Frage von Dogmama68, 158

Eine Frage an die Rechtsexperten in Sachen Hundehaltung. Ist Leinenhaltung erlaubt in Deutschland?

An die Rechtsexperten in Sachen Hundehaltung. Bei uns in der Nähe lebt ein Hund im Vorgarten eines Hauses. Tags und Nachts, Sommer wie Winter. Allerdings ist er ständig an der Leine angebunden, egal zu welcher Tages und Nachtzeit man da vorbeigeht, der Hund ist immer angebunden. Jetzt sagte mir gestern eine Bekannte beim Gassi gehen dass Leinenhaltung bzw. Kettenhaltung verboten sei in Deutschland. Wer kann hierzu Auskunft geben?

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 85

Anbindehaltung ist generell nicht verboten. Aber es muss sichergestellt sein das der Hund genug Auslauf, Beschäftigung, Sozialkontakte und Umgang mit seiner Betreuungsperson bekommt. Er braucht bei reiner Aussenhaltung eine isolierte Hundehütte, die so gross ist das er die selber warmhalten kann. Die Leine muss mindestens 6 m lang sein, das er sich bewegen kann. Und viele andere Sachen sind vorgeschrieben in der TierSchHuV (Tierschutz Hundeverordnung).

Expertenantwort
von Certainty, Community-Experte für Hund, 92

Ich kann Eggenbergs Antwort nur nochmal aufgreifen.

http://www.tierschutz-chemnitz.de/faq8.html ist der Link mit den genauesten Informationen dazu.

Meines Wissens ist Kettenhaltung auf Grund des Materials und des Gewichtes untersagt. Dazu gibt es soweit ich weiß einen Paragraph im Tierschutzgesetz.

Antwort
von dogmama, 66

Allerdings ist er ständig an der Leine angebunden

vom Gesetz her ist Anbindehaltung nicht verboten. Allerdings sind hierbei auch die Bestimmungen zu beachten und einzuhalten!

http://www.erlangen-hoechstadt.de/fileadmin/eigene_dateien/das_amt/Veterinaeramt...

Antwort
von Dogmama68, 76

Super! und vielen Dank für die Infos! 

Dann werd ich mal Hundepolizei spielen und den Hausbesitzer und Halter mal auf die Verordnung aufmerksam machen und ihm unter die Nase halten. 

Kommentar von Certainty ,

Viel Erfolg. Daumen sind gedrückt =)

Antwort
von peterobm, 88

Kettenhaltung, oder an der Laufleine? 

Kommentar von Dogmama68 ,

das ist eher ein langes Seil

Kommentar von eggenberg1 ,

wird mit dem tier  denn nie mal  spazierengegangenn?? da muß es  doch überall  voll hundehaufen sein !!

hat  der ne  gute  dichte  hundehütte  wohin er sichzurückziehen kann ??

ich würde  den tierschutz  bzw das ordnungsamt  benachrichtigen  egal -ob verboten ode r nicht    schon ,damit  die leute sich evtl mal gedanken machen

Antwort
von brandon, 30

Deine Bekannte hat recht. Wende Dich an den Tierschutz.

LG

Antwort
von SiViHa72, 66

Es ist ein Unterschied, ob er beim Spazierengehen an die Leine kommt (das ist in vielen- allen?- Bundesländern Pflicht. Aber an einer Laufleine, das ist was anderes. Vor allem auch noch,w enn es dauerhaft ist.

Also Karthasis hat nicht recht. Und der Link von eggenberg1 ist korrekt

Kommentar von Certainty ,

Jain, eine generelle Leinenpflicht gibt es nicht. Das wird von Gemeinde zu Gemeinde selbst festgelegt. Meist sind nur bestimmte Bereiche betroffen (Wälder, Felder, etc.). Berlin bildet eine Ausnahme, mit einer generellen Leinenpflicht, außerhalb von Hundewiesen.

Dennoch ging es hier um die Leinenhaltung 24/7 im eigenen Vorgarten. Und hierzu gibt es ein (mehr oder weniger) eindeutiges Gesetz.

Antwort
von Katharsis036, 79

Nein, das an die Leine nehmen mit dem Hund ist in Deutschland nicht verboten.
Es ist meist gewünscht, aber auch keine Pflicht den Hund an die Leine zu nehmen.

Kommentar von SiViHa72 ,

Du verwechselst wohl die normale Leine mit einer Laufleine.


Und Leinenpflicht gibt es in einigen Bundesländern definitiv.

Kommentar von Katharsis036 ,

Kläre mich auf.
Ich gehe jetzt von der normalen Leine beim Gassigehen aus. Und darüber, dass man Listenhunde an die Leine nehmen muss da aber auch Freiheiten gibt, glaube ich, dass man "normale" Hunde ohne Leine führen darf, wenn diese keinen Mist bauen.

Kommentar von Certainty ,

Es gibt keine generelle Leinenpflicht in Ländern/Bundesländern/Städten (Berlin bildet mit der generellen Leinenpflicht die einzige Ausnahme). Ansonsten legt jede Gemeinde die leinenpflichtigen Bereiche selbst fest. Bei uns sind es die Felder hinterm Haus während der Brut und Setzzeit. Wobei in dieser Zeit ohnehin Leinenpflicht herrschen sollte, vor allem bei Hunden, die gerne jagen oder hetzen. Für die Zeit ist eine Schlepp-/Laufleine perfekt, da der Hund immer noch einiges an Bewegunsraum geboten bekommt.

In der Frage ging es aber um eine Leinenhaltung (sprich generelles Angeleintsein). Sprich, wenn der Hund 24/7 an der Leine irgendwo auf dem Grundstück angebunden ist.

Kommentar von Katharsis036 ,

Achso, na da würde ich sagen gilt es natürlich nicht. Man kann einen Hund nicht einfach die ganze Zeit anbinden.

Kommentar von Certainty ,

Bedingt schon (leider). Kann man hier gut nachlesen. http://www.tierschutz-chemnitz.de/faq8.html

Kommentar von Katharsis036 ,

Bitte, warum ich. Ich möchte doch auch mal klug sein. Verfolgst du mich <.<

Kommentar von Certainty ,

Was? Nein.

Ich beantworte einfach Fragen und korrigiere mangelhafte Aussagen, nach bestem Wissen und Gewissen.

Wenn du sowas nicht möchtest, solltest du entweder einwandfreie Antworten geben, oder dir eine andere Plattform suchen, bei der es keine Diskussionen gibt.

Kommentar von Katharsis036 ,

Na gut. 
Ich glaube das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.
So wie Laurel und Hardy.
Oder Dick und Doof.

Kommentar von Certainty ,

Komme ich mit klar. Aber sind das nicht die selben Personen?^^

Kommentar von Katharsis036 ,

Pssst. Mach es nicht kaputt.
:) 

Die Känguru-Chroniken ;)

Antwort
von eggenberg1, 74

hier mal was  dazu zum  durchlesen :

http://www.tierschutz-chemnitz.de/faq8.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community