Frage von Korylyuk, 50

Eine Chance trotz Drohungen?

Hallo Zusammen, ich bitte euch um Hilfe, weil alleine ich total verzweifelt bin. Ich bin in einer Beziehung mit einem verheirateten Mann, der sich gerade scheiden lässt. Das Problem bei ihm war immer: er ist sehr eifersüchtig und wollte immer wissen, mit wem ich telefoniert und geschrieben habe. Aus dem Grund ist es oft wütend geworden und hat Sachen kaputt gemacht, wie. Z.B. mein Hand oder was ich ihm geschenkt habe. Seine Ex macht ihm sehr viele Probleme, weil sie finanziell alles wegnehmen will und lässt ihn Kinder nicht sehen. Psychisch ist er im Moment sehr belastet. Und wenn ihm bis oben steht, reden er vom Selbstmord, ist aber nie was passiert. Ansonsten ist das ein sehr guter Mensch, er kam klar mit meiner Mutter, hat gekocht, geputzt, hat sich immer Sorgen um mich gemacht. Deswegen habe ich oft die Augen zugemacht, was seine Eifersucht angeht. Ich habe immer alles auf sein Stress geschoben. Es gab Tagen und Woche, wo alles perfekt war! Und ich liebe diesen Menschen über alles. Bis auf letzte Woche. Da ist er komplett durchgedreht. Hat meiner Mutter geschrieben, dass er mich verlässt, weil er gesehen hat, dass ich mit einem anderen Mann Sex hatte…dass ich ihn belüge etc. Es stimmt aber alles nicht! Und am Sonntag ist er zu mir gekommen, hat sich entschuldigt, aber als ich dann gesagt habe, dass ich ihn nicht sehen will, hat er gedroht uns beide umzubringen. Ich habe Angst bekommen. Danach hat er sich wieder beruhigt. Gestern habe ich ihm gesagt, dass ich Angst vor ihm habe, und dass es Ende der Beziehung ist. Es ist sehr schmerzhaft für mich, weil ich ihn sehr liebe und schätze. Aber ich habe Angst. Und ich meine, er hat wirklich psychische Probleme. Ich wollte Mal nach eurer Meinung fragen: ist da noch was zu retten, noch eine Chance geben? Oder bringt es alles nicht, und dann lieber leide ich jetzt? Ich will auch dem Menschen helfen, weil alles was er falsch macht ist von den ganzen Belastungen…. Ich danke euch vielmals!!! LG, Anna

Antwort
von heide2012, 46

DU allein kannst bei diesem Mann gar nichts mehr retten, das können nur professionelle Therapeuten, also ist Trennung in diesem Fall die beste Lösung, denn niemand kann sein "wahres Ich" auf Dauer verbergen. Und dieses wahre Ich hat er dir nun schon mehrfach gezeigt. Nimm doch nur mal Kontakt zu seiner Ex auf und erkundige dich nach dem Trennungsgrund und danach, warum er die Kinder nicht sehen soll / darf. Ich vermute mal, dass dir da genau das Verhalten geschildert werden wird, das dir nun Amgst bereitet.

Antwort
von holgerholger, 21

Willst Du wirklich eine solche Beziehung eingehen? Willst Du kontrolliert, erpresst, bedroht und beschimpft werden? Hoffentlich hast Du noch genug Selbstachtung, um Dich zu trennen. Seine Probleme muss er selbst in den Griff kriegen. Du bist für ihn  nur ein Objekt zum Kontrollieren und zum abreagieren seiner Frustrationen. Er betrachtet Dich als sein Eigentum, verbietet? ?Dir den Kontakt zu Anderen. Das sollte doch reichen, um einen Schlussstrich zu ziehen.

Antwort
von Ellen9, 33

Du hättest keineswegs etwas mit einem verheiratetem Mann anfangen dürfen.

Und das dieser Mann extreme Probleme hat, ist auch nicht von der Hand zu weisen.

Wenn du das nicht beendest, zerstörst du damit nicht nur dein Leben, sondern auch das deiner Mutter.

Ich habe keine Ahnung, was dieser Mensch für Paranoia schiebt, doch gesund ist das auf gar keinen Fall; und ziemlich gefährlich obendrein.

Da kannst du nichts tun, außer dich von ihm zu trennen; wozu ich dir hiermit dringend rate.

Geh auf jeden Fall zur Polizei und hole dir Rat. Teile ihnen mit, wie deine derzeitige Lebenssituation ist, und frage nach, was du am Besten tun kannst, um dich vor ihm in achtnehmen zu können.

Liebe hat da nichts zu suchen, das ist da absolut nicht angebracht, wenn du das Ganze mal realistisch und objektiv betrachtest.

Ich hoffe, du triffst die richtigen Entscheidungen.

Kommentar von Korylyuk ,

vielen Dank für die realsistische Eischätzung. Ich glaube mittlerweile auch, dass wenn er mich tatsächlich geliebt hätte würde er das anders zeigen. ES ist wirklich sehr schwierig für mich, aber lieber jetzt als (wie Du sagst) später alles noch viel mehr bereuen.

Kommentar von Ellen9 ,

Es gibt schwerwiegende Gründe, die das nicht anders beantworten können. Da nützen dir letztendlich auch tausende von Liebesschwüren nichts. Bring deine Mutter und dich außer Gefahr. Das ist die beste Chance, die du dir geben kannst. Viel Kraft und Glück für alles Weitere

Antwort
von DerLetsPlayerLP, 12

Du könntest versuchen (mit Begleitung ganz wichtig) mit ihm zu reden ob ihr vielleicht einmal zum Psychologen gehen solltet einfach nur um sich auch mal ausreden zu können vielleicht hat er einfach zu viel Stress und braucht das

Kommentar von Korylyuk ,

Er hat Stress, und das weiß ich, aber ich kann  nicht mehr mitmachen. Von der anderen Seite weiß nicht, ob er das alleine schafft

Kommentar von DerLetsPlayerLP ,

Deshalb nimmst du dir ja eine andere Person mit z.B deine beste Freundin die dir beistehen kann und das versteht.
Wenn man sich über Stress ausredet ist er gleich viel weniger

Antwort
von Maboh84, 50

vertraue nie übermässig eifersüchtigen menschen. wer eifersüchtig ist, traut sich selber auch nicht. Er ist ja eifersüchtig, da er denkt er würde in der situation XY so handeln, wie er es dir vorwirft. Es ist auch bewiesen, dass eifersüchtige menschen öfters fremd gehen! 

Antwort
von DunyaPrincess, 30

Oh wirklich schwierig. Der normale Verstand sagt dass du ihn verlassen solltest. Aber wenn man liebt ist es nicht leicht einfach aufzuhören.

Warum ist er denn auf dein Handy eifersüchtig? Hast du ihn mal angelogen oder so? Zeig es ihm doch einfach mit wem du telefoniert hast.

Kommentar von Korylyuk ,

Ich habe ihn nie angelogen. Das Problem immer war, dass ich viele Männer als Freunde (Kumpels) habe, und das stört ihn. aber ich meine wirklich, dass er psychisch nicht ganz ist. aber wie ich ihm helfen kann, keine Ahnung....vor allem ich habe schon selbst Angst

Kommentar von Kandahar ,

Du kannst ihm nicht helfen! Das kann nur er selbst, vorausgesetzt er realisiert, dass er ein krankhaftes Verhalten an den Tag legt. Das tun aber die wenigsten.

Antwort
von Kandahar, 33

Was bitte willst du da retten? Der Mann ist krank und wenn du ihm noch eine Chance gibst, dann wird es noch schlimmer werden. Er kontrolliert dich, er verletzt dich und er bedroht dich und sogar deine Mutter!!! Das er dann auch mal kocht und putzt, spielt daneben keine Rolle und macht sein Verhalten nicht besser.

Ich rate dir dringend, trenne dich von ihm, er wird sich nicht bessern, sondern er wird dich immer unterdrücken und dir und deiner Mutter das Leben zur Hölle machen.

Frag dich auch mal, warum seine Frau den Kontakt zu den Kindern verhindert. Ich vermute mal, dass er auch die bedroht und Gewalttätig ist.

Lass dich auch nicht von Selbstmorddrohungen verunsichern. Das ist die mieseste Form der emotionalen Erpressung!

Antwort
von Kapodaster, 28

Liebe Anna, auch wenn dir die Antwort nicht gefallen wird: Du kannst ihm nicht helfen. Er muss sein Problem erkennen und selbst etwas dagegen unternehmen.

Dir wünsche ich die Kraft, dich von ihm zu trennen. Er engt dein Leben ein und hat dich sogar schon angegriffen! Lass dich nicht von ein paar schönen Erinnerungen einlullen, sondern mach dich frei für einen neuen partner, mit dem du glücklich wirst.

Antwort
von amdros, 27

weil alles was er falsch macht ist von den ganzen Belastungen

??das redest du dir nur ein!!

Ich denke eher, daß das Gegenteil der Fall sein wird.

Wenn er nur wegen der Probleme belastet wäre, würde er nach Ruhe und Ausgeglichenheit in deiner Nähe suchen!

Du verschließt die Augen vor seinen Ausrastern..magst es nicht wahr haben wollen, weil du ja dafür eine Erklärung, wie auch eine Entschuldigung zu haben glaubst!

Du irrst, das kann ich mit Fug und Recht behaupten und würde dir raten, halte an deiner Entscheidung fest, die Beziehung schleunigst zu beenden.

Angst in dir aufkommen zu lassen wäre das verkehrteste was du tun solltest. Halte ihn auf Abstand, zeige ihm Selbstbewußtsein und laß dich nicht einschüchtern.

Wie sagt man..Hunde die bellen beißen nicht! Soviel zu seinen Drohungen!

Alles Gute...

Kommentar von Korylyuk ,

Kann auch so sein. Die Liebe macht wirklich blind. Und mit dem Angst geht auch weiter nicht, seit dem Tag wo er gedroht hat, kann ich nicht in meiner Wohnung übernachten, weil ich befürchte dass was passieren kann. Klar, ich übertreiben bestimmt auch ein wenig. Aber die Reaktion am Sonntag war sehr sehr real....

Kommentar von amdros ,

Die Liebe macht wirklich blind.

..und verschließt dir für die Realität die Augen!

Deine Gefühle für ihn sind sicher noch nicht auf dem Nullpunkt und..die Hoffnung stirbt zuletzt!

Deine Angst kann ich auch nachvollziehen, niemand steckt in einem anderen Menschen und weiß tatsächlich, wozu derjenige tatsächlich in der Lage ist. Schlimme Dinge liest man ja genug. Das kannst natürlich nur du einschätzen..wenn auch leider noch keine Hilfe durch die Polizei zu erwarten ist..melden bzw. anzeigen würde ich es aber trotzdem.

Ich hoffe, es sind tatsächlich nur Sprüche!?

Antwort
von 2012infrage, 41

Da steckst Du in einer üblen Klemme. Du hast Recht, der Mann hat Probleme und trägt wahrscheinlich zur Zeit einfach zu viel. Auf der anderen Seite kennst Du wahrscheinlich nur seine Version, warum sich seine Frau scheiden lässt. Wenn er bei Dir zu extremer Eifersucht neigt, dann wird er das auch bei seiner Frau getan haben. Und Eifersucht kann wirklich böse ausarten. 

Ich denke, er sollte erst einmal die eine Beziehung beenden und danach wieder zu sich kommen. Von einer Beziehung mit Problemen gleich in die nächste und nichts ist geklärt, das hat Auswirkungen auf Eure Beziehung. Wenn nichts verarbeitet ist, dann projeziert er auf Dich und führt quasi seine alte Rolle in der neuen Beziehung weiter. 

Ich glaub nicht, dass Du da jetzt mit ihm glücklich wirst. Zu dieser Zeit. Aber das musst Du natürlich allein entscheiden. 

Liebe Grüße

Kommentar von Korylyuk ,

Er will sich scheiden, und die Frau ist dagegen, deswegen will sie ihm alles tun, damit es ihm nicht so gut geht, oder er zurückkommt. das weiß ich definitiv. und wegen dieser Scheidung hat er auch sein gutes Job verloren und viele Freunde verloren. Klar, er belastet ihn, aber die Grenze ist schon längst überschritten. er muss zu den Profis...mein Problem ist, ich hänge viel zu sehr am diesem Mensch und will meine Hoffnung nicht verlieren. aber so wie es aussieht...

 

Kommentar von 2012infrage ,

Also habt Ihr Euch kennengelernt und nun will er sich scheiden lassen und sie ist dagegen? Seh' ich das so richtig?

Gruß

Kommentar von Korylyuk ,

ja, sieht so aus...

Kommentar von 2012infrage ,

Dann würde ichdie Sache anders einschätzen. Er hat sich in Dich verliebt und will sich nun trennen. Jetzt macht seine Frau ihm die Trennung schwer und anstatt es für ihn besser läuft, sieht es nun immer schlimmer aus. Geld und Kinder weg, Job weg etc.  Er hat sich nicht verbessert, wie er hoffte, sondern es wird nur schlechter. Und nun schwimmen ihm die Felle weg.Kann sein, dass das Fass, dass er da ins Rollen gebracht hat, nun droht, ihn selbst zu überrollen. Und unbewusst sucht er in Dir auch einen Sündenbock, denn er trennt sich ja für Dich, so denkt er zumindest. Du kannst ihm nicht helfen,da Du nicht ersetzen kannst, was er gerade verliert. Das kann natürlich zu Kurzschlussreaktionen führen und deshalb solltest Du das alles nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn man weiß nie, wie jemand in extremen Belastungssituationen reagiert.

Eine Beziehung,Beziehungen überhaupt, sind komplexe Gebilde, die sich aus vielem zusammensetzen. Seine Frau will ihn zurückhaben, das kann bedeuten, dass er wirklich kein so übler Mann ist, mit dem sich ansonsten gut leben lässt.Vielleicht hat er ja gerade seine Art Midlifecrisis. Es kann aber auch bedeuten, dass sie nur gewinnen will, sie mit Dir also einen Machtkampf kämpft und alle ihre „Geschütze“ auffährt, die sie aufbringen kann, um ihn zurückzuzwingen. Vielleicht, weil sie einen Versorger will, vielleicht, weil sie ihn wirklich liebt. 

Man zahlt immer einen „Preis“, wenn man einen verheirateten Mann will. Hat er Kinder, steigt der "Preis". Das liegt in der Natur der Sache, wenn man in eine schon bestehende Beziehung „einsteigt“. Man fängt nicht völlig neu an, da sind noch viele alte Beziehungsgeflechte zu regeln, aufzuarbeiten, zu überdenken. Schnell geht das gar nichts. Und gut wird es oft auch meistens nicht, weil viel Gepäck mitgeschleppt wird. Ob das eine neue Beziehung aushält, ist dann fraglich. Denn sie ist nicht unbeschwert. Einen verheirateten Mann zu wählen, bringt viele Probleme, auch für einen selbst.

Es kommen noch viele weitere Aspekte dazu. Euer Alter, die Dauer der Ehe-Beziehung, die Tiefe der Beziehung, die Beziehung zu den Kindern, der Sex. Der vor allem der neue Sex lässt den Mann manchmal kurzfristig Entscheidungen treffen, die er dann nicht mehr unter Kontrolle halten kann. Es spielt auch eine Rolle, was Du von ihm wolltest oder willst. Was sind sind Deine wahren Motive? Was ist Deine Verantwortung dabei? Also alles in allem kann da nicht so über den Daumen gepeilt geraten werden.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich!

Kommentar von Korylyuk ,

Ich habe nie in meinem Leben gedacht, dass ich mich in eine fremde Familie einmischen werde. Und es hat mir schon viele Gedanken gekostet, dass ich das jetzt doch gemacht habe und muss mit Konsequenzen rechnen. Dass die Scheidung stressig wird, dass er bestimmt oft für Kinder da sein wird, und natürlich auch vom finanziellem wird nicht alles bei uns bleiben. Aber dass er sich so ändert, habe ich wirklich nicht gedacht. Ich habe oft gesagt, ja, ich kann ihn verstehen, weil es bestimmt nicht einfach ist. Und ich muss ihm zur Seite stehen, weil er das für mich macht und weil ich ihn liebe. Aber das was in der letzten Zeit passiert ist, hat alle Grenzen überschritten. Irgendwo muss ich auch mich und meine Meinung beschützen. Bei allem Verständnis, aller Liebe und aller Zuneigung. Klar, meine Hoffnung wird bleiben, dass es sich was ändert...und dass es alles gut wird. Weil ich war mit ihn glücklich, und wir haben soviel geplant.Aber irgendwie sieht alles nicht danach aus.

Danke für Deine Unterstützung!

Liebe Grüße

Antwort
von Korylyuk, 8

Vielen lieben Dank!

Ich habe jetzt beschlossen die Beziehung zu beenden. I Moment kann ich ihm wirklich nicht weiter helfen, und ich habe Angst, dass seine Drohungen (ob an mich, ob über Selbstmord) wahr werden können. Wenn er sich ändern möchte, muss er sich eine professionelle Hilfe suchen. Und vlt. wäre unsere Trennung noch eine Motivation für ihn. Die Zeit wird es zeigen.

Danke Euch allen!!!

Antwort
von JoachimWalter, 8

Das beste, was Du machen kannst, ist Dich von ihm zu trennen.

Antwort
von sternenmeer57, 29

Österreich
Lass die Finger von ihm , es kann alles nur noch schlimmer werden.

Antwort
von Finda, 42

Das was du schreibst ist sehr sehr ernst.
Die Kombination von psychischen Problemen und Morddrohungen+ Selbstmorddrohungen ist wirklich ernst.
Ich denke, du kannst dich am besten in deiner Vorgehensweise absichern, indem du einen Termin bei einer Beratungsstelle machst.
Oder zum Beispiel beim Sozialpsychiatrischen Dienst anrufst und dort fragst, wie du dich Trennen kannst oder wie eine Beziehung weiterlaufen könnte.
Lass dich bitte beraten. Es ist wirklich ernst.

Kommentar von Korylyuk ,

ich glaube das mache ich. weil meine Nerven echt am Ende sind.

Kommentar von Finda ,

Ja. Verständlich. Nach der Beratung weißt du mehr, wie du was tun kannst. Du musst das nicht alleine schaffen.

Antwort
von Strickomi1, 15

Sag lhm, du gibst ihn nur eine Chance, wenn er eine Therapie macht.

Kommentar von Korylyuk ,

aber auf einem Abstand von mir....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten