Frage von basserschalli, 37

Eine Bekanntschaft lässt immer Essensreste über, sowohl nach der Zubereitung im Topf, als auch nach dem Verzehr auf dem Teller - ist das pathologisch?

Antwort
von Herb3472, 23

Als pathologisch würde ich es nicht bezeichnen, aber als eine bei uns eher ungewöhnliche Eigenschaft. Bei den Chinesen ist es jedoch ein Gebot der Höflichkeit, nicht ganz aufzuessen und etwas übrig zu lassen. Andere Länder, andere Sitten.

Antwort
von Feldschwarz, 9

Ich verstehe dich, ich finde das auch richtig unmöglich. Kenne selbst Leute, die genauso handeln und immer etwas übrig lassen müssen, im Topf wie auf dem Teller. Es fällt mir jedes Mal negativ auf. Es stört mich geradezu!
Warum diese Leute das machen- keine Ahnung.
vielleicht
-Gleichgültigkeit gegenüber dem Wert von Nahrungsmitteln?
-evtl. wollen sie nicht den Eindruck erwecken verfressen zu sein?
-sie haben es nie anders gelernt bekommen?
-oder tatsächlich eine Art Zwangshandlung... Vielleicht sowas wie Magisches Denken..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community