Eine Freundin will sich umbringen was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Aufgeben und loslassen darfst du sie AUF GAR KEINEN FALL?!!!
Sie ist wahrscheinlich noch recht jung da sie ja noch bei ihrer Mutter wohnt. (unter 20 denke ich sowieso, oder?) Und das heisst sie hat noch ein ganzes leben vor sich!
Klar kann es sein, dass schon seit der geburt alles schief läuft und nicht so, wie es sich die meisten wünschen..
aber das ist NORMAL.
nicht jeder kann glücklich und zufrieden sein mit dem Leben. Geh zu ihr und besuch sie und rede mit ihr wenn so etwas möglich ist!
Wenn du sie auch aufgibst nur um ,,das Gute" für sie zu wollen, denke ich, dass es viel schlimmer wäre. Sie würde sich vielleicht dann viel einsamer fühlen als sie schon ist.
Sag ihr, dass du sie brauchst da sie deine Freundin hast und dass sie nicht alles einfach hinschmeißen kann. Sie muss tapfer sein und vor ALLEM geduldig.
Ihr Leben wird nicht immer so ablaufen. Es wird eine zeit kommen wo sich alles vielleicht plötzlich umdreht und sie vielleicht ihre eigene Familie gründet. Viele Jugendliche/Teenies haben dieses Problem! Ich schätze es hat auch ein wenig mit der Pupertät zu tun. In dieser Zeit kommt man mit den harmlosesten und kleinsten Sachen nicht klar. Und wenn es so viel Stress und Depressionen in ihr Leben gibt ist es für sie anscheint einfach viel zu viel und mit diesen jungen jahren kommt sie damit nunmal nur schlecht klar.

aber es ist gut dass sie eine Freundin, nämlich dich, an ihrer Seite hat! gib sie nicht auf nur um ,,ihr gutes" zu wollen. Steh an ihrer seite und rede mit ihr. Ich denke da werden die Tränen wie von alleine laufen! Vielleicht kannst du es ihr auch irgendwie klar machen denn du bist die einzige die was daran ändern könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otaku4913
29.09.2016, 18:16

Genau das habe ich ihr schon tausend mal gesagt, aber jedes mal sagt sie "Was soll bitte noch besser werden? Mein Leben läuft von vorne bis hinten schief und ich mache immer nur Fehler. Du verstehst es einfach nicht."

Um ihre Probleme kurz zufassen: Seit ihrer Geburt hat sie irgendeine Krankheit gehabt und musste oft operiert werden. Als sie noch sehr jung war, haben sich ihre Eltern getrennt. Ihr Vater war/ist alkoholabhänig, hat sie geschlagen, hat ihr und ihrer Mutter gedroht. Der Freund ihrer Mutter hat sie begrapscht. Das Mädchen, das sie liebt, will nichts von ihr und hat Kontakt abgebrochen, obwohl sie vorher so dicke Freunde waren. Ja, sie ist homosexuel.

Vor paar Wochen hat sie noch positiver gedacht und wollte einen Neustart ganz weit weg von hier machen, aber das Jugendamt oder so hat gemeint, entweder sie bleibt hier oder geht in eine nahegelegene Stadt. Somit wurde sie noch depressiver.

Egal was ich sage oder was andere sagen, sie hört nicht. Sie hört nicht mal mehr auf das Mädchen, das sie liebt, weil sie mit ihr "abgeschlossen" hat, aber ich glaub das nicht, weil sie immer von ihr redet.

Ich habe schon oft in ihrer Gegenwart wegen ihr geheult, aber sie sagte immer nur "Mach dir nicht so viele Gedanken wegen mir. Heute werde ich es nicht machen, okay?". Sie interessiert sich nicht mehr für andere.

Mittlerweile vergleicht sie sich mit Lucifer, aber keine Ahnung warum.

Sie sagt, ihre größte Sünde ist, dass sie lebt.

Ich will nicht, dass sie stirbt, aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll.

0

Auch wenn sie traurig ist ist sie doch noch da und wenn du nichts unternimmst und sie es schaffst, dann wirst du dir lange Vorwürfe machen weil du nichts getan hast und dann ist deine Freundin weg, für immer oder aber sie schafft es nicht und überlebt vielleicht im Rollstuhl oder so (je nachdem was sie machen will)

Ruf doch mal beim Jugendtelefon an unter 116111, die können dir vielleicht sagen was du da machen kannst um das zu verhindern und versuch mal für sie da zu sein und vielleicht mal mit zwischen ihrer Mutter und ihr zu vermitteln, das sie wieder nach hause kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otaku4913
29.09.2016, 18:18

Danke. Ich werde mal beim Jugendtelefon anrufen.

1

Du könntest den Support von Instagramm darauf aufmerksam machen oder sie besuchen oder anrufen.

Was soll das heißen, dass die im Heim nicht richtig auf sie aufpassen? Die haben die Verantwortung für deine Freundin. Die müssen darüber auf jeden Fall Bescheid bekommen und wenn du da persönlich aufschlägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otaku4913
29.09.2016, 17:54

Was bringt dieser Support? Jedesmal wenn ich angerufen habe, sind die zwar zu ihr gegangen und haben sie aufgehalten, aber so richtig aufpassen tun sie ned. Sie merken nicht, wann sie sich umbringen will und jedesmal muss man die Betreuer darauf hinweisen.

0

Ruf die Polizei an. Die sind für sowas da. Erklär denen dein Problem und sie werden sich darum kümmern. Dass alle sie aufgeben ist einfach schrecklich. Wenn jemand so sehr abstürzt sollten sich alle in ihrer Umgebung nur noch mehr um sie kümmern. Lass du sie nicht auch noch los. Hast du Kontakt zu ihren Eltern? Wenn ja rede mit ihnen und versuche sie zu überreden ihre Tocher nicht aufzugeben. Das ist assozial und als Eltern absolut nicht in Ordnung. Irgendwas muss der Grund sein, weswegen sie so ist. Ihr solltet versuchen diesen oder diese Gründe zu beseitigen anstatt nur ihre dadurch entstandenen Symptome zu behandeln (was ja anscheinend nicht funktioniert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verständige die Polizei, die sollen zum Heim fahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie es tun. Sie weiß am besten, was für sie richtig ist. Glaub mir. Du verletzt sie mit Hilfe nur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal nach "Sozialpsychiatrischer Dienst" und deiner Stadt. Dort anrufen und die Lage schildern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
29.09.2016, 17:47

die haben nur bestimmte Öffnungszeiten u. der Anruf Beantworter nützt in dem Fall nicht viel!

1

der Schlüssel ist ja schon der letzte Satz... sie weint immer, wenn sie alleine ist... also darauf achten, daß sie eben nicht (mehr) alleine ist..

da das aber auch im Heim vielleicht nachteilige Folgen haben kann, vermute ich, daß es sich im Grunde um Liebesprobleme handelt, zumal diese altersunabhängig sind - sie hat also keinen (wirklichen) Freund...

eine Freundin (nur..) richtet da wahrscheinlich wenig(er) aus, weil sie wahrscheinlich die typische Frau ist, die einen Freund braucht, also nicht so selbstständig feminin, wie das heute so rüberkommt, und ihre Psyche spielt da halt nicht mit...

allerdings ist das natürlich für einen Freund auch nicht ganz ungefährlich, denn so ein Sensibelchen macht immer Probleme - drum prüfe, wer sich ewig bindet.. die Suizidprobleme sind nach deiner Beschreibung eher nicht ganz ernst zu nehmen, solange die Hoffnung auf Liebe da ist.. (?!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otaku4913
29.09.2016, 17:57

Sie sieht keine Hoffnung mehr. Das Mädchen, das sie liebt, will nichts von ihr und hat den Kontakt zu ihr abgebrochen (ja sie ist lesbisch) und auf jemand anderen hört sie einfach nicht. Zu mir sagt sie auch schon die ganze Zeit ich soll mich verpissen.

0

Was möchtest Du wissen?