Frage von Vampire23, 76

Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau, als Partner damit richtig umgehen?

Hallo Zusammen,

ich bin seit einen Jahr mit meinen Freund glücklich zusammen und wir leben seit 8/9 Monaten auch zusammen. Ich vertrauen Ihn voll und ganz. Wo wir uns kennengelernt haben, wusste ich von Anfang an, dass er noch guten Kontakt mit seine Ex hat (die Ex ist über die Zeit, wo die Zusammen waren, sich mit seine Schwester angefreundet und sind auch beste Freundinnen geworden) Die sehen sich vielleicht 1x,2x in Halben Jahr zum Kaffetrinken. Und da sagt er mir immer bescheid:) Ich habe sie mittlerweile auf dem Geburtstag von seine Schwester auch schon kennengelernt. Komm damit super klar, da auch sie einen Vorlobten hat und demnächst heiraten und die Schwester ist auch Trauzeugin von ihr. Also alles easy. Unter anderen hat er mir auch von eine guten Freundin ganz am Anfang unsere Beziehung erzählt (die 10 Jahre jünger ist als ich so nebenbei gemerkt), mit der er wohl seit paar Jahren gut befreundet war, die aber zum dem Zeitpunkt, den Kontakt mit Ihm abgebrochen hat, weil ihr aktueller Freund ein Problem damit hat, dass sie mit meinen Freund befreundet ist. (Soll wohl auch der Ex davor auch damals ein Problem damit gehabt haben..komischer Zufall, dass es gleich zwei Männer hintereinander damit ein Problem haben) So und nun nach einen Jahr, schreibt sie ihn an und teilt ihn ihre neue Nummer mit...(er erzählt mir natürlich alles) jetzt ist wohl so, dass der immer noch der gleiche Freund jetzt wohl nicht mehr ein Problem mit der Freundschaft hat und sie sich über den Kontakt mit meinen Freund sehr freuen würde. Er hat mich auch alles nachlesen lassen, also da sind wird sehr offen zur einander. Mein Freund fand er damals sehr schade und war sehr enttäuscht..jetzt hat er sich sehr drüber gefreut, dass die wieder kontakt haben können. Nur ich bin nicht so drüber begeistert...weil ich von solchen Freundschaften nicht wirklich was halte.. Das mit der Ex, wusste ich von Anfang an und da sind viele Aspekte, und wenn da ein Treffen ist, dann ist halt eine kurzes Kaffetrinken und keine Unternehmungen usw. - da kann ich sagen, dass ich da zurecht komme. Aber bei diesen Mädel...weiß nicht wie damit umgehen soll...es nervt mich eigentlich tierisch das Ganze... Bitte um paar Tipps und hilfreichen Antworten.

Vielen Dank !

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Vampire23,

Schau mal bitte hier:
Liebe Beziehung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kadysha, 33

Wenn du sogar damit klarkommst, dass er noch Kontakt zu seiner Ex hat, sollte das mit dieser Bekannten doch eigtl. gar kein Problem sein. :)

Die beiden waren schon mal befreundet und er fand es schade, als es auseinander ging. Da ist es doch super, dass sie jetzt doch die Möglichkeit haben, wieder Kontakt aufzubauen. Generell scheinst du deinem Freund sehr zu vertrauen, deswegen solltest du ihm da jetzt auch nicht im Weg stehen. Stell dir mal vor, ein Freund oder eine Freundin von früher tritt wieder in dein Leben - das ist doch total schön, oder? :)

Meine Frage wäre: Warum stört es dich bei ihr mehr als bei seiner Ex? Warum hast du bei ihr so ein komisches Gefühl?

Ich find es übrigens echt super, wie offen ihr darüber redet und dass dein Freund dir ALLES erzählt! Respekt!

Liebe Grüße!

Kommentar von Vampire23 ,

Ja so gesehen schon, verstehe das selber nicht so ganz...muss ich sagen...aber wo wir zusammen kamen, war die EX schon dabei, da ist jetzt nicht so viel kontakt und Treffen also alles neutral...Das Mädel halt nicht, da war der Kontakt schon abgebrochen gewesen und sie war seine "beste Freundin" Aber ich bin seine Lebenspartnerin und ich sollte seine beste Freundin seien...und nicht irgendein junges Mädel, die noch grün hinter den Ohren ist...

Kommentar von Kadysha ,

Das hört sich so an, als würdest du ihm nicht misstrauen, sondern dass du einfach Angst hast, dass sie ihm zu wichtig wird. Dass sie zum Teil deinen Platz einnimmt. Und genau das würde ich ihm sagen - was ja bestimmt ohne Probleme geht, ihr redet ja so offen miteinander. Sag ihm was du denkst und fühlst, dann wird alles wieder gut! :)

Kommentar von Vampire23 ,

Ja, das wird es wohl sein. 

Habe ich gestern in der Tat abends mit ihm geredet (deine Nachricht habe ich erst jetzt gelesen) und ihn erklärt, dass er alles ganz toll und richtig gemacht hat- dass ich das sehr schätze und super finde,- es ganz nur allein mein Problem ist. Weil ich etwas überfordert mit der Situation bin, es halt alles von ein Tag auf den anderen gekommen ist-und ich mich erstmals dran gewöhnen muss. Meinte auch dass ich emotional an erste bleiben möchte und er meinte, dass bist du auch und wirst auch immer bleiben. Er ist sehr verständnisvoll damit umgegangen und meinte, dass er mich, sein Mäuschen sehr liebt und ich brauche mir da kein Gedanken machen wegen nichts. ^^ und das er sich das selber anschaut heute, ob sie sich überhaupt noch verstehen und dann treffen wir uns zu dritt. Es tat echt gut mit ihm drüber zu reden und war so glücklich, dass es so verständnisvoll damit umgegangen ist. Ich fühle jetzt viel viel besser :) Danke an diese Stelle an alle, die sich meinen Dilema angekommen haben :)))

Kommentar von Kadysha ,

Das ist doch schön dass ihr das klären konntet. :) Ich finds auch richtig gut WIE du es angesprochen hast. Andere hätten zickig reagiert, und du hast erst überlegt wie du es ansprichst und ihn erst gelobt, und dann gesagt was dich bedrückt. Dadurch hat er sich nicht angegriffen gefühlt und ihr konntet das in Ruhe klären - genau so funktioniert Kommunikation in einer Beziehung! :)

Auch super, dass er sich zu dritt treffen will. Ich denke, das wird dir in der Situation sehr helfen.

Ihr scheint ein tolles Paar zu sein und macht alles richtig - haltet daran fest!

Antwort
von Peppi26, 32

Wenn du seine Nachrichten liest vertraust du ihm ganz und garnicht und ich verstehe dich da schon! Ich hätte auch etwas dagegen wenn mein Freund mit einer ziemlich deutlich jüngeren schreibt! Und das ihr freund jetzt angeblich nichts mehr dagegen hat? Naja.... Rede mit ihm und sag ihm das dir das eigentlich nicht gefällt!

Kommentar von Vampire23 ,

Nochmal! Er hat es mir selbst erzählt und hat es aus freien Stück getan und hat mich lesen lassen, weil die ihm wohl solche texte ihm geschrieben hat, da hat er mich einfach lesen lassen! ich kontrollierte ihn nirgendwo!! ;)

Kommentar von Peppi26 ,

Nein das war auch nicht böse gemeint! Rede mit ihm darüber

Antwort
von Kasumix, 21

Dein Freund geht doch außerordentlich gut damit um - ich würde ihm vertrauen-

Zu viel Einschränkungen schaden Beziehungen nur - ich weiß wovon ich rede, denn ich bin eine Hexe was so etwas angeht ;)

Dennoch - es kommt allein immer darauf an, wie er reagiert und ich find das top von deinem Freund.

Antwort
von konstanze85, 27

Wo ist denn nun der Unterschied zwischen dem Mädel und seiner Ex?

Aus meiner Sicht sind beides gute Freundschaften. Beide haben feste Partner und sind mit Deinem Freund befreundet.

Du solltest damit genauso locker umgehen wie mit dem Kontakt zu seiner Ex.

Kommentar von Vampire23 ,

Der Unterschied ist nur, dass die Ex schon da war, da war wo wir zusammen gekommen sind. Die ist Verlobt und das Treffen zwischen denen sind max 2x im halben Jahr. Und das Mädel taucht jetzt nach einen Jahr auf...

Kommentar von konstanze85 ,

Und was macht diesen Unterschied zu einem so großen Problem für Dich?

Die waren, bevor er Dich kannte, mehrere Jahre befreundet und der Kontakt pausierte nur, weil ihr Partner  das nicht so gern gesehen hat.

Kommentar von Vampire23 ,

Verstehe das selber nicht so ganz...muss ich sagen...aber wo wir zusammen kamen, war die EX schon dabei, da ist jetzt nicht so viel kontakt und Treffen also alles neutral...Das Mädel halt nicht, da war der Kontakt schon abgebrochen gewesen und sie war seine "beste Freundin"

Aber ich bin seine Lebenspartnerin und ich sollte seine beste Freundin seien...und nicht irgendein junges Mädel, die noch grün hinter den Ohren ist...Denke das ich so mein Problem...

 

Kommentar von Vampire23 ,

Ich denke, ich müsste hier auch mal seine Reaktion mal sehen...Ich habe keine männlich "beste Freunde" (mein Freund ist das für mich in meine Augen) Aber halbe durchhinaus männlich gute Bekannte... Ich habe seit halben Jahr mal Job gewechselt und habe zwei Arbeitskollegen gehabt, mit denen ich mich super verstanden habe, hatte auch per whatsapp sporadisch auch zwischendurch kontakt gehabt, und nun denke ich mal dass ich mich mit denen beiden mal treffen sollte.. Er kennt das bei mir nicht..schauen wir mal ob er selber damit klar kommt..aber irgendwann mal nächsten Monat...:)

Kommentar von konstanze85 ,

Du redest hier abfällig über seine (ehemals und vielleicht bald wieder) beste Freundin (Kind...grün hinter den Ohren...ich habe seine beste Freundin zu sein, denn ich bin seine Lebensgefährtin), aber bist drauf und dran, mit DEINEM Problem selbst wie ein Kind umzugehen (ich denke ich werde mich auch mal mit männlichen Kollegen treffen, das kennt er nicht von mir, mal sehen, wie er damit klar kommt).

Wirft kein gutes Licht auf Dich gerade. Du beschreibst Dich hier als kulante, lockere und offene Partnerin, die ihrem Partner blind vertraut und über alles mit ihm redet, aber solche Zeilen zeigen deutlich, dass Du das gar nicht bist.

Stattdessen machst Du Probleme und Vermutungen zu Tatsachen, wo keine sind. Außerdem willst Du Deinen Willen nun durch passiv aggressives Verhalten durchsetzen. Wie passt das bitte zusammen?

Wenn diese Frau früher mal seine beste Freundin war, solltest Du vielleicht mal darüber nachdenken, ob sie wirklich ein so dummes Kind ist.

Und auch Deine Vermutung, dass da etwas nicht stimmen kann, weil ihre Partner ein Problem mit dem Kontakt zu Deinem Freund hatten, ist unsinnig.

Schon mal daran gedacht, dass sie vielleicht nur sehr eifersüchtige Partner hatte, die ein Problem mit gemischten Freundschaften hatten? Außerdem scheint sie dieses Problem ja mit ihrem aktuellen Partner gelöst zu haben, sodass sie den Kontakt zu ihrem ehemals besten Freund wieder aufnehmen konnte, worüber sich auch Dein Freund freut.

Aber nein, das kann für Dich nicht sein. Für Dich kommt nur in Frage, dass sie jetzt Single ist oder bald und sich nun an Deinen Freund ranmachen will.  Was sie, nebenbei bemerkt, schon damals hätte tun können, als es Dich noch gar nicht gab.

Du hältst das Vertrauen zu Deinem Partner hier hoch wie eine Fahne, aber ich lese hier nicht viel von wahrem Vertrauen, nur von großem Misstrauen.

Eine erwachsene Frau, die ihrem Partner vertraut und selbstbewust ist, würde erstmal unvoreingenommen an die Sache rangehen. Die beiden sich einmal allein treffen lassen, wenn sie das wollen, weil sie sich lange nicht gesehen haben und bei einem 2. Treffen mal zu viert weggehen, sie und ihr Freund und Du mit Deinem und sich erstmal selbst ein Bild von ihr machen.

Und nicht mit kindischen Unterstellungen und Vorhaben wie "ich treffe mich dann jetzt auch mal mit männlichen Kollegen, mal gucken, wie er damit klar kommt" anfangen. Nur um Deinen Willen durchzusetzen.

Ich finde das ganz schön scheinheilig.

Wenn Du  planst, dass sich alles zuspitzen soll, dann mach nur, aber so fährst Du auf lange Sicht Deine Beziehung nur gegen eine Wand. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

Viel Erfolg und alles Gute

Kommentar von Vampire23 ,

Oha, das nenne ich einen harten Text. :-D

Also es kann durchhinaus seien, dass ich mir selbst in Wege stehe und es ist wahr, dass damit schon irgendwo ein Problem habe. Aber es liegt sicher dran, dass ich vielleicht, das schon mit EX gelernt habe zur tolerieren, weil ganz am Anfang auch aktuell war und da hört es aktuell bei mir auf. Toleranz hat auch seine Grenzen.

Best Friends zwischen Frau & Mann gibt es meine Meinung nach nicht und es ehe ne Frage der Zeit bis bei ein von denen von den Gefühlen her mehr wird. Ich spreche selber aus Erfahrung, zwei Jahre hat es bei mir gedauert und dann waren die Gefühle einfach da. Mag gut seien, dass zu dem Zeitpunkt wo die beide Single waren bei ihr noch nichts da war...aber

Es hat nichts mit Vertrauen zur meinen Partner zutun, wie ich schon sagte, ich vertraue ihn voll und ganz. Ob du es glaubst oder nicht ;) Es ist mein persönliches Problem. Ich werde nie meinen Partner vor die Wahl stellen.

Und dass ich die "ehrmalige/vllt. zukünftige beste Freundin" in schlechte Licht stelle, kann gut seien..ich habe die Nachrichten gelesen und die Frau ist 20, da passt der Spruch mit grün hinten den Ohren genau richtig.

Ich habe keine Eifersuchtsszene gemacht, und nichts der gleichen. Nur kann mich da leider nicht so dafür begeistern, weil ich halt sowas selber nicht vertrete und es in meine Ohren einfach naiv und kindisch anhört..

Das mit männlichen Kollegen, ist wohl blöd angekommen...Sollte nicht so rüberkommen, als ob ich Ihn das heimzahlen will..Ganz und gar nicht...

ich hätte mich so oder so dieses Jahr mit ein oder andere mal getroffen gehabt...nur in diese Hinsicht bin ich selbst auf seine Reaktion gespannt, wie es für ihn wird...weil bis jetzt kam sowas von meine Seite nie zum Thema. Ob er selber, damit umgehen kann, wo er das auch von mir erwartet. Das ist nur eine Aussage gewesen zur Erwartungen die man an seine Partner stellt und interessante ist, ob man selber damit klar kommt, wenn's umgekehrt ist..

Und ja, klar werde ich sie sicher kennenlernen - ich würde sogar darauf bestehen :) und viele haben mir hier auch den Tipp gegeben und den werde nachgehen. Vielleicht kann ich dann besser damit umgehen... Und warum soll ich deswegen mit meinen Freund stress haben- es ist ja nicht sein Problem, sondern meins! Es hat nichts mit Vertrauen zur ihn zutun!

Sie kenn ich nicht, aber das was ich bis jetzt gehört, gelesen habe, passt auf dem Profil eine naiven und jungen unerfahren Kücken, bei der durchhinaus sowas möglich wäre...

 

 

 

 

 

Antwort
von Apfel2016, 20

du vertraust und liest trotzdem die Nachrichten die er schreibt? passt nicht zusammen. Du vertraust nicht, sonst würde es dich nicht stören. gesteh dir das selber mal ein....

Kommentar von Vampire23 ,

er redet mit mir drüber und erzählte es mir aus freien Stücken ;) ich kontrolliere ihn nirgendwo

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Fange etwas damit an, ich vermute, eine gewisse Kontrolle ist hier sehr angebracht.

Antwort
von Prinzessle, 25

Wie wäre es mit der Idee, dass ihr euch zu viert trefft !?

Das könnte dir vielleicht das ungute Gefühl nehmen und wer weiss, vielleicht versteht ihr euch auch gemeinsam wunderbar.

Auf jeden Fall könntest du dir aber so ein eigenes Bild von ihr machen. 

Kommentar von Vampire23 ,

Ja der Grundgedanke ist super! Und in Prinzip, könnte es sogar meine Einsicht etwas ändern... vielleicht...

aber Eifersucht, meinerseits was mein Freund angeht, habe ich nicht... Die Liebe zwischen uns ist stark, viel mit Ehrlichkeit und Vertrauen aufgebaut... und sehe die Kleine auch nicht als Konkurrenz.. nur das ganze, dass der Ex da ein Problem hatte, der jetzige Freund auch, das habe ich auch meinen freund auch gesagt..also da kann etwas nicht stimmen, wenn da zwei Männer hintereiner so ein Misstrauen zur ihr was meinen freund betrifft, haben.

Kommentar von Prinzessle ,

Ja ich las dies, dass ihr eine vertrauensvolle Partnerschaft führt, so kannst du immer sicher sein, dass nichts hinter deinem Rücken passiert...das ist sehr positiv.

Vielleicht hatte sie einfach sehr eifersüchtige Partner und es hat nichts mit ihrer Person zu tun.

Wie reagierte denn dein Freund auf deinen Einwand?

Kommentar von Vampire23 ,

naja so direkt, habe ihn das nicht gesagt, dass ich das da gegen habe...nur paar Aussagen / meine Meinung dazu geäußert...und er hat es schon ehe an meine Reaktion gesehen, dass ich nicht sonderlich begeistert bin..

meinte nur, dass ich das komisch finde, warum der Freund, der vor einem Jahr ein Problem damit hatte und jetzt nicht mehr....habe mein Gedanken geäußert, dass ich denke, dass mit dem Freund zu ende ausläuft und sie auf einmal den Kontakt wieder aufnehmen möchte. und dass es für mich komisch ist, da sie nicht von Anfang an dabei war wie seine EX ... ich möchte ihn nicht vor die Wahl stellen...finde ich sowas ganz schrecklich..und er ist freie mann und erwachsen er weiß schon was er tut..

Antwort
von datboi1, 17

Wenn du ihm vertraust und er dir anscheinend alles erzählt gibt es doch keinen Grund sich sorgen zu machen

Kommentar von Vampire23 ,

Ja, das schon. Aber trotzdem ich damit nicht so ganz klar.. wenn du einen Menschen kennenlernst, und da ist schon so eine Freundschaft vorhanden (wie das mit seine EX) da stellst dich darauf ein und nimmst alles wie es ist, aber jetzt nach einen Jahr taucht die wieder auf und ich weiss nicht ob ich einfach zeit brauche, um das auch noch zu akzeptieren...

Antwort
von Vampire23, 13

So kurzes Update:)

gestern meinte mein Freund zur mir, dass er sich morgen (also Mi.) mit ihr trifft...ich meinte zwar "okay, ist schön" aber Laune war irgendwie dann futsch... :( ich meinte " ich möchte auch kennenlernen" und er meinte " na klar, wirst du das" aber halt nach paar mal treffen mit, weil sie viel aufholen müssen...klang sehr seltsam in meinen Ohren...

Antwort
von Feuerherz2007, 22

Diese scheinheiligen Argumente werden leider immer wieder hergenommen, um parallel zu den Verbindungen weitere zu pflegen. Scheinheilig ist krass ausgedrückt, aber meist geht es schon in diese Richtung. Man nennt es dann eben "Freundschaft" und eine Freundschaft ist ja auch so etwas wie Liebe, nur mit mehr Vernuft. Was aber, wenn die Liebe oder das Verlangen über die Vernunft siegt? Kommt öfters vor als man denkt, ist mir auch passiert. Ich bin in einem Alter, wo man viele Beziehungen etc. hatte, aber niemals hatte ich eine sehr gute Freundin, die ich nicht attraktiv fand. Wenn ein Mann etwas anderes behauptet, ist das nur die halbe Wahrheit. Deshalb sei auf der Hut und sage deinem Freund, dass du das nicht gut findest. An seinen Augen wirst du erkennen, was er wirklich für ein Spiel mit dir spielt. Ich hoffe kein schlechtes und er hält sich an die Spielregeln. Viel Glück!

Kommentar von Peppi26 ,

Richtig, du triffst es genau auf den Punkt!

Kommentar von Vampire23 ,

Er sagte mir, dass da auch nichts lief wo die beiden Single waren und da ist nur eine Freundschaft- sie ist überhaupt nicht sein Typ...

Nicht desto trotz, empfinde ich auch so..spreche auch aus meine eigene Erfahrung... aber es ist paar Jährchen her und da war ich auch Single...

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Es ist schon zu viel Gras über manche Dinge gewachsen, als dass man den Wiesen noch trauen könnte!

Kommentar von konstanze85 ,

Ich bin nicht die Fragestellerin, aber möchte gern wissen:

Was bedeutet dieser Spruch?

Dass sich etwas zwishen den beiden enwickeln könnte, weil keine Probleme zwischen ihnen stehen (Gras über die Sache gewachsen)?

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Der Satz ist eigenlich leicht zu verstehen und bezieht sich auf den Kommentar der Fragestellerin darüber. Es bedeutet, dass man stets skeptisch sein soll, vor allem wenn man schon seine Erfahrungen gemacht hat, was sie ja schreibt.

Antwort
von Vivibirne, 25

Trefft euch alle zusammen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community