Frage von himbeerchen04, 72

Eine Extreme Spinnenphobie?

Hey :) Für manche ist das Thema wahrscheinlich affig aber egal... Ich hatte schon immer Angst vor Spinnen. Ich weiss auch nicht warum. Allerdings ist es in den letzten paar Monaten viel schlimmer geworden. Ich weine wenn ich ne spinne sehe und habe die ganze Zeit angst dass sie an meinem Körper sitzen könnte. Mir kribbelt es dann überall, ich zitter, und friere. An manchen Tagen ist es sogar so, dass ich diese Reaktionen selbst bei dem Gedanken an eine spinne habe. Aber sobald wirklich eine da ist schreie ich auch manchmal und gerate total in Panik ohne mich erstmal beruhigen zu können. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich das in den Griff bekommen kann? Ich bin am Verzweifeln.

Bitte nur ernstgemeinte und keine lächerlichen Antworten!

Liebe Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo himbeerchen04,

Schau mal bitte hier:
Angst Spinnen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hotsho, 31

Hallo himbeerchen04

Es gibt verschiedene Wege, die Angst in Griff zu bekommen.

Psychologen machen das in der Regel mit Konfrontation während 10 bis 20 Sitzungen, ist leider eine sehr alte und überholte Methode, zudem nur bedingt effektiv.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Du Dich mit dem Thema EFT (Emotional Freedom Techniques) befasst und es lernst. Es ist angenehm und wenn Du es beherschst, kann es Dir in vielen Lebenslagen helfen.

Ich behandle diese Angst wöchentlich und der Erfolg ist erstaunlich mit Hypnose. Wenn es Dich interessiert, wie das funktioniert, kannst Du mal auf http://www.spinnenangst.com vorbei schauen.

Liebe Grüsse

Ivo

Antwort
von KittyCat2909, 34

Servus :)

Ich hatte und habe auch noch immer teilweise extreme Angst/ Abscheu vor Spinnen.

Bei mir war es wegen schlimmen Erfahrungen mit den Achtbeinigen. :-o

Ich habe es so deutlich verbessern können, indem ich mir ganz bewust gemacht habe, dass es erstens ungefährliche Lebewesen bei uns sind und sie UNS fürchten müssen. Und das immer wieder und wieder mir selbst in Gedanken ganz klar gesagt.

Danach, als ich mich traute, habe ich gelernt, dass es tatsächlich auch unter ihnen sehr schöne Exemplare gibt- wenn man den Ekel und die Furcht bewust verbannt.

Ich hatte eine winzige Kreuzspinne gesehen, die eine wunderschöne Zeichnung hatt, so dass ich mich traute, ihr näher zu kommen und vergass dabei meine Angst.

Seitdem *übe* ich mich darin, diese Angst soweit zu behrrschen, dass ich es sogar schaffe kleine Spinnen, die sich in die Wohnung verirrt haben - die Freuheit zu schenken. zb durch Hilfe per Glas- oder wenn sie winzig ist in meiner Hand. Und danach fühle ich mich wie ein kleiner 'Retter'. xD

Wenn es bei dir so schlimm ist, musst du dich selbst einmal schimpfen und dir ganz klar machen, dass dein Verhalten ziemlich blöd ist- solange, bis du dir eben immer mehr zutraust.

Irgendwann klappt das auch bei dir! :))

Antwort
von beju19, 35

Letztendlich musst du deinem "Wächter" im Gehirn der diese Körperreaktionen hervorruft beibringen das du eben nicht wegen der Spinne stirbst und keine Angst haben musst. Dafür muss man schritt für schritt immer weiter und immer wieder in die Situation/Phobie und es "aushalten".
Wie dein Weg aussehen kann musst du selbst herausfinden, vielleicht erstmal das Tier hinter Glas beobachten?

Antwort
von NicoArse, 2

Du kannst auch kann einfach nimm dir ein Glas wenn du ein spinnen im Haus findest fag die ein und beobachte sie mal dann siehst du das sie nix machen ganz Nomal  Haus spinne die machen nix beim Menschen im Gegenteil sie sind nützlich im Haus wenn sie indem ecke ihr Netz macht dann macht sie das nur um Flieden und Mücken zu fangen die helfe dir da bei du brauch auch keine Angst zu haben sie machen nix ich hatte das Problem auch ich habe das so gemacht mein Bruder hat mir gesagt nimm dir ein Glas und beobachte sie dann weißt du dass sie nix macht wenn du dann Schaft sie auf der Hand zu nehmen dann hat du deine agst unter Kontrolle habet die spinne habe auch ein Namen sie heißt Weberknecht das sind Nomal Haus spienne die machen nix 

Viel Grüß von 

NicoAres

Antwort
von Atoris, 16

Ja du musst wissen das dieses Jahr das Spinnen und Netz (mehr Spinnen) Jahr ist. 

Also alles was dir schon bevorstand ist noch nicht vorbei. Also die nächsten 6 Wochen kann also noch etwas passieren.

Erinnerst du dich das letzte Jahr oder auf das Jahr davor so ein großes Problem gehabt zu haben? Ist es früher schlimmer gewesen? Nein? Zufall? Das ich ins schwarze getroffen habe? Nein?

Also ich habe Gründe für meine Aussagen. Da das Thema welches ich betreibe nicht sehr offiziell ist. Und auch nicht ganz inakzeptable kann ich dir nur eines Sagen

Ohne das ich verlange das du es verstehst.

Spinne sind nur im diesen Jahr auf Schutz suche. Auch wenn Sie nachts reinklettern bei der Hitze verständlich geöffneten Fenstern. Sind es dieses Jahr nur ein Paar. (Die auch schnell von selbst wieder verschwinden)

In Gegensatz zu Spinnen haben Fliegen nicht so ein gutes Gedächtnis. 

Die Spinnen schon!

Sie finden den Weg zurück. 

Und alle Weben die sie machen. Wickeln Sie nach ihrere Erkundungsreise wieder ein.

Ich habe meine Wohnung komplett auf dem Kopf gestellt. Und habe diesmal keine gefunden. 

Letztes Jahr hatte ich weniger Panik vor spinnen. Und habe Haufen Weise in Ecken gefunden. 

Also dieses Jahr musst du überstehen. Nächstes Jahr ändert sich irgendwas. Das spüre ich. Nächstes Jahr glaube ich das es schwieriger für Spinnen wird in Wohnungen zu gelangen. 

Oder eventuell einfach nicht so tun. 

Anmerkung: Spinnen sind keine Feinde.

Behebung:

Ich empfehle die Spinne mit einem Glas zu entfernen und darauf hin ein Papier zwischen das Glas zu hiefen. Das Gefäß dann nach draußen zu transportieren und dort das Gebein zu entwenden.

MFG

Antwort
von Zabulus89, 15

Ich habe meine Phobie durch die Haltung von Spinnen völlig verloren und halte jetzt ein Dutzend Vogelspinnen im Haus. Hätte ich mir vorher nie vorstellen können. Ich danke immer noch dem einheimischen Mexikaner, der mir vorsichtig eine Vogelspinne auf die Hand gelegt hat. Ich finde eh, man kann mit diesen großen Spinnen seine Phobie viel einfacher überwinden, als mit unseren kleinen und meistens sehr hektischen einheimischen Spinnenarten. Wenn du zumindest einen Raum mit Spinnen betreten kannst, such dir vielleicht einen Spinnenzüchter in deiner Nähe, der dir die Tiere mal hinter Glas zeigt. Wenn selbst das zu viel für dich ist, such dir einen Fachmann der dich damit professionell konfrontiert.

Antwort
von Masuya, 20

Hallo Himbeerchen, 

eine wirkliche Phobie bekommst du wohl nur mit professioneller Hilfe beseitigt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community