Frage von Thylacine, 124

Eine Flasche Wodka und 5-6 Bier pro Woche?

ja, Frage erübrigt sich eigentlich.. Eigentlich besaufe ich mich nie, aber ich trinke halt fast täglich und zwar immer so um die 4 Drinks, wobei ich damit entweder 0,5 l Bier oder halt ne Mischung Schnaps 40% (Rum, Wodka) + Softdrink/saft (Cola/Orangensaft) meine...

Das reicht nicht wirklich, um mich betrunken zu machen, aber das ist auch gar nicht mein Ziel, sondern es geht mir einfach nur darum, am Abend bisschen abzuschalten... Sorge macht mir allerdings die Regelmäßigkeit...

Meint ihr ich habe schon ein Problem?

Antwort
von Rephuhn, 106

Ob das jetzt ein richtiges Alkoholproblem ist kannst nur du selber wissen. Die Frage ist halt ob du den Alkohol brauchst oder nicht. Wenn ja ist es ein Alkoholproblem und dann solltest du dringend was dran machen. Am Besten probierst du einfach mal ein paar Tage keinen Alkohol zu trinken und schaust wie es dir dann geht bzw ob du das überhaupt schaffst. Wenn nicht, solltest du dringend einen Arzt aufsuchen. Wenn ja geht es trotzdem stark in die Richtung eines Alkoholproblems. Versuch es vielleicht einfach ein bisschen zu reduzieren (1-2 Tage ohne) und such dir andere Dinge, die dich entspannen. Denn eins ist klar, täglicher Alkoholkonsum ist auf Dauer nicht gut für die Gesundheit

Antwort
von Deamonia, 47

Das kannst du am besten selber herausfinden, indem du dich selber testest.

Was passiert, wenn du am Abend nichts trinkst? Wirst du nervös, unruhig oder ähnliches? Kannst du vielleicht sogar nicht schlafen? Falls ja, dann hast du ein Problem. 

Wenn du am ersten Abend nichts merkst, versuch es einen weiteren Tag. Wenn nach 3 Tagen nichts zu merken ist, kannst du zumindest davon ausgehen nicht abhängig zu sein.

Aber selbst wenn man nur am Wochenende trinkt, und das Regelmäßig, kann man ein Alkoholproblem haben.

Antwort
von alvajaro, 66

Dein Alkoholkonsum kann schon als risikoreich eingestuft werden.

Es wäre ratsam, wenn du mindestens zwei Tage in der Woche komplett auf Alkohol verzichtest und deinen Konsum an den restlichen Tagen auf 2 bis höchstens 3 Gläser Bier verringerst.

Den Vodka lässt du idealerweise ganz weg, oder wenn du so gar nicht darauf verzichten willst, könntest du ab und zu, statt der 2-3 Bier einen Longdrink trinken.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 82

Es ist ein gutes Zeichen, dass Du Dir über Deine "Gewohnheiten" Gedanken machst und aus dem Grund solltest Du jetzt einfach eine oder vielleicht sogar zwei Wochen darauf verzichten.... Wenn Dir das dann nichts ausmacht, wird alles gut  ;-)

Antwort
von FelixFoxx, 50

Das ist schon recht viel. Wenn Du nicht darauf verzichten kannst, hast Du bereits ein ernsthaftes Alkoholproblem.

Antwort
von Superfrettchen, 74

Naja du bist kein Vollalkoholiker, die Menge hält sich in Grenzen, auch wenn einige hier jetzt wieder sagen würden, schon 1-2 Bier am Tag würden abhängig machen (falsch). Trotzdem solltest du es mal ohne das hochprozentige Zeug versuchen.

Kommentar von voruebergehend ,

Was ist es denn sonst außer Abhängigkeit, wenn man jeden Tag 1-2 Bier trinkt?

Antwort
von putzfee1, 50

Versuch mal, einen Monat ganz ohne auszukommen. Wenn du das noch schaffst, ist alles in Ordnung. Wenn nicht, hast du ein massives Alkoholproblem. Ich tippe auf die zweite Möglichkeit.

Kommentar von Superfrettchen ,

Lass mal die Kirche im Dorf . Massiv gleich? Bei der geringen Menge wohl kaum.

Antwort
von Ille1811, 54

Ob du abhängig bist, kannst nur du selbst wissen. Dass solche Mengen deinem Körper Schaden zufügen, kann dir jeder Arzt sagen.

Kommentar von Superfrettchen ,

Übertreib mal nicht, ist nicht soo viel. Fast jeder Student trinkt so viel oder deutlich mehr!

Kommentar von Pramidenzelle ,

Ich weiß ja nicht, was du so für Studenten kennst, aber unter meinen Kommilitonen trinkt so ca. die Hälfte nicht mehr als einmal im Monat, mache auch gar nichts. Und jeden Tag trinken geht schonmal gar nicht, wenn man sein Studium im Bachelor/Master-System auf die Reihe bekommen will.

Ille hat jedenfalls Recht, ob Rephuhn abhängig ist, kann man so nicht sagen, aber es schadet dem Körper durchaus. Vielleicht nicht innerhalb von einer Woche, aber wenn man es etwas über Monate oder gar Jahre hinweg macht ...

Antwort
von mighty20, 69

ein Problem hast du wenn es nicht mehr ohne geht, bzw. es dich stört.

Antwort
von thxii, 39

Nee ich denke nicht. Versuch etwas weniger zu trinken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community