Frage von brucelink23, 67

eine Freundin von mir wird sexuelle belästigt bei eine aushilfe job von einem koch...weil die keine Zeuge hat, trau sie sich den Arschl*** nicht anzuzeigen?

sowohl verbale als auch körperlich, alle möglichen Perversen Aussagen und dann mit kochgeräte den Popo zu betatschen

was kann sie Unternehmen....die braucht leider den Job auch....

Antwort
von stubenkuecken, 31

Den Chef/Arbeitgeber ansprechen, er muss für Abhilfe sorgen.

Kommentar von brucelink23 ,

ist eine Vermittlungsfirma die Aushilfen stellt, also ein Chef haben die nicht

Kommentar von stubenkuecken ,

Die Vermittlungsfirma ist dann der Arbeitgeber !!!

Antwort
von Spassbremse1, 31

gar nichts wird passieren - so leid mir das tut. Sie sitzt am kürzeren Hebel. Wenn sie ihn anzeigt, verliert sie den Job und ob dabei ohne Zeugen etwas herauskommt ist fraglich.

Ungerecht - ist aber leider so.

Antwort
von schattenrose96, 29

Kündigen. Kein Geld der Welt ist es wert, belästigt zu werden. Und anzeigen!

Antwort
von Taps84, 12

Kündigen und Anzeigen, es ist kack egal ob sie Zeugen hat oder nicht... 

Natürlich muss sie auch gesagt haben, dass sie es nicht will oder es zum Ausdruck bringen.

Seit den Vorfällen in Köln wird Sexuelle Belästigung etwas strenger gesehen.

Kein Job ist es wert so Belästigt zu werden und sie sollte sich auch nicht so behandeln lassen oder gefällt ihr das etwa?!

Antwort
von jinju99, 14

Sag ihr sie soll einfach mal ein dikritrgerät oder halt etwas zum aufnehmen von sound  in die tasche legen und einfach mal tag aufnehmen lassen. Ps gibt auch apps dazu. Dan wen er es wieder macht hat sie es auf band mit seiner stimme das kann er dan nicht leugnen. Ansonsten kp. Micro cam vllt xD ne sry is ned wizig ich weis aber naja das is was mit dazu nur einfäll auser zu kündigen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community