Frage von Minatohatake, 93

Eine gute Freundin von mir ist 25 geworden und hat sei dem angst älter zu werden und ich weiss nicht mehr was ich ihr sagen soll?

Die denkt, sie würde nicht mehr zu den Jungen Leuten gehören oder es bald nicht mehr sein und, dass sie auch nicht mehr so richtig was gemeinsames hat mit Leuten im alter 17-20 usw..

Hab ihr gesagt, dass sie doch noch Jung ist und so... hilft aber irgendwie nichts.

Wieso reagiert sie so?

Antwort
von Nashota, 39

Es gibt nicht wenige Frauen, die auf jedes Jahr älter mit einem Kotzgefühl reagieren. Vor allem, wenn das Äußere und das gefühlte Alter nicht zur "Aussage im Ausweis" passen.

Ich gehöre da auch dazu, deshalb fallen auch meine Geburtstage aus.

Du solltest nichts dazu sagen, denn es gibt dazu nichts zu sagen. Es ist ein Gefühl, was sich auch durch zig Gespräche nicht verändert.

Antwort
von Kapodaster, 26

Sehen wir der Realität ins Auge: Deine Freundin, du ich und jeder hier wird andauernd unaufhaltsam älter. Isso.

Und jetzt die gute Nachricht: Was ist daran so beängstigend?

Vielleicht sorgt sie sich, dass sie in ihre Jugend was verpasst hat. Was auch immer: Es gibt auch jetzt viele Leute, mit denen deine Freundin etwas gemeinsam hat. Die die Welt nicht mehr so "jugendlich" sehen - und diese Sicht hat durchaus ihre Vorteile.

Kommentar von Minatohatake ,

Danke für die antwort, mit 25 ist oder gehört man doch noch zu den jungen Leuten oder nicht?

Kommentar von Kapodaster ,

Bist du sicher, dass du meine Antwort überhaupt gelesen hast? xD

Für die 16-Jährigen bist du mit 25 steinalt. Für die 45-Jährigen bist du mit 25 junges Gemüse.

Antwort
von Dotter1981, 35

Ja, man hat mit 25 zum Glück nicht mehr so viel gemeinsam mit 17-20jährigen. Wäre auch übel wenn doch, denn dann würde man sich ja nicht weiterentwickeln. Ich bin mittlerweile 34 - na und? Und natürlich bin ich nicht wie ein 17jähriger, aber das ist nichts schlimmes. Denn das Umfeld altert ja genauso. Und irgendwann freut man sich auch, dass man nicht mehr jedem Trend hinterherrennen muss, und dass man statt über das Justin-Bieber-Konzert über Familienplanung oder das eigene Haus nachdenken kann. Die Jugend ist eine schöne Zeit, aber das heißt doch nicht, dass das Leben danach vorbei ist oder schlechter wird. Im Gegenteil: Man erkennt, dass man mit 17 vielleicht doch nicht ganz so erwachsen und vernünftig war, wie man damals vielleicht gedacht hat. Aber dafür braucht man ein paar Jahre Abstand.

Antwort
von Phantom15, 6

Naja alle Runden Geburtstage und auch alle fünfer Schritte sind komischerweise einschneidend. Deine Freundin hat jetzt noch 5 Jahre und sie ist 30. Es ist ja nicht nur so das man sich gewahr wird das man dem Lebensende immer näher kommt, es ist auch das eigene Resume was man immer wieder zieht. Was hat man im Leben bisher erreicht etc. ? Ich hatte mit 25 auch so eine Art Midlife Crisis (bin weiblich). Auch weil mich wiederum eine Freundin verrückt machte. Das nun die Falten kommen usw. :)) Mittlerweile bin ich 40 und es ist viel cooler älter zu werden. :) Sicher ist es auch von verschiedenen Faktoren abhängig. Hat man einen sehr anstrengenden Alltag, ...? Man sollte immer offen für alles mögliche bleiben, ohne alles mitzumachen. Aber einfach alle Altersgruppen mit einbeziehen und nicht sagen die Kinder und Jugendlichen nerven nur. Selbst wenn sie es tun so hat man das alles schon durch und war auch nicht immer das bravste Kind und der leichteste Jugendliche. Man lernt von den Alten aber auch von den Jungen. Und man kann auch selbst was weitergeben, umso älter man wird. Macht auch Spaß und bringt Befriedigung. Wie hier auf gf zum Beispiel. :) Und He, man sagt immer das Frauen im Alter nicht mehr attraktiv sind, doch das stimmt nur bedingt. Auch Frauen werden interessant, ausdrucksstark. Ok, das kann man auch mit 20 sein, aber das ist nicht dasselbe. Ich zum Beispiel merke auch manchmal die Blicke der jüngeren Männer und finde es witzig. Man selbst nimmt sich ja oft anders wahr als die Außenwelt. 

Deine Freundin sollte sich keine Gedanken mehr darüber machen, denn sie kann das Altern eh nicht aufhalten. Es passiert. Gruß, Phantom      

Antwort
von Wuestenamazone, 15

Da kannst du nichts machen. Das Thema wird bei jedem Geburtstag neu aufkommen. Fakt sie wird älter und nichts hält das auf

Antwort
von nm9814, 53

Mach mal etwas mit ihr, was ihr mit 18/19/20 Jahren gerne gemacht hat, dann kann sie sich an die zeit erinnern und fühlt sich wieder jung:)

Kommentar von Minatohatake ,

Jo danke, gute idee :)

Antwort
von JZG22061954, 11

Deine gute Freundin ist gerade mal 25 Jahre alt und manch einer würde sehr viel dafür geben um noch mal 25 Jahre alt zu sein. Es mag ja auch sein, das sie sich nun auch verstärkt Gedanken über das älter werden macht aber das Altern lässt sich ohnehin nicht aufhalten und ergo im Endeffektbringt das auch nichts. Vielmehr mutieren derartige Gedanken dann auch in einer vollkommen unnützen Energieverschwendung und vor allem auch in einem möglichen depressiven Gedankengut.

Antwort
von TheAllisons, 46

Sag ihr mal, man ist so alt wie man sich fühlt, und sie scheint schon in der Midlifecrisis zu sein. Normal bekommt man die erst mit 40 oder 50.

Kommentar von Nashota ,

Sag ihr mal, man ist so alt wie man sich fühlt

Genau das ist ja das Problem für den, der sich jünger fühlt.

Antwort
von Rockuser, 37

ich bin auch schon über 15 Jahre 25 und fühle mich auch noch wie 25.

Antwort
von astroval18, 35

Ich bin 19 und komm nicht klar damit, das ich nächstes Jahr 20 werde! :D

Kommentar von Minatohatake ,

Glaub das geht den meisten so :) 

Antwort
von free12345, 36

Einfach sagen pech niemand wird jünger ! bei solchen sachen einfach direkt sein

Antwort
von cepi1993, 42

Sie hat da total recht. Ab 24 geht das Leben abwärts. Damit muss man sich einfach abfinden.

Kommentar von Kapodaster ,

Nee, dann beginnt nur der biologische Sterbeprozess. Hat jedenfall Mark Benecke mal in einem Vortrag gesagt. Der ist 1. Biologe und muss es wissen. Und 2. ist er über 40 und noch putzmunter xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten