Frage von DerFuenfte, 32

Eine Ausbildung mit ein Realabschluss vorausgesetzt?

Man muss sich doch halbes Jahr davor bewerben für eine Ausbildung.
Angenommen ich werde Bürokaufmann,
für diesen Beruf braucht man ja Realabschluss und ich werde einen Vorstellungsgespräch haben und der Chef gibt mir die Chance da zu bleiben
Was wenn ich Ende des Jahres mein Abschluss doch nicht schaffe
Was passiert dann ?
Dann hab ich erstens keinen Abschluss und keine Ausbildung
Was mache ich dann ?

Antwort
von sunflower2902, 12

Dann wiederholst du die Klasse oder gehst nur mit Hauptschule raus, was nicht zu empfehlen ist.
Wenn dein Arbeitgeber sieht, dass du einen Durchschnitt von 3,5 hast, dann würde er dich wahrscheinlich eh nicht nehmen, da die viel erwarten. Wenn du ein guter Schüler bist, wovor hast du dann Angst?

Antwort
von drientje, 2

Ich würde das Jahr wiederholen und versuchen doch noch den Abschluss zu schaffen. Dann hast du ja auch wieder ein Jahr länger Zeit dich um eine Ausbildung zu bemühen. Vielleicht hast du ja auch Glück und der Chef nimmt dich auch noch ein Jahr später.

Antwort
von Sieef14, 16

Du bewirbst dich meistens in den Sommerferien

Kommentar von DerFuenfte ,

Im Sommer fangen immer die Ausbildungen an.
Es wäre zu spät

Kommentar von Sieef14 ,

im Sommer des nächsten Jahres Mann muss sich ein Jahr bevor man die Schule verlässt bewerben alles andere ist zu spät d.h. am Anfang deines Abschlussjahres

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten