Frage von Litania, 41

Ein "Versehen" oder schon mögliche Belästigung?

Hallo,

ich verstehe mich eigentlich ganz gut mit meinem Chef, bei dem ich in den Abendstunden die Büroräume seiner Kanzlei putze.

Einige Male haben wir uns ein bisschen privat unterhalten. Er wollte z.B. wissen, ob ich bei facebook angemeldet bin, welche Interessen ich habe. Nichts besonderes also. Nur vor einigen Tagen hat er mich ziemlich indiskret nach meinen Wohnverhältnissen ausgefragt.

Gestern sprach er in ein paar Sätzen über seinen stressigen Tag und verabschiedete sich dann. Ging rauf in seine Wohnung, die über den Büroräumen liegt. Etwas später brachte ich den Staubsauger nach oben. Er steht immer im Treppenhaus in der Nähe der Wohnungstür des Chefs. Als ich gerade runtergehen wollte, ging die Tür auf und der Chef sagte noch mal "tschüss". Ich drehte mich kurz um, und da stand er mit nacktem Oberkörper. Dabei lachte er verschämt. Vielleicht hat er nicht gehört, dass ich auf der Treppe war.

Würdet ihr das als ein Versehen abtun oder diesen Vorfall als Belästigung empfinden?

LG Litania

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nashota, 21

Wenn er sich schon im Büro verabschiedet hatte, war das kein Versehen, sondern bewusst. Vielleicht hält er sich für unwiderstehlich?

Antwort
von Nikolausmiki, 12

Das war mit absicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten