Frage von HCEC611, 51

eine biblische frage über josef?

mich interessieren die geschichten obwohl ich nicht gläubisch bin. bin auch kein atheist. eher eine suchende die denkt das in all den geschichten mehr dran ist. oder auch was anderes.

nun wie kommt es dazu das der neue pharao auch nach jahr zehnten nichts von josef gehört oder gekannt hat??? hatte josef keine nachkommen?? warum lag der stab von abraham einfach in äqyten? ich meine es wurde doch immer an die söhne weitergegeben.

und auf einmal mitten in der geschichte holt moses den stab, weil er ein hebräer ist und von gott auserwählt wurde.

ich steck grad mit den gedanken dort fest :) und finde nichts drüber. vielleicht können mir die gläubigen weiter helfen.

danke vorraus und sorry, meine rechtschreibung ist nicht gerade die beste

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Xpomul, 24

Ich vermute (!):

Das könnte mit der Herrschaft der Hyksos zu tun haben. Ein einziges Mal wurden die Ägypter nämlich von diesem Bergvolk geradezu überrannt. Sie konnten aufgrund ihrer strategischen Lage ihr Land gut überblicken, aber die Hyksos haben sie überrascht.

Da die Ägypter Misserfolge nicht gerne in ihre Geschichte aufnahmen, liest man auch (wenn ich recht informiert bin) nichts über den Untergang ihres Heeres am Roten Meer.

Es ist nun entweder so, dass Josephs Pharao einer der Hyksos-Herrscher war oder ein echter Ägypter. In beiden Fällen ist es erklärlich, dass die folgenden Herrscher aufgrund ihrer geschichtsrevisionistischen Idiosynkrasie nichts mehr von ihrem Vorgänger wussten. 

Antwort
von Apfelwerfer, 14

Ich weiß nicht, wie du darauf kommst, dass Moses den Stab Abrahams hatte. In der Bibel steht davon jedenfalls nichts. Das erste mal, dass vom Stab Mose berichtet wird, bezieht sich auf die Begebenheit am brennenden Dornbusch in der Wildnis Sinai.

Im 2. Buch Mose, Kapitel 4, in den Versen 1 bis 4 steht darüber (gem. NWT): "Moses jedoch gab zur Antwort: „Angenommen aber, sie glauben mir nicht und hören nicht auf meine Stimme, denn sie werden sagen: ‚Jehova ist dir nicht erschienen.‘ “ 2 Da sprach Jehova zu ihm: „Was ist das in deiner Hand?“, worauf er sagte: „Ein Stab.“ 3 Danach sprach er: „Wirf ihn auf die Erde.“ Da warf er ihn auf die Erde, und er wurde zu einer Schlange; und Moses begann vor ihr zu fliehen. 4 Jehova sagte nun zu Moses: „Strecke deine Hand aus, und packe sie beim Schwanz.“ Da streckte er seine Hand aus und packte sie, und sie wurde zu einem Stab in seiner hohlen Hand".

Zuvor wird davon berichtet, dass Moses die Herden seines Schwiegervaters Jethro in der Wildnis hütete. Damals gehörte ein starker Stab zur normalen Ausrüstung eines Hirten, so dass Moses einen solchen bei sich hatte. Dieser Stab spielt dann auch wieder in Ägypten eine gewisse Rolle, wo ihn Moses wieder zu einer Schlange verwandelt oder ihn benutzt, um den Nil zu schlagen, wobei sich das Wasser in Blut verwandelt und später hält er seinen Stab über das Rote Meer, woraufhin es sich teilt. Soweit die Bezugnahmen der Bibel auf den Stab Mose. Dem Stab selbst werden keine Wunderkräfte etc. zugeschrieben. Die Bibel zeigt stattdessen, dass Gott diese Dinge bewirkte. Daher wurde er auch nicht als eine Art Reliquie angesehen und verehrt, sondern verschwindet mit dem Tod Mose von der Bildfläche.

Später in der Geschichte um Mose wird nochmals ein anderer Stab genannt. Dabei handelt es sich um den Stab seines Bruder Aaron, der als Hoherpriester für Israel amtete. Als sein Priestertum in Zweifel gezogen wurde, ließ Gott den Stab Aarons austreiben und er trug Blätter, Blüten und Früchte. Damit bestätigte Gott das Priestertum Aarons. Dieser Stab wurde zum Andenken an diese Sache für eine gewisse Zeit in der Bundeslade mit aufbewahrt. Als in späterer Zeit wieder auf den Inhalt dieser Lade Bezug genommen wird, fehlt der Stab in der Aufzählung, was wohl bedeutet, dass er irgendwann einmal aus der Bundeslade entfernt wurde. Auch ihm wird weiter keine Bedeutung zugemessen.

Was Josef betrifft und den Pharaoh, der ihn nicht mehr kannte, kann nicht wirklich gesagt werden, um welchen Pharaoh oder welche Dynastie es sich gehandelt hat. Dazu ist die weltliche ägyptische Geschichtsschreibung einfach zu ungenau. Eigentlich bedeutet es, dass der herrschende Pharaoh nicht mehr an das Gute dachte, das Josef für Ägypten getan hatte. Ob er tatsächlich nicht wusste, wer Josef war oder sich nicht darum kümmerte, wird nicht wirklich gesagt. Die Bibel berichtet davon, dass sich die Israeliten in Ägypten stark vermehrten. Da sie eine andere Kultur und auch eine andere Religion wie die Ägypter hatten, ist es gar nicht so abwegig, dass die Ägypter begannen, sie mit Misstrauen zu beäugen und schließlich Schritte unternahmen, um die Israeliten zu unterjochen. Ähnliches kann man durchaus heute zwischen unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen beobachten -- wie werden z.B. Asylanten heute bei uns hier angesehen?

Solltest du weitere Infos brauchen, kann ich dir die jw.org Webseite empfehlen.

Antwort
von tinimini, 4

https://www.gutefrage.net/frage/charakterisierung-josef   Da habe ich eine Menge über Josef geschrieben, vielleicht hilft das dir weiter.

Antwort
von Jani1510, 26

Moses hat den Stab von Gott bekommen

Kommentar von HCEC611 ,

ja das weiss ich ja. dieser stab war in ägypten aufbeward soweit ich weiss. das ist ja nicht was ich wissen will sondern wie kam es dazu dass der pharao nichts von josef weiss. und agyten notierte wie verrückt alles

Kommentar von Garfield0001 ,

So steht in der Bibel woher der Stab kam? und meinst du wirklich der Pharao kennt alle Namen?

Kommentar von HCEC611 ,

pppffff leute kann sein das ich mich irre. ob es jetzt dort lag oder gott es moses gab spielt für mich keine rolle. die frage steht oben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community