Frage von Zumverzweifeln, 59

Eine Individualreise durch Namibia?

Mein Mann und ich würden gerne eine 3-wöchige Individualreise mit Mietwagen durch Namibia machen. Die Übernachtungen werden vom Reisebüro organisiert.

Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Reise und Tipps für uns?

Danke für jede Antwort!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Reisefreak, 19

Das vorbeugende Malariamittel heißt Malarone.

Wir hatten es rein vorsorglich genommen, aber erst als wir am Kunene entlang gefahren sind. Gebraucht hätten wir es nicht, Ich wurde von keiner Mücke gestochen.

Übernachtungen? Wir hatten am Leih-4x4 ein Dachzelt drauf, das kenn ich vom eigenen 4x4 und das ist angenehm luftig, genau das richtige für Afrika. Wenn man es unbedingt etwas luxuriöser haben will, gibt es immer irgendwo Lodges mit freien Zimmern, zumindest, wenn man nicht in der Hauptreisezeit unterwegs ist.

Kontakte unterwegs mit Einheimischen sind problemlos. Die meisten können englisch, einige von der Schule auch deutsch. Im Süden von Namibia sowieso kein Thema, aber im, eigentlich viel interessanteren Norden auch kein Problem.

Man wird auch nicht angebettelt, manche versuchen halt etwas selbstgebastelten Schmuck zu verkaufen oder an den Campingplätzen mit Wäsche waschen über Nacht (1 Namibiadollar pro Wäschestück). Das haben wir gerne mal genutzt.

Bei den meisten Autoverleihern ist ein Grenzübertritt in die Nachbarländer in der Police enthalten und problemlos.

Antwort
von JuergenRoettger, 34

In mehr als zwanzig Reisen nach Namibia und Südafrika habe ich jede Menge Erfahrungen gesammelt. Fast alle meine Reisen habe ich als Selbstfahrer mit einem 4x4 gemacht. Mein Bruder lebt seit 1963 in Namibia, den ich regelmäßig besuche. Glaube also, einige Erfahrungen zu haben. Hier eine Zusammenstellung einiger meiner Reisen. www.afrikaspezialist.com Vielleicht hilft Dir das weiter. Eine wunderschöne Reise wünsche ich euch, aber Vorsicht, Namibia macht süchtig und man will immer wieder hin!

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Danke, das hilft weiter. Inzwischen kenne ich deinen Blog fast auswendig. Drei Fragen bleiben mir:

1. Es ist von einer Malaria-Impfung die Rede. Ich dachte, da gäbe es nur Medikamente, z.B. Malirose (?), das man dann aber erst vor Ort nimmt.

2. Offenbar kann man mit dem D1 Netz telefonieren? Falls wir mit dem 4x4 Wagen irgendwie hängenbleibe?

3. Es liest sich wie: Sprich nicht mit Fremden. Also tatsächlich Kontakte erst in den Lodges und auf keinen Fall unterwegs?

Kommentar von Bask96 ,

1. ich hab jetzt 3 monate in katima direkt am zambezi gelebt und hatte genau einen mückenstich... wenn man sich immer mit peaceful sleep einsprüht ist das also kein problem.

2. kauft lieber für 10 n$ ne sim von mtc und dann noch ein bisschen recharge damit ihr genug minuten und sms frei habt.
das gibts entweder am airport oder an jeder tankstelle.

3.eigentlich ist das kein problem kontakt mit fremden zu haben. ich hatte bisher noch nie probleme. trotzdem sollte man als tourist vorsichtig sein. aber das gilt ja eigentlich für jedes land... 
lasst euch nicht von aufdringlichen straßenhändlern nerven und lasst in den städten die scheiben vom auto oben wenn man parkt oder an der ampel steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten