Frage von nscholz, 14

Eine Firma erledigte meinen Umzug. Am Folgetag wurde bei mit eingebrochen, weil die Männer die Flügeltür nicht korrekt verschlossen. Rechnung mindern möglich?

Der Chef der Umzugsfirma war beim Ausladen selbst anwesend, also sollte genug Fachwissen anwesend gewesen sein, um eine Tür ordentlich zu schließen. Die beiden Herren schlossen die Altbautür, nachdem die Möbel in der Wohnung waren. Den feststehenden Teil der Flügeltür haben sie jedoch nicht ordnungsgemäß nach oben und nach unten verschlossen. Am Folgetag war die Wohnungstür bereits eine halbe Stunde nach dem Verlassen der Wohnung aufgebrochen. Die Einbrecher konnten die Tür einfach mit eine bisschen Kraft aufstoßen, ohne die Tür und das Schloss kaputt zu machen. Ich habe die Umzugsfirma angeschrieben, wie sie dazu steht und bekam lapidar zurück, dass die Herren die Tür nicht geöffnet hätten und deshalb keine Schuld bei Ihnen läge, was ich nicht nachvollziehen kann. Ich würde gerne für den ganzen Ärger und den Zeitaufwand, der durch deren Schuld entstand, zumindest einen Abzug von der Rechnung machen (1.850,- für einen Umzug B nach HH). Kann ich hier mindern und was wäre angemessen?

Beim Ausräumen in Berlin verschwand außerdem noch ein Diamantring aus meinem Badezimmer, den ich dort leider nicht gesehen hatte. Dass dies aber nicht nachgewiesen werden kann, ist mir auch verständlich.

Herzlichen Dank für einen Rat.

Antwort
von marcussummer, 14

Die vereinbarte Leistung war nicht nachweisbar mangelhaft, also kannst du auch nicht mindern.

Schadensersatz könnte in Betracht kommen, wenn ein Verschulden der Mitarbeiter vorliegt. Dann müssten sie aber auch die Aufgabe gehabt haben, die Tür zu verschließen. Steht im Auftrag sicher nicht drin. Könnte sich aber aus den Umständen ergeben, falls der Auftraggeber nicht vor Ort war. Falls der Auftraggeber (du) vor Ort war, sollte er auch selber für das Verschließen der Tür Verantwortung übernehmen.

Antwort
von Undsonstso, 9

Warst du in der Wohnung grundsätzlich nicht zugegen beim Umzugstag bzw., wer ließ die Möbelpacker in die Wohnung?

Antwort
von Hexe121967, 9

und warum hast du als wohnungsbesitzer/mieter die türen nicht überprüft?  ich geh nicht ins bett ohne zu gucken ob auch alle türen richtig zu sind - geschweige denn wenn fremde menschen ein und aus gegangen sind...

Antwort
von Fragenschadetni, 7

Kannst du beweisen, dass die Türe von der Firma geöffnet und auch geschlossen wurde? Wenn JA würde ich auf direkten wegreiben Anwalt einschalten! Über die Kosten mach dir keine Sorgen die wird die Firma zahlen müssen wenn es vor Gericht zum Urteil deines Gunsten kommt.

Antwort
von steffenOREO, 9

Du beauftragst einen Umzug, bist selber nicht anwesend und hast auch noch deinen Wohnungsschlüssel dem Umzugsunternehmen übergeben? Dann solltest du das Umzugsunternehmen bei der Polizei anzeigen. Das ist schon mehr als grob fahrlässig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community