Frage von Astroknoedel, 58

Eine Frage zum Fernsehen?

Warum ist das eigentlich so, wenn ein Mann ja was auf Englisch oder so sagt, dann wird das ja leiser gemacht und die deutsche Übersetzung wird draufgesprochen. Also jetzt zum Beispiel bei einem Interview sagt jemand was auf englisch und nach einiger Zeit wir die Stimme halt leiser und jemand spricht das ganze aus einem Studio auf deutsch nach.

Meine Frage: Die deutsche Übersetzung fängt ja immer ein bisschen später an, als das Englische Original, aber trotzdem werden beide zur gleichen Zeitb fertig, wie kann das sein ?

Antwort
von nordlyset, 21

Einerseits liegt das an der Redegeschwindigkeit des Übersetzers, andererseits kannst du aus einer Fremdsprache nicht 1:1 auf Deutsch übersetzen, das funktioniert gerade bei festen Redewendungen nicht. Zudem sind die Wörter in beiden Sprachen auch nicht immer gleich lang, obwohl beides Germanische Sprachen sind... auch die Grammatik spielt da eine Rolle

Antwort
von PrivateBrown, 35

Das ist nicht... dein Ernst oder?
Genau deswegen fängt man früher oder später an, da das Ziel ist den Satz gleichzeitig zu beenden.

Kommentar von Astroknoedel ,

"Sie heissen jetzt Private Schneewittchen, gefällt ihnen der Name ?"

Deine Antwort hat nicht wirklich Sinn ergeben.

Kommentar von PrivateBrown ,

"Sir, ja, Sir"

Der Deutsche Redner ist schneller oder die Sätze sind abgekürzt und das Ziel ist es die Sätze gleichzeitig zu beenden. Daher eine kleine Verschiebung. Besser, Sir?

Manchmal sehen Sie auch, dass sie zur gleichen Zeit anfangen. Man will Dialog halt nicht überschneiden, Private Brown Over.

Kommentar von Astroknoedel ,

"Jawohl, Private Schneewittchen. Wegtreten."

Antwort
von earnest, 3

Ganz einfach: Die deutsche Übersetzung wird schneller gesprochen. Dann bekommt der Zuschauer einen kleinen Eindruck des Originals (ein paar Sekunden "vorn" und "hinten") und bekommt gleichzeitig genau mit, was gesagt wurde.

Bei Aufzeichnungen ist das kein Problem. Das bekommt man beim Schneiden des Beitrags genau hin. (Simultane Übersetzungen sind eine andere Sache.)

Gruß, earnest

Antwort
von PeterP58, 11

der dolmetscher muss ja erstmal zuhören, was gesagt wird.

dann kann er einsteigen und anfangen zu übersetzen.

am ende hin, kann er erahnen was kommt und den letzten satz vervollständigen. - ansonsten korrigiert er das noch - dann hängt er hinterher.

sind aber profis, passiert selten.

Antwort
von grsloow, 33

Weil der Übersetzter schneller redet als der Orginalsprecher, oder der Übersetzter unterschlägt was, aber rein technisch gesehen ist das glaube ich schon möglich

Kommentar von Astroknoedel ,

Das ergibt Sinn.

Antwort
von Harpye, 4

Der Übersetzer muss einen Sinn in das gesagte Wort bringen. Der englische Satzbau und auch die Wortbilder entsprechen nicht dem deutschen Satzbau und Bildern. Ich habe oft gehört wie sie in den USA "Holy Crab riefen.  Mit Heiliger Krabbe kann man im Deutschen nicht viel anfangen, also braucht man eine deutsche Entsprechung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten