Einbildung? Krankheit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Heey,

Glaub mir, ich kenne dein Problem zu gut.
Bei mir ist es Allerdings nur mit Magendarm ä.
Dazu habe ich noch schreckliche Emetophobie (angst vor dem Erbrechen.).
Wenn ich das nur höre das jmd das hat kriege ich Panikataken.
Dazu kommt dann noch ein Waschzwang.

Also kurz und knackig:
Anfang des Jahres ging es los.
Bin Seid kurz vor den Sommerferien bei einer Psychologin und muss sagen es geht mir viel besser.
EmpfehlE ich dir auch.
Rede mal mit deinen Eltern

LG Lilith :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazylazydog
13.10.2016, 20:02

Ja bei mir ist es auch nur bei so Sachen wie Magen-Darm-Grippe oder eben bei übergeben ich sag das meinet Mutter auch die ganze Zeit nur sie sagt ich spinne😂

0

Wenn man zu soetwas neigt, steckt etwas anderes dahinter. Der Mensch macht im allgemeinen seine diffusen Ängste lieber an etwas fest, womit er umgehen kann. Das heißt unterbewusste, diffuse Ängste, die man nicht zuordnen kann, werden festgemacht an irgendwelchen Krankheiten. Denn gegen die meint man, kann man ja was tun. Dann rennen viele oft von Arzt zu Arzt und machen verschiedenste Untersuchungen. Wenn das Ergebnis dann beruhigend ist, hält das nicht lange an, die diffuse Angst ist ja noch immer da, und es wird wieder irgendeine Krankheit gefunden, an der man leiden könnte.

Das zu erkennen ist der erste Schritt, danach geht es daran herauszufinden, was deine wirklichen Ängste sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dass ist Einbildung. Eine Krankheit braucht erstmal ne Zeit bis sie auch ausbricht. (Inkubationszeit). Und wenn du ab und zu die Hände wäschst, und nicht ständig die finger in den Mund steckst, nach dem du stellen anfasst, wo viele andere Menschen berühren zB Einkaufswagen passiert auch so schnell nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stultitia
13.10.2016, 19:28

Hilft auch gegen Krebs und Hämorrhoiden

0

Was möchtest Du wissen?