Eine Beschwerde an den Vermieter schicken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Häufig hilft von Mensch zu Mensch miteinander als Vertagspartner aus einem Mietvertragsverhältnis zu reden, bevor man auf dem schriftlichen Wege für Unmut sorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
26.01.2016, 11:06

Nicht jeder Vermieter wünscht das Reden, weil so mancher Mensch zu unmenschlichen Zeiten anruft.  :-)

Sollte die Beschwerde ein Mangel bzw. eine Beschwerde gegen einen Hausbewohner sein ist es wegen einer möglichen Mietminderung besser, wenn man einen schriftlichen Nachweis hat.

0

Per Einschreiben ist immer besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Per Einwurfeinschreiben empfehlen Rechtsanwälte und das gilt für jegliche Art von Korrespondenz.

Um was geht es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
26.01.2016, 09:29

Ihmmerhin eine Rückfrage vor dem Schuß mit Kanonen auf Spatzen.

0

das kannst du auch normal schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

per Einschreiben halte ich für sicherer und dann noch mit Rückschein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
25.01.2016, 21:19

per Einschreiben halte ich für sicherer und dann noch mit Rückschein

Kleiner Hinweis:

Anwälte empfehlen EINwurfeinschreiben und es ist billiger als Einschreiben mit Rückschein.

0

Ich würde einfach zu einem mietverein gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
26.01.2016, 09:27

Eine tolle Empfehlung, ohne zu wissen, worum es überhaupt geht!?!

0

Was möchtest Du wissen?