Frage von FincyFini, 175

Eine gute und legale Art zum Hundekauf?

Ich überlege mir wieder einen Hund anzuschaffen, doch wo auch immer ich im Internet suche, finde ich nur solche wirklich zwielichtigen Internetseiten. Ich möchte einen Hund auf schöne, gute und legale Weise adoptieren, doch weiß einfach nicht wie ich es am besten machen sollte. Sollte ich ihn in einem Hundeheim oder doch lieber bei einem privaten Züchter kaufen? Gibt es gute und legale Internetseiten zum recherchieren und kontaktieren von Besitzern, die welche verkaufen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Berni74, Community-Experte für Hund, 71

Wenn Du einen reinrassigen Welpen suchst, solltest Du auf jeden Fall einen Hund aus einer seriösen Zuchtstätte aus einem der FCI (das ist die internationale Kynologen-Vereinigung) angeschlossenen Zuchtverein suchen.

In Deutschland ist das der VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen). Auf deren Seite (www.vdh.de) findest Du die verschiedenen Rasseclubs, und da wiederum Züchter und Welpenmeldungen.

In Österreich ist es der ÖKV (Österreichischer Kynologenverband). Deren Seite findest Du unter www.oekv.at.

Muß es kein Rassehund sein, empfehle ich Dir, eine Fellnase aus dem Tierheim oder aus einer seriösen Tierschutzorganisation zu adoptieren.

Von Verkäufern, die in Tageszeitungen, auf ebay Kleinanzeigen oder ähnlichen Plattformen annoncieren, würde ich Dir in jedem Fall abraten. Meist handelt es sich dabei um sogenannte Vermehrer, die nur darauf aus sind, auf Kosten der Hund ein schnelles Geld zu verdienen. Deren Hunde kommen aus unklarer Herkunft, die Verkäufer wissen nichts über Erbkrankheiten oder Lebensdauer der Vorfahren ihrer Welpen. Da kauft man die Katze (oder den Hund ^^) im Sack und zahlt unter Umständen doppelt und dreifach an Tierärzte und Tierkliniken.

Antwort
von Dackodil, 50

Eine der besten Möglichkeiten an einen Hund zu kommen, sind Tierheime. Da sind viele Mischlinge, aber auch eine Menge Rassehunde.
Sie sind tierärztlich durchgecheckt, entwurmt, geimpft und oft auch kastriert.
Die Mitarbeiter klären auch über evtl. charakterliche Besonderheiten oder Krankheiten auf.

Von jedem Rasseverband gibt es inzwischen auch Hilfeseiten von Auffangstationen ihrer Rasse.
Also XXX(Rasse) in Not.de, Border Collie in Not oder Spaniel in Not.
Da findet sich vom Welpen bis zum Oldie der gesamte Rassequerschnitt. Und das sind nicht nur verkorkste Hunde. Manche haben ihre Familie durch einen Todesfall verloren oder weil die Ehe von Herrchen und Frauchen auseinander ging oder weil man merkt, daß man mit einem Welpen doch überfordert ist oder oder oder ...

Schau mal hier:

http://www.bordercollie-in-not.de/

oder hier:

http://www.dackel.de/dackel-in-not/

Antwort
von Goodnight, 45

Suche im Netzt die FCI anerkannten Zuchtverbände der zur Wahl stehenden Rassen. Hier bekommst du Auskünfte zum Hundekauf und natürlich auch Informationen zur Rasse.

Da bekommst du Wurf- und Decklisten der Züchter, die Welpen haben oder demnächst erwarten. Die Züchter führen eine Warteliste, du musst dich also früh melden und dich auf die Listen setzen lassen. 

Natürlich kannst du dir die Züchter/ Zuchtstätten unverbindlich ansehen. Wo du dich wohl fühlst bewirbst du dich um einen Welpen.

Antwort
von macblondi, 22

Für fast jede Rasse gibt es eine Züchterliste und eine "nothilfe Seite", wobei auch Mischlinge dabei sind z.B. http://www.spitz-nothilfe.de. Falls die Rasse keine Rolle spielt kannst du in Tierheimen nachschauen, vorab kannst du im Internet mal die Hunde anschauen die dort leben. :)

Antwort
von brandon, 42

Also ich kann Dir Zergportal empfehlen. Ich habe mich dort als Pflegestelle angemeldet.

Dort werden sehr viele Welpen und auch erwachsene Hunde vorgestellt unterschiedlichster Herkunft.

Manche Tierheime haben auch eine Seite im Internet in der sie Hunde und andere Tiere vorstellen.

Lass Dir bitte von niemandem einreden das diese Hunde weniger wert sind.

LG

Kommentar von eggenberg1 ,

Zergportal ? hast  du einen link ?

Kommentar von brandon ,

Klar hab ich  http://zergportal.de/

Antwort
von LukaUndShiba, 74

Die Seite vom VDH wenn du einen Rassehund willst.

http://www.vdh.de/home/

Antwort
von theaxx, 15

Auf keinen Fall aus dem Internet kaufen!!! Die Welpen stammen meist aus puppymills ("hundefabriken", gibt es mal in YouTube ein).
Erkundige dich beim deutschen tierschutz oder im örtlichen tierheim

Antwort
von bauernmaedl, 68

die beste art sich einen hund anzuschaffen, ist das tierheim. die preise sind in ordnung und diese tiere haben einen neuen besitzer wohl am mötigsten :)

Antwort
von Andrastor, 50

Wenn es dir egal ist, ob der Hund reinrassig und mit Papieren ist, würde ich dir verschiedene Flohmarkt-Seiten wie www.flohmarkt.at empfehlen.

Wenn die Wurfzeit ist, findet man da immer wieder sehr günstige Angebote von privaten Hundehaltern, die nicht wissen wo sie mit den Welpen hin sollen.

Kommentar von Berni74 ,

Auf solchen Seiten landet man schnell in der Falle von dubiosen Vermehrern. So etwas würde ich auf gar keinen Fall unterstützen.

Kommentar von Andrastor ,

Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Man muss natürlich ein wenig aufpassen, aber solche dubiosen Subjekte kann man schnell anhand der Annoncen identifizieren.

Antwort
von hulahuuu, 86

Kommt ganz drauf an. Wenn du einen reinrassigen Hund willst würde ich aufjedenfall bei Züchtern (Preise vergleichen) vorbeischauen. Wenn wirklich: viele Hunde warten im Tierheim nur darauf einen liebevollen Besitzer zu bekommen. Dort gibt es oft auch die Möglichkeit die Hunde durch Gassi-gehen o.Ä mal kennen zu lernen:)

Kommentar von Berni74 ,

Viel wichtiger als der Preis ist bei Züchtern die Qualität und Seriösität der Zuchtstätte. Wer seinen Welpen nach dem günstigsten Preis aussucht, wir über kurz oder lang in den Fängen skrupelloser Vermehrer landen.

Kommentar von brandon ,

Es gibt auch noch andere Hunde die weder vom “seriösen“ Züchter noch aus Hundefabriken kommen.

Kommentar von brandon ,

@hulahuuu

Ich glaube auf  “Preise vergleichen“  reagieren Züchter höchst allergisch. 😉 

So was hören die gar nicht gern.

Dann lieber einen netten Hund aus dem Tierheim.🐕

Kommentar von hulahuuu ,

@brandon 

wenn ich mir einen Hund zulegen wollen würde, würde ich auch zuerst ins Tierheim schauen;) wer würde da nicht allergisch reagieren, ist verständlich:)

Antwort
von AuroraRich, 71

Am besten beim Tierheim schauen. Da gibt es genug Hunde, die ein schönes zu Hause suchen und brauchen.

Antwort
von eggenberg1, 26

in jedem tierheim  findest  du genügend " auswahl" ( schlimm in verbindung mit  lebewesen )

die mitarbeiter beraten dich  auch im allg.  gut  und können dir sagen welcher hund zu dir und  deinem leben  gut passen würde.

 ich käme niemals auf die idee mir  ein tier aus  dem internet auszusuchen  ohnees womöglich   vorm kauf niemals gesehen zu haben --die chemie muß  doch stimmen. das gleich  gilt  für  hunde aus dem ausland .  auch dort kauft man tiere ,ohne sie  vorher selber kennen gelernt zu haben und  das klappt  dann längst nicht immer.  viele tierhiem  arbeitn mit auslandsorgas  zusammen und  so bekommt man dann auch dort einen hund aus dem ausland --den man aber  vorher kennengelernt hat  durch mehrmaliges gassie gehen .

also mach dich auf die  suche nach deinem traumhund .

ich hoffe  du  bist  auch zu hause  und  läßt ihn  dann nicht den ganzen tag  allein,weil du berufstätig bist,dann laß die  anschaffung bitte ganz

Kommentar von MiraAnui ,

Ach mann der blöde Pfeil...

Sollte nach oben 

Kommentar von eggenberg1 ,

ist okay , ich  glaube  dir mal :-) :D

Kommentar von FincyFini ,

Dankeschön!

Ich habe mir das mit dem adoptieren eines Hundes natürlich gut überlegt und durchdacht. Und da ich sowieso hauptsächlich zuhause arbeite ist das denke ich ganz gut für einen Hund. Auf jeden fall mach dir da keine sorgen, ich bin ein guter Mensch udn ein richtiger Hundeliebhaber!

Kommentar von eggenberg1 ,

wenn du von zu hause aus arbeitest--was ja auch nicht immer normal ist-- dann steht  der  anschaffung ja nichts im wege -- viel spass beim traumhund suchen !

Kommentar von brandon ,

Ich möchte hinzufügen (wenn ich darf) das viele Hunde aus dem Ausland überall in Deutschland auf privaten Pflegestellen untergebracht sind. Auch dort kann man den Hund erst mal kennen lernen.

Kommentar von eggenberg1 ,

eine prima   hinzugefügte antwort --   du kennst dich damit ja auch besonders  gut aus ( tierschutz ) :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community