Frage von DagmaraBEEaBEE, 34

Eine Katze doch Eltern sind dagegen?

Ich hätte schon lange gerne eine Katze. Doch meine Eltern sind dagegen. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich meine Eltern überreden kann!? Ich würde mich auch total um sie/ihn kümmern und alle Kosten übernehmen aber das habe ich schon bewiesen. Meine Eltern haben auch sehr viele Vorurteile aufgestellt z.B. dass Katzen alles kaputt machen obwohl ich immer sage dass man Katzen erziehen kann. Schreibt mir auch wenn ihr etwas wisst die Pro und Kontras in die Antworten wenn man sich eine Katze anschafft. Danke schonmal im Voraus.

Antwort
von Rockige, 18

- Überreden geht nicht. Entweder man bringt Argumente die einen zum Nachdenken bringen und man erkennt "oh stimmt", oder die Argumente ziehen nicht - dafür aber die Gegenargumente gegen die Anschaffung.

- Wie alt bist du? Hast du einen Job durch den du genug Geld verdienst jeden Monat? Am besten ein recht konstanter monatlicher Verdienst. So kann man jeden Monat einen kleinen Teilbetrag beiseite legen für einen Notfall (Operation des Tieres, Impfung, Medikament für das Tier...). Eine simple Operation kann schon mal recht teuer werden. Und falls man das Pech hat das man eine Katze hat die eine chronische Erkrankung hat, dann müssen die Untersuchungen regelmäßiger stattfinden (kostet auch Geld) und evtl auch regelmäßig Medikamente verabreicht werden (kostet auch Geld).

Der Unterhalt für eine Katze ist garnicht mal soooo billig. Es sei denn, man nimmt immer das billigste Futter das man kriegen kann, das billigste Katzenstreu (ohne darauf zu achten wie es der Katze mit der Sorte geht und wie gut es sich reinigen lässt). Weißt, ein einigermaßen akzeptables Futter kostet nicht 40 cent pro Dose. Ein gutes Katzenstreu kriegst auch nicht überall in jedem Laden (wir holen beispielsweise immer eine bestimmte Sorte beim Fressnapf, der ist nicht grad um die Ecke). Doch am Katzenstreu und Katzenfutter sollte man nicht sparen. Das eine ermöglicht der Katze ein recht gesundes und längeres Leben - das andere ermöglicht dir eine bessere Reinigung des Katzenklos und stinkt auch nicht so schnell.

Dann muss man noch die Kosten für Reiniger einrechnen, Kosten für Zusatzernährung, Kosten für Spielzeug/ Kratzmatten (Fußabstreifer aus Kokosfaser oder Sisal sind super geeignet), Kratzbaum oder Kratzbaumlandschaft plus Rückzugsmöglichkeiten für die Katze.

- Kannst du für den Rest des Lebens der Katze für sie sorgen, dich um sie täglich kümmern? Eine Berufsausbildung/ Arbeit in einem Job für den du regelmäßig für längere Zeit nicht daheim bist wäre also nicht gut. Denn irgendwann ziehst du aus deinem Elternhaus aus und nimmst dann vorraussichtlich dein Tier mit. Denn es ist ja dein Tier. Rest des Lebens des Tieres bedeutet: Eine Katze kann heutzutage bis über 20 Jahre alt werden.

Nachtrag: Übrigens, wenn du die alleinige Verantwortung tragen möchtest für eine Katze, dann musst du dir darüber klar sein das sie jeden Tag von dir gefüttert wird, frisches Wasser bekommt (auch täglich wechseln). Du musst immer rechtzeitig für neues Katzenstreu udn neues Futter sorgen. Du musst mehrmals täglich das Katzenklo säubern, du musst (je nachdem ob es eine reine Drinnenkatze ist oder auch abhängig von der Fellänge) gut und gerne täglich durchsaugen überall. Diese Katzenfussel fliegen überall hin. Sogar in Räume in denen die Katze sich normal nicht aufhält. Du musst jeden Tag wie gesagt, egal wie es dir grade geht, egal ob du Zeit oder Lust hast, egal ob der Kumpel oder die Freundin wartet. Fährst in Urlaub, brauchst rechtzeitg eine vertrauenswürdige Person die täglich nach der Katze schaut und sie versorgt.

- Lasst, als komplette Familie die ihr gemeinsam in einem Haushalt lebt, jeder abklären ob gesundheitliche Bedenken bestünden. Ist auch nur einer von euch gegen Katze allgemein allergisch (reagiert also mit Allergiesymptomen auf den Kontakt mit einer Katze oder auf einen Raum in dem eine Katze sich ab und an aufhält) dann wird das nix mit der Anschaffung. Aber es ist ein guter Vorschlag den man den Eltern machen kann. Und sinnvoll noch dazu.

- Katzen können tatsächlich Dinge zerstören. Selbst gut erzogene Katzen (und ob sich eine Katze zum Gewünschten hin erziehen lässt steht auf einem anderen Blatt... das ist abhängig von dem Charakter der Katze und eurer Beziehung zueinander). Katzen reagieren auf Stress, auf Veränderungen enorm. Manche ziehen sich einfach zurück, andere fangen an zu markieren (setzen Pipilachen irgendwo ganz gezielt hin. DAS lässt sich leider nicht ganz entfernen, also der Geruch bleibt (zumindest in nicht waschbaren Polstermöbeln).

Ich wuchs übrigens mit Katzen (daheim und in der unmittelbaren Nachbarschaft, inclusive Katzensitting) auf und wir haben jetzt seit bald 6 Jahren 2 Maine Coon



Kommentar von DagmaraBEEaBEE ,

Meine Coon  Katzen hätte ich auch gerne aber sie waren mir etwas zu groß und zu viel Haar haben sie auch.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 16

Ich wollte als Kind auch immer eine Katze, meine Eltern waren dagegen. Statt dessen gab es Wellensittiche und einen Schäferhund (ist schon eine Weile her). Meine Mutter behauptete, Katzen seien falsch.

Irgendwann, als ich schon eine eigene Familie hatte, habe ich meine ersten Katzen aus dem Urlaub mitgebracht. Meine Mutter war diejenige, die sich am meisten um sie gekümmert hat, da kam ich gar nicht mit.
So lange Du aber bei Deinen Eltern wohnst, ist es an ihnen, Dir die Tierhaltung zu erlauben. Sollen Deine Eltern ausziehen, wenn es aus irgendeinem Grund nicht so klappt, wie Du es Dir vorstellst? Niemanden sollte man zu einem Tier überreden müssen, das bringt auf Dauer nichts. Und Du willst das Tier doch nicht wieder abgeben müssen oder?

Wenn Du eine eigene Wohnung hast, kannst Du Dir das gewünschte Tier anschaffen. Und dann, wie schon gesagt wurde, bitte zusammen mit einem Artgenossen, denn den kannst Du ihm nicht ersetzen.

Antwort
von konstanze85, 27

Katzen machen nicht alles kaputt, im Gegenteil, sie bewegen sich sehr grazil. Ebenso falsch ist, dass man Katzen erziehen kann. Es sind keine Rudeltiere, wie Hunde, die einen Rudelführer brauchen und sich an ihn hängen.

Eine Katze braucht einen Artgenossen. Hast Du daran gedacht? Es sollten also 2 Katzen sein. Gibt es genug Platz für 2 Katzen? Habt ihr eine Wohnung oder Haus? Können sie raus oder werden es Stubentiger? Und Du hast das Geld, um für alle Kosten zu sorgen? Hast Du einen Job? Katzenstreu, Nahrung, Impfungen, regelmäßige Zahnsteinentfernung, wenn sie krank werden...?

Wer passt auf die Tiere auf, wenn ihr im Urlaub seid?

Katzen werden bei guter Pflege ca. 20 Jahre alt. Wo bleiben sie,wenn Du von zu Hause ausziehst? Nimmst Du beide mit und hast dann immer noch genug Zeit für sie?

Du musst schon gründlich über alles nachdenken. Katzen sind süß, aber vor allem sind es Lebewesen, die Verantwortung und Verpflichtung bedeuten.

Und man muss sich schon etwas Wissen über Katzen aneignen, um sie richtig halten zu können.


Kommentar von Semmel2003 ,

Man braucht nicht unbedingt zwei Katzen! Wir haben einen und die wirkt sehr zufrieden!

Kommentar von Semmel2003 ,

Nein ich bin mir ganz sicher das mein Kater zufrieden ist und außerdem würde es sonst nur Revierkämpfe geben!

Kommentar von Rockige ,

Stimmt alles, bis auf.... Es gibt ab und an Katzen die absichtlich Dinge herunterschmeißen. Egal ob Glas, Teller, Feuerzeug, Vase, Flaschen, etc. Im Bekanntenkreis hat ein Paar eine solche Katze. Sie mussten die Wohnung entsprechend "runterschubssicher" gestalten.

Antwort
von FancyDiamond, 22

Als Kind bist du gar nicht in der Lage ALLE(!) anfallenden Kosten für eine Katze eigenständig zu tragen.

Tierarztkosten können von Null auf gleich ins Unermessliche steigen.

Und Eltern die prinzipiell dagegen sind, sollte man nicht überreden. Das Tier sollte von allen Familienmitgliedern akzeptiert und geliebt werden.

Antwort
von SocietyKillsMe, 22

Hatte das problem auch mal. Du musst ihnen einfach einreden wie süß die dinger sind ^^

Antwort
von funnyflash, 23

Meine Eltern waren auch immer gegen die eine katze bis ich eine angeschleppt hab.
Wir haben uns geeinigt das sie nur bei mir im Zimmer haust.
Bis die katze immer mal wieder "ausversehen" ausgebüchst ist und
Jeden Tag mal mitgenommen zu den Eltern ins wohnzimmer bisschen gezeigt wie viel Spaß man durch spielen mit der Katze haben kann.
Sie fanden die katze so toll nun haben sie nach den Tod der ersten sich gleich 2 angeschafft😂😂😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community