Frage von Ymelindah, 47

Eine. Freundin von mir bezieht alg1 und wurde von der Agentur für Arbeit in eine Maßnahme geschickt, sie möchte ihre 21tage Urlaubsanspruch nehmen...?

Leider findet sie keine online Vordrucke bezüglich Urlaub. Sie sagt, sie steht mit ihrem arbeitsvermittler über Jobbörse in Kontakt. Reicht es aus, wenn sie ihm eine Nachricht kurz schreibt oder muss sie dort persönlich in Erscheinung treten? Übrigens hat sie dort in der Maßnahme erfahren, dass ihre Maßnahme um ein Monat verlängert wurde. Ähhm, sie hat die eingliedrungsvereinbarung vor Beginn der Maßnahme unterschrieben und da steht bis November und nicht Dezember?! Ist das rechtens?...?

Danke im Voraus.

Antwort
von DerHans, 22

Wer länger arbeitslos ist, kann eine "Ortsabwesenheit" von bis zu 21 Ragen BEANTRAGEN. Einen Urlaubsanspruch gibt es nicht.

Wenn in der Zeit eine Maßnahme absolviert wird, ist diese Ortsabwesenheit natürlich nicht möglich. Diese wird schließlich von der Arbeitsagentur teuer bezahlt.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 13

Es gibt keinen Urlaubsanspruch !

Nach längerer Arbeitslosigkeit kann man einen Antrag auf Ortsabwesenheit stellen,diese kann,muss aber nicht bewilligt werden und beträgt bezahlt pro Jahr max. 21 Tage.

Einen Vordruck gibt es meines Wissens nicht,den Antrag kann man formlos stellen,eine Mail ginge auch,aber wenn eine Maßnahme besucht wird muss abgeklärt werden ob diese Ortsabwesenheit dann keinen negativen Einfluss auf den Abschluss haben könnte.

Deshalb würde ich mich an ihrer Stelle mit dem Leiter der Maßnahme in Verbindung setzen und mir das ggf.schriftlich geben lassen,dass einer Ortsabwesenheit nichts im Wege steht und dann kann sie ihren formlosen Antrag stellen.

Kommentar von Laury95 ,

Vordruck gibt es in manchen Jobcentern. Dort muss man dann nur die Dauer, die Uhrzeit und die Zahl der BG Mitglieder eintragen, die mitfahren.

Kommentar von isomatte ,

Kann sein,bei uns gibt es ihn nicht bzw.mir wurde gesagt das man das formlos beantragen soll,wenn es bei uns einen geben würde, hätte man sicher einen zugeschickt !

Ist ja bekannt,dass die Jobcenter dann lieber ihre Anträge,anstatt formlose haben möchten.

Antwort
von wernher88, 20

Man kann bei der Hotline anrufen oder selber hin gehen. Mindestens eine Woche vorher fragen und die Genehmigung abwarten. 3 Wochen können gewährt werden (also vorsicht mit 21 Tage, hier zählt das Wochenende mit). Es kann auch abgelehnt werden. Wer trotzdem fährt riskiert eine Sperre.

Antwort
von Ree83, 21

Es gibt 21 Tage Urlaub wenn man arbeitslos ist? Irgendwas mache ich falsch...

Kommentar von Ymelindah ,

Samstag und Sonntag sind in der Zahl 21 inkludiert... Lol..aus der Arbeitnehmerperspektive sind es ganz Rein 15tage, für einen Erwerbslosen sind es halt 21..

Kommentar von wernher88 ,

Es sind 3 Wochen, also eigentlich nur 15 Arbeitstage.

Kommentar von Ymelindah ,

Ja, genau richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community