Frage von Uta61, 24

Einbauküche aus Holz: Klarlack vergraut. Abbeizen und mit welchem Klarlack wieder versiegeln?

Bei unserer Einbauküche, gebeizter Kirschbaum, z.T. Massivholz, z.T. furniert, haben sich nach wenigen Jahren bei vielen Türen außen Vergrauungen des Lackes gezeigt. Leider existiert der Hersteller (Goldreif) nicht mehr.

Abschleifen: Da die Küche viele Profile hat ist ein Abschleifen nicht zu leisten. Beim Abschleifen hätte ich auch Angst die Beizung z. T. abzuschleifen und die Küche "plackig" zu machen.

Abbeizen: Laut der Original-Pflegeanleitung soll die Küchenoberfläche nicht mit Mitteln auf Nitro-Basis in Berührung kommen. Folglich nahm ich an, dass ein Abbeizer den Lack entfernen könnte. Heute habe ich eine kleine Leiste mit Universal-Abbeizer (von Hornbach) behandelt. Der Lack hat sich problemlos entfernen lassen, konnte wie ein dünnes Häutchen per Spachtel abgezogen werden. Habe gut feucht und trocken nachgewischt. Ist das ausreichend? Oder richtig nass mit Bürste und Wasser (viele Teile aber furniert !). Gibt es bessere Mittel als (diesen) Abbeizer?

Lackieren: Habe dann nach einigen Stunden (probeweise) ein kleines Stückchen der Leiste mit einem Bootslack der Fa. novatic für außen und (angeblich auch für) innen, seidenglänzend gestrichen. Das Ergebnis gefällt mir, mit diesem Aussehen der Küche könnte ich wieder leben. Nur: Dieser Lack enthält Kohlenwasserstoffe, C9-C10, n-Alkane, Isoalkane, Cyclene, Aromaten (2-25%). Da habe ich im Innenbereich doch Bedenken. Welche harmloseren Lacke gibt es, die die Farbe aber dennoch so schön "anfeuern" wie der Bootslack? Ist Streichen oder Spritzen besser?

Handwerker, die das ausführen: Abbeizen und fachgerecht lackieren - wer macht sowas? Tischlereien? Lackierereien? Ich weiß nicht, ob ich diese Arbeit wirklich selbst leisten will/kann.

Ich freue mich auf Tipps!

Uta S.

Antwort
von baghera, 8

für holz nehme ich immer acryl-klarlack; der ist elastisch, macht also bewegungen des holzes mit. er lässt den untergrund lebendig wirken (meinst du das mit ´feuer´?) und er vergraut nicht. pinsel sind mit wasser abwaschbar.

auch meine holzküchentische sind mit acryllack klar gestrichen, ebenso die abgeschliffenen türen im haus. sie sehen nicht ´gelackt´ aus, sondern ganz natürlich; aber man bekommt jeden rotweinfleck problemlos weggewischt.

acryl glänzt nicht so stark wie kunstharzlacke; seidenmatt wirst du also gar nicht als lack wahrnehmen; willst du also einen seidenglanz wirklich sehen, solltest du ´seidenmatt´ mit ´glänzend´ mischen. der lack ist nahezu geruchlos und schnell trocken.

Antwort
von Rosenbaum, 18

Abbeizer für diese Arbeit ist o.K., schleifen ist bei Furnier und bei Profilen schwierig. Ich persönlich nehme als Anstrich im Haus gerne Öl oder Wachsöl. z.B. Klarwachs von Saicos oder NPO-Projektöl von Zweihorn. Letzteres feuert allerdings nicht an.

Kommentar von Uta61 ,

Vielen Dank! Gibt es eine Empfehlung für den Abbeizer?

Öl oder Wachs möchte ich nicht so gerne nehmen, da ich einige Flächen ja auch garnicht aufarbeiten muss und gerne alles komplett lackiert hätte. Welche widerstandsfähigen Klarlacke kann man in Wohnräumen empfehlen?

Welche Handwerker könnte man beauftragen?

Kommentar von Rosenbaum ,

Maler / Lackierer, Möbelrestaurator. Mein Großvater hätte das gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community