Frage von Jessicaxxyz, 89

ein zweites Mal für den freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr bewerben?

Ich hatte vor einiger Zeit eine Musterung bei der Bundeswehr, doch leider ist mein Drogentest positiv auf THC ausgefallen. Ich war knapp 2 Wochen davor mit meinen Freunden in Amsterdam, Grund dafür war ein verspätetes Geburstagsgeschenk von Ihnen an mich. Dort haben wir auch einwenig geraucht, und normalerweise rauche ich kein Gras, deshalb bin ich fest davon ausgegangen, dass das Thc bis zu meiner Musterung raus ist - dem war leider nicht so, und das habe ich im Nachhinein bitter bereut. Es war ein echt dummer Fehler meinerseits, und das habe ich auch sofort eingesehen. 
Vom Arzt wurde ich für 6 Monate als 'vorübergehend nicht Dienstfähig' eingestuft. Dazu meinte er noch das ich ohne den positiven Drogentest auf T2 gemustert worden wäre (falls das relevant sein sollte). Seither hab ich kein Gras mehr angerührt und andere härtere Drogen sowieso nicht. Habe ich noch eine Chance wenn ich mich nach 6 Monaten nochmal dort bewerbe oder habe ich es mir jetzt komplett vermasselt?

Antwort
von Soldat1991, 61

Normalerweise zwischen 20 und 24 Tagen nach dem positiven Test kann nochmals eine Untersuchung anberaumt werden. Anders als in den Medien proklamiert gibt es Drogenkonsumenten in den Reihen der Bundeswehr. Ich habe noch nie irgendwelche Drogen abgesehen von Alkohol konsumiert und finde, dass solche Menschen zumindest nicht an eine Schusswaffe gelassen werden sollten, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Kommentar von Jessicaxxyz ,

Ist auch richtig so, bloß besteht meinerseits auch kein erneutes Interesse Drogen jeglicher Art (außer Alkohol) zu mir zu nehmen.

Antwort
von ShotsFired, 41

Mir wurde gesagt, dass man bei einer Ausmusterung es frühestens nach 3 Jahren noch einmal probieren kann.

Antwort
von aXXLJ, 36

Man kann solche Fragen auch sicherlich direkt an die Bundeswehr bzw. an die dafür zuständige Stelle richten, ohne dass einem daraus ein zusätzlicher (Hanf-)Strick gedreht wird.

Im Übrigen:  Alkohol und andere psychoaktive Drogen waren schon immer die Begleiter der grausamsten Kriegshandlungen weltweit. Auch beim Bund wird konsumiert, was irgendwie geht, wenn es bloß clever genug (vor Entdeckung) angestellt wird.

Antwort
von Hideaway, 43

damit ich zeigen kann was in mir steckt

Das hast du doch. Sogar mehr, als für deine Tauglichkeit gut war.

Kommentar von Jessicaxxyz ,

das beantwortet meine Frage nicht, aber danke trotzdem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten