Frage von HolliR70, 32

Ein Vater möchte seine Vaterschaft nach 18 Jahren legitimieren. Was wäre zu beachten?

Ein Vater möchte seine Vaterschaft nach 18 Jahren legitimieren. Die Vaterschaft war demzufolge 18 Jahre nicht anerkannt, aber trotzdem über die Jahre eine monatliche Summe für das Kind an die Mutter gezahlt worden? Das Jugendamt ist nicht informiert bzw. der Vater bisher als "unbekannt" angegeben. Ist die Anerkennung über einen Notar möglich. Muss das Jugendamt involviert werden, auch wenn das Kind 18 Jahre alt, also volljährig, ist? Sind mit Sanktionen (Z. Bsp. Jugenamt oder sonstigen Ämtern) zu rechnen?

Vielen Dank vorab schon für Eure Antworten

Gruß

Holger

Antwort
von wilees, 20

Ich denke im nachfolgenden Link findest Du alle Antworten:

Leistungen - Familie - Vaterschaftsanerkennung - Notarin Jänicke

www.notarin-jaenicke.de/leistungen/familie/vaterschaftsanerkennung/

Die Anerkennung kann auch zu jedem beliebigen Zeitpunkt nach der Geburt
des Kindes erfolgen. Dies ist auch noch möglich, wenn das Kind bereits
erwachsen ist. Dann wird das Geburtsregister ent­sprechend ergänzt und
eine neue Geburtsurkunde ausgestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten