockenen. und ne nasse wilde katze versteckt sich zum trockenlecken. dieses versteck ist in aller regel sicher, auch vor hunden.

es gibt durchaus einen grund, wieso wilde katzen durchweicht-sein fürchten, der hat aber nichts mit hunden zu tun. mehr mit winter, verdunstungskälte und krank-werden. aber beides läuft auf dasselbe hinaus: katzen sind wasserscheu, weil sie wissen, dass nass-sein ein problem ist. das ist instinkt.man kanns mit der zeit rauszüchten, indem man katzen nimmt, die den instinkt nicht so ausgeprägt haben, ja, bei der feld-wald-wiesenkatze passiert das aber nicht. man kann auch eine katze von kidnesbeinen an dran gewöhnen und den instinkt so "überschreiben", wie es mit sphynx-katzen passiert, aber auch das passiert mit der durchschnittlichen hauskatze nicht.

wieder nope. besagter kater reagierte völlig anders, wenn er dachte, ich sei böse auf ihn. bei wasser bekam er angst und rannte aus dem zimmer. bei der idee, ich könnte sauer sein, bekam er panik und versteckte sich für ne weile, war nicht zu beruhigen. hätte sein problem mit wasser darin bestanden, dass es bedeutet, ich bin böse, hätte er da ebenso reagiert.

wenn aber 30 von 30 katzen dasselbe verhalten zeigen, zeigt das durchaus eine tendenz. denn die wahrscheinlichkeit, dass ich 30 ausnahmen von der regel hatte, ist gering. charakter spielt bei instinkt nur eine untergeordnete rolle. eine neugierige furchtlose katze wird sich eher über ihren instinkt hinwegsetzen, das ist alles. furchtlosigkeit ist aber für eine katze keine typische eigenschaft, auch das wurde in rassekatzen hineingezüchtet durch geschickte auswahl.

wenn du dich mit ihnen nie befasst hast, wieso glaubst du dann, zu wissen, was sie für einen charakter hatten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten