Frage von EinmalGehtNoch2, 405

Eine Frage zum Thema "Porno"?

Ist es schlimm, sich in einem Alter von 12 Jahren Nacktbilder anzuschauen?

Antwort
von MrGentle, 215

... nein, da sich ein Mensch (Junge oder Mädchen) in diesem Alter in den dezenten Anfängen der Pupertät befindet und es somit normal ist, wenn Kinder in diesem Alter - die einen früher, die anderen später - beginnen, ihre langsam und allmählich aktiv werdenen Triebe in Form von sexueller Neugierde zu besänftigen. Das gebinnt bei einem kurzen Blick durchs Schlüsselschloch der Eltern, insofern sich diese mal wieder dem Akt der fleischlichen Liebe zuwenden, geht weiter über das Anschauen irgendwelcher Pornohefte bis hin zum Schauen irgendwelcher Pornostreifen.

Kurzum: In deinem Alter (12 Jahre) der Anfang einer sexuellen Forscherreise.

Beste Grüße,

Mr Gentle

Kommentar von EinmalGehtNoch2 ,

Danke dann mach ich mir keine Sorgen :)

Antwort
von MarkusJaja, 120

das ist völlig normal. In deinem Alter sucht man in der Hinsicht Orientierung und einen Vergleich mit anderen. Ich hab mir früher in der Schulbibliothek auch gezielt die Bücher mit Nacktbildern durchgeguckt ;)

Antwort
von landregen, 184

Vordergründig betrachtet ist es nicht besonders schlimm.

Was ich allerdings schlimm finde, ist, dass du mehr oder weniger glaubst, dass das, was du da in den Pornos siehst, guter oder schöner Sex in einer Liebesbeziehung ist. Das ist es nicht.

Den Frauen macht es nicht wirklich Spaß, so wie es da abläuft. Das ist nur Getue. Erfüllter Sex für beide Seiten geht ganz und gar anders. Aber mit solclhen Pornos polst du dich womöglich darauf, später Frauen einfach nur zu missbrauchen statt wirklich schöne Liebes- und erotische Beziehungen zu haben.

Kommentar von EinmalGehtNoch2 ,

Danke, verstehe schon

Kommentar von PlsLetMeHelpU ,

Ich sage nur kommt immer auf die frau an manche wollen es ruhig und manche halt wild. @landregen Typische Jungfrauen antwort!

Kommentar von landregen ,

Als ob es auf "wild" oder "ruhig" ankäme - offenbar leider auch nachhaltig pornoschädigt....

Kommentar von Libertinaer ,

offenbar leider auch nachhaltig pornoschädigt....

Aussagen wie "Erfüllter Sex für beide Seiten geht ganz und gar anders." oder "Den Frauen macht es nicht wirklich Spaß, so wie es da abläuft." deuten allerdings auf eine massive und nachhaltige "Anti-Pornoschädigung"! >8->

Mindestens.

Denn "den" Porno gibt es genau so wenig, wie es "die" Frauen gibt.

Z.B. gibt es viele Frauen, die NICHT so sind wie DU.

Zum Glück. Und das von jemandem, der mit Pornos nicht wirklich viel anfangen kann ... 8-)

Kommentar von landregen ,

Habe unzählige Gespräche darüber geführt - mit Frauen. Darunter waren viele, die sich Mühe geben, ihrem Parner als "toll im Bett" zu gelten, besonders die Frauen, deren größten Geheimnis es war, dass sie nicht wussten, was ein Organsmus ist.

Frauen, die das sehr wohl wussten, legten Wert darauf, dass auf sie eingegangen wurde und forderten das auch mehr ein - jedenfalls erzählten sie es. Das wirkte weit weniger einseitig, ....

Die Tendenzen waren immer wieder deutlich zu erkennen, beinahe, als ob man uns Frauen zu diesem Thema in zwei Lager teilen könnte.

Mir haben auch mehrere "beschnittene" Frauen erzählt, wie sehr sie auf die Wünsche ihrer Männer eingehen im Bett, wild und hemmungslos, um als Gegenleistung geliebt und beschenkt zu werden. Andere leben eher ihre Lustlosigkeit.

Als Frau in den Augen eines Mannes "gut im Bett" zu sein und "Sex maßlos zu genießen" ist nicht immer das gleiche, sogar anscheinend oft nicht. Letzteres wird auch durch Pornos und den damit einhergehenden falschen Vorstellungen oft unterbunden.

Das mit den Pornos ist allerdings meine persönliche Theorie. Es lohnt sich wahrscheinlich, dieses mal zum Forschungsthema zu machen, am besten von weiblichen Wissenschaftlern. Ein Perspektivenwechsel wäre sicher zu diesem Thema hilfreich.

Kommentar von landregen ,

Der Genuss der Frauen, die keinen Orgamus kannten, aber im Bett zu allem bereit waren, leidenschaftlich und hingebungsvoll, war, dass sie den Männern das Gefühl geben konnten, Supermänner zu sein und selbst dafür maßlos geliebt wurden. Es schien auch ein wenig mit Macht zu tun zu haben. Ok, das ist ein Weg - und anscheinend auch ein weit verbreiteter.

Aber für Frauen, die Erfüllung und Genuß wollen, ist der passende Liebhaber nicht unbedingt leicht zu finden, wenn überall die Vorstellung von Sex herrscht als ein mehr oder weniger einseitiges "der Mann bedient sich an der Frau und lässt sich bedienen" herrscht.

Kommentar von Libertinaer ,

Dass Pornos keine Dokus sind, sondern Unterhaltung wie z.B. "Harry Potter", darf und sollte man den Kindern auch durchaus beibringen. ;-)

Aber Fakt bleibt, dass Pornodarstellerinnen i.d.R. durchaus auch Freude an ihrem Beruf haben. Auch wenn es welche gibt, die es nur fürs Geld machen. Und dann wären ja noch die heutzutage viel stärker verbreiteten, kostenlosen Amateurpornos, wo sich ohnehin reale Paare beim Sex filmen. Und es gibt auch Pornos von Frauen. Und für Frauen. Es gibt eben NICHT "den" Porno. DAS schrieb ich, und in welchen Kreisen Du Konversationen führst, ist vermutlich auch einer Vorauswahl unterlegen, oder?

Also ICH führe solche Diskussionen z.B. eher mit FKK-Frauen, und habe mit dem örtlichen Bibelkreis, dem Landfrauenbund oder Beschnittenen eher keinen Kontakt ... ;-)

Antwort
von Flo3110, 104

Ganz schön früh...aber mach was du nicht lassen kannst :D
(Verlauf löschen nicht vergessen) ;)

Antwort
von Putzlappen33, 90

Meiner Meinung nach ist es Normal das Jungen  diesen alters sich allmähig mit so etwas beschäftigen solange man nicht in den nachrichten ließt "mädchen mit 13 Schwanger" ist alles in ordnung war bei  mir nicht anders xD.

Antwort
von BrightSunrise, 85

Nein.

Grüße

Antwort
von Zockerhoch3, 121

Nein, keine sorge^^ ist vielleicht bisschen jung, aber who cares? 

Kommentar von EinmalGehtNoch2 ,

Dankeschön

Antwort
von Libertinaer, 42

Nein, ist nicht schlimm, sondern natürlich.

Man kann das auch gut begründen. Guckst Du hier: https://www.gutefrage.net/frage/erotische-filmchen-im-teeniealter#answer-3271192...

Kommentar von EinmalGehtNoch2 ,

Danke

Antwort
von FameNilsiixd, 52

Noe hab glaub sogar schon mit 11 angefangen hhaha

Antwort
von Liv220, 1

Nö nicht schlimm
Ich schon mit 10...

Antwort
von Spassbremse1, 84

was willst du mit 20 oder 30 machen - man wird schnell satt, wenn man alles zu früh sieht bzw, macht

Antwort
von Garfield0001, 51

ob normal oder nicht ... es ist verboten Kindern pornografisches Material zugänglich zu machen. somit dürfte es auch verboten sein, solches als 12 jährige(r) anzusehen.

Kommentar von Libertinaer ,

es ist verboten Kindern pornografisches Material zugänglich zu machen.

Das ist falsch.

Richtig: Es ist jedem verboten, Minderjährigen solches Material zugänglich zu machen, außer den Sorgeberechtigten.

Somit ...

somit dürfte es auch verboten sein, solches als 12 jährige(r) anzusehen.

... ist das natürlich ohnehin Unsinn.

Aber ehrlich: Den Serverbetreibern in XYZ sind die dappischen Gesetze in Deutschland natürlich herzlich egal. ^^

Kommentar von Garfield0001 ,

"Richtig: Es ist jedem verboten, Minderjährigen solches Material zugänglich zu machen, außer den Sorgeberechtigten."
aber nur wenn es zu "Lehrzwecken" dient. ich kann meinen Kindern NICHT einfach so Pornos geben zum schauen.

Kommentar von Libertinaer ,

aber nur wenn es zu "Lehrzwecken" dient. ich kann meinen Kindern NICHT einfach so Pornos geben zum schauen.

Solange ich meine Erziehungspflicht nicht "gröblich verletze" ...

Bei z.B. "Gewaltpornographie" wäre dies der Fall. Bei anderen nicht. Es kommt also drauf an ...

Ein lustvoller Umgang mit dem Thema gehört durchaus auch zur Sexualerziehung.

Aber egal: Es geht ja darum, dass es Minderjährigen nicht prinzipiell verboten ist, sich das anzuschauen. Und wenn sie es sich selbst irgendwoher organisieren, kann ihnen auch nichts passieren. Dem Anbieter auf  z.B. den Antillen hingegen ...

... mangels Zuständigkeit des deutschen Rechts auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten