Frage von Amelie1910, 54

Ein zweites Pferd wenn da nicht meine Eltern wären?

Ich bin 13 Jahre und habe ein eigenes Pferd meine Stute ist jetzt 18 Jahre alt eigentlich ein Springer da sie aber Adrose hatte geht das auch nicht mehr so gut in der Dressur ist sie doch ganz gut aber leider kann sie sich sehr schwer lösen. Und jetzt kommt mein Problem ich als Dressur Reiter wünsche mir schon länger ein zweites Pferd ich war auch letztens schon im Internet und hab einen Wallach  gefunden. Aber wie soll ich das meinen Eltern sagen.meine Mutter reitet Selber auch und reitet meine Stute auch hin und wieder .
Ich hab schon öfter mit ihr darüber geredet und sie hätte nichts dagegen nur wir haben anscheinend das Geld nicht außer dem ist da noch mein Vater. Was Jetzt?!
Könnt ihr mir helfen ?!🙈😟

Antwort
von Tasha, 24

Kannst du nicht die Dressur/ Turniere etc. auf einem Schulpferd machen?

Ein zweites Pferd ist ja schon sehr teuer: Kaufpreis, Futter, Unterbringung, Tierarzt, Hufschmied etc. Vielleicht wäre da normaler Unterricht auf einem Schulpferd oder Einzelunterricht auf einem Schulpferd, mit dem du dann später auch Turniere bestreiten könntest, passender? Bei wenig Geld vielleicht erst mal nur alle zwei Wochen einmal?

Antwort
von LouPing, 23

Hey Amelie1910

Ich kann deinen Wunsch sehr gut verstehen bzw. nachvollziehen, aber ich verstehe auch die Bedenken deiner Eltern.

Wie du bereits weißt, bedeutet der Besitz eines Pferdes sehr viel Verantwortung. Dazu gehören halt auch: 

- viel Zeit und Zuverlässigkeit

- Kosten für Haltung, Veterinär und Hufschmied

- Versicherungen 

Du bist 13, was kommt wenn du die Schule beendet hast? Pferde haben eine recht hohe Lebenserwartung, wer kümmert sich wenn du keine Zeit mehr hast oder gar umziehen möchtest?

Du wirst irgendwann eine Partnerschaft eingehen, was ist wenn er kein Verständnis für dein Hobby aufbringen möchte? 

Dein Leben wird sich in den nächsten Jahren doch drastisch verändern- hat ein eigenes Pferd dann noch Platz im Alltag? 

Gönne bitte deiner Stute einen würdevollen Lebensabend! 

Antwort
von Appelmus, 32

Was jetzt? Es gibt kein 2. Pferd. Ein Pferd kostet Geld. Und das haben deine Eltern anscheinend nicht. Wenn du alt genug bist, um dir 1-2 Pferde leisten zu können, kannst du dir so viele Pferde kaufen, wie du möchtest. Dann siehst du auch, wie teuer die Welt ist und dass man für dein Geld arbeiten muss.

Antwort
von MagicalMonday, 22

Du solltest dich einfach damit abfinden, dass auch deine Eltern kein Geld drucken können. Sobald du alt genug bist, kannst du ja jobben gehen um ein Pferd zumindest teilweise mitzufinanzieren. 

Antwort
von hoermirzu, 19

Setz den Vater vor die Tür, dann ist genügend Platz für ein zweites Pferd in der Wohnung. Mit 18 ist Dein Tier noch lange nicht rentenreif.

Du solltest auf das Urteil des T-Arztes hören. Wenn sich das Tier plagen muss und Schmerzen hat, willst Du es doch sicher nicht weiter quälen.

Wenn das Geld nicht da ist, weil es im Ferrari steckt, ????

Sorry für Dich, vielleicht kannst Du Dir für Turniere ein gesünderes Tier leihen.

Antwort
von Repwf, 29

Wenn das Geld fehlt , was sollen wir dann machen ???

Antwort
von Keana, 16

Ein Pferd zu haben ist schon Luxus.

Deine Mutter sollte mal die Rechnungen für ein Pferd + Pferdehaltungskosten Dir zeigen.

Wenn Du Dir Ferienjobs suchst, kommt das Geld dann in die Sparbüchse für den Pferdekauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community