Frage von MrsCoCo1099, 58

Ein Tipp wie ich das lösen kannn?

Hallo Leute ;) Könnt ihr mir bei dieser Aufgabe helfen?? Wie kann ich Aufgabe C lösen? Ich muss das die nächste Stunde vorstellen.Habe aber echt keine Ahnung was die Aufgabe von mir möchte.

Antwort
von mx2000, 30

Hi die Ableitungen bestimmen und dann im Teil a die X-Werte einsetzen.

Im Teil n prüfen ob der y Wert für die erste Ableitung an Stelle x 0 ist,
also ein Extremwert.

Antwort
von loveflowersyeah, 23

Hi,

du bildest erstmal die ersten beiden Ableitungen und setzt dann die vorgegebenen Werte in die jeweilige Ableitung ein. Die Folgerungen kann ich dir jetzt nicht genau nennen, da ich die Aufgaben nicht gerechnet habe. Versuche es mal selbst, wenn du nicht weiter kommst kannst du diese Antwort hier kommentieren und fragen, das sehe ich dann als Nachricht und versuche dir zu helfen.

Für die b) machst du eine ganz normale Extremstellenberechnung. Bzw. reicht es in diesem Fall wenn du einfach das Vorzeichenwechselkriterium anwendest, da der x-Wert einer möglichen Extremstelle ja schon vorgegeben ist.

Lg Lfy

Kommentar von MrsCoCo1099 ,

Muss ich also einfach die extremstellen berechnen?? 

Kommentar von loveflowersyeah ,

Sorry, dass ich erst so spät antworte... Meinst du jetzt in der b) oder in der "Grundaufgabe"?

Kommentar von MrsCoCo1099 ,

Nicht schlimm <3 ich meine für C 

Kommentar von loveflowersyeah ,

Komischerweise sehe ich deine Kommentare immer genau 42 Minuten nachdem du sie gesendet hast :D

Du setzt einfach nur die 0 ein. Ich weiß nicht genau mit welcher Methode ihr das rechnet, ich persönlich wende immer die Methode mit der zweiten Ableitung ein. Man kann aber auch das VZW verwenden, was in diesem Fall notwendig ist, da du mit der zweiten Ableitung keine Aussage treffen kannst.

Also einfach f``(-1)= negatives Ergebnis (ich habe die genaue Lösung gerade nicht mehr im Kopf); f``(1)=negatives Ergebnis

=> Kein Vorzeichenwechsel -> keine Extremstelle

Liebe Grüße und dir einen schönen Abend ;)

Kommentar von MrsCoCo1099 ,

Ahhhh danke dir okeyyy :) wünsche ich dir auch danke

Kommentar von loveflowersyeah ,

Kein Problem :)

Antwort
von Bambi201264, 23

Du Arme! Ich hasse Arithmetik (ist es doch, oder?)

Wozu braucht man diesen Quatsch, wenn man nicht gerade Mathematik studieren will?

Ich bin jetzt 51 und habe es NIE gebraucht...

Frag eine/n Klassenkameraden/in, vielleicht können die Dir helfen oder einen Tipp geben.

Kommentar von CrEdo85wiederDa ,

das braucht man in fast allen technischen studiengängen..

Kommentar von Bambi201264 ,

Ehrlich? Wow!

Ich habe nach dem Abi eine kfm. Ausbildung gemacht. Da reicht der Dreisatz :)

Kommentar von loveflowersyeah ,

Das Thema begleitet einen in der schulischen Laufbahn sehr lange...

Und soo unwichtig ist das Thema nicht, zumal es recht einfach ist ;)

Kommentar von Bambi201264 ,

Ich sage ja nicht, dass es unwichtig ist (scheinbar vor allem nicht für  Technikstudenten), nur, dass ich es nie gebraucht habe. :)

Dafür war ich immer sehr gut in Geometrie und Sprachen.

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 27

Du rechnest die erst und die zweite ableitung an den genannten x-werten - aus den berechneten werten kann man ablesen, welcher "besondere punkt" wie z.b. extremwert, sattelpunkt, wendepunkt etc ist

Kommentar von Bambi201264 ,

OMG! Es gibt wirklich jemanden, der begreift, was das soll. :)

Kommentar von MrsCoCo1099 ,

Muss ich also quasi die lokalen extrem stellen berechnen und beweisen das sie nicht 0 sind ???? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten