eine garage mieten und alte autos auseinander nehmen um einzelne teili zu verkaufen. kann man das als hobby machen oder muss man rechtlich was klären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einem Hobby verkauft man keine Sachen und macht auch kein Gewinn.

Verkaufen macht ein Gewerbe. Ergo mußt du ein Gewerbe anmelden.

Mit einem Gewerbe mußt du bei Verkauf an privat Personen Gewährleistung geben.

Bei gebrauchten teilen denke ich mal sollte das klar sein das es früher oder später in einer mittleren bis großen Katastrophe endet, da du als Kleinunternehmer oder Kaufmann dafür mit deinem privaten hab und gut haftest.

Ich würde davon die Finger lassen, da haben sich schon viele die Hände verbrannt, zumal du für einige Sachen am Fahrzeug einen sachkunde Nachweis brauchst um sie überhaupt anzufassen.

Zb darfst du Airbags nicht anfassen. Nur mit Nachweis. Verkaufen darfst du nur an Händler die auch ein Nachweis haben. Lagern nur in einem speziellen save. Versenden nur als gefahrgut mit der dementsprechenden Verpackung. Auch wenn du nur alte Technik machen willst, viele Fahrzeuge aus den 80ern haben Airbags. Wenn raus kommt das du hier ohne alles rumspielst zahlst du eine nette Summe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das in größerem Umfang machst, müsstest Du ein Gewerbe anmelden, sonst kann es sehr schnell sehr unangenehm und teuer werden. Stichworte Gewerbeaufsicht, Finanzpolizei, Steuerfahndung, Strafanzeige, finanzieller Ruin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Garage ist dazu da Autos unterzustellen. Nicht um dort ein Gewerbe zu betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?