Frage von Sunnytapsi, 45

Ein Studium, das mit Bewegung zu tun hat, wofür man keinen Sportaufnahmetest braucht?

Hallo ihr lieben :)

Hab mein Abitur jetzt so gut wie rum und denke (wie sicherlich viele momentan) darüber nach, was ich nach dem Abi machen will. Habe schon tausende Interessen- und Fähigkeitentests gemacht, aber ich war nie mit dem Ergebnis zufrieden. Oft kam etwas im künstlerischen Bereich raus, wie etwa Fotograf, Regisseur oder sowas.

Was ich aber gerne machen würde, wäre etwas mit Bewegung. Gut, das schließt Fotograf und Regisseur nicht aus, aber ich bezweifle, dass das etwas ist. Meine Überlegung war jetzt: Deutsch und Sport auf Lehramt. Einziges Problem: Der Sporteingangstest. Denn ich bin zwar sportlich und kriege Dinge, wie 100m-Lauf, Seilspringen, tanzen und Ballsportarten hin und auch meine Ausdauer ist gut, aber Turnen kann ich eben gar nicht. Also weder Handstand und Rad, noch irgendwie Geräteturnen. Aber indem ich nur bisschen was kann, komm ich natürlich nicht durch den Test.

Jetzt meine Frage: Hat jemand von euch eine Ahnung, welche Studiengänge/Berufe es gibt, die mit Sport/Bewegung zu tun haben, für die man keinen Sporteingangstest braucht? Aber bitte nicht sowas wie Bewegungstherapeut, denn dabei verdient man denk ich mal so gut wie nichts und ob die Nachfrage da so groß ist, ist auch fraglich ...

Danke schonmal für alle Antworten :)

Antwort
von Markusalem, 7

Also mal ganz generell - wenn du richtig Geld verdienen möchtest, dann solltest du dir gut überlegen, ob du überhaupt in die Sportbranche möchtest! Man kann zwar auch dort viel Geld verdienen, aber meistens ist das eher nicht der Fall.

Diese Einstellung ist aber eh schwierig, denn etwas zu finden, dass einem viel Spaß macht und womit man gleichzeitig auch noch viel Geld verdienen kann ist recht unwahrscheinlich.

Für den Sporttest kann und muss man ohnehin trainieren. Die wenigsten schaffen diese Tests ohne Vorbereitung. Wenn du Sportlehrer werden möchtest, musst du spätestens im Studium sowieso Turnen lernen! 

Es gibt aber auch einige Unis, an denen man für Sport keinen Aufnahmetest braucht. Schau einfach mal unter sportstudieren.de oder so. Da findest du viele verschiedene Studiengänge. 

Du solltest trotzdem ein bisschen mehr an dich glauben! Und wenn man etwas unbedingt will, dann muss man halt auch dafür kämpfen und so ist das in jedem Studiengang! Man stößt immer mal wieder an seine Grenzen und muss diese dann überwinden - das gehört einfach dazu.

Antwort
von ele777, 4

Hallo,

Du kannst doch mal den Eignungstest versuchen. Mehr als nicht bestehen kannst du nicht und einen Versuch ist es immer wert. Außerdem darfst du da in einer Prüfung immer durchfallen, also musst du von den ganzen Übungen nicht alle komplett super machen. Eine darf daneben gehen. Du hast auch noch die Wahl zwischen verschiedenen Sportarten in den einzelnen Bereichen. Wenn Sport dir so viel Spaß macht, dann kannst du sie ja üben und viel vorher trainieren, das wollen sie ja gerade. Du sollst Einsatz zeigen und dich anstrengen, so schaffst du das. 

Du könntest auch mal nach Sport Management suchen das bieten zum Beispiel auch Hochschulen an. Diese sind generell praxisnaher. 

Du könntest allerdings auch versuchen ob du an der jeweiligen Uni eine Beratung machen kannst. Vielleicht hilft das ja. 

Hoffe du findest etwas schönes was dir gefällt. Liebe Grüße 

Antwort
von TailorDurden, 31

Sei nicht so pessimistisch. Die Eignungstests für das Lehramt sind wirklich nicht so hart und Du wirst nicht gleich sofort abgelehnt, nur weil Du kein Rad kannst :D

Und ganz nebenbei kannst Du ein Rad mit einer gewissen Grundsportlichkeit locker in einer Woche lernen. Zeig mal mehr Selbstvertrauen :D

Kommentar von Sunnytapsi ,

Grund für diese Einstellung: 1. Die Tabelle, in der alle Anforderungen stehen und man sich nur denkt: "Und das soll ich alles auf einmal so perfekt hinkriegen?" und 2. der Studieninfotag, an dem ich in der Veranstaltung für Sportwissenschaft saß. Die haben auch von dem Test erzählt und dass man den richtig gut hinkriegen müsste, ansonsten wärs das. Es klang eben ziemlich schwierig und streng, daher dachte ich, dass das auch so ist. Also meinst du, man kommt auch durch, wenn man nicht alles perfekt kann?!

Würde mich irgendwie mal interessieren ... also Leute, die den schon bestanden haben, wie streng das tatsächlich war ... ;)

Falls einer von euch, die hier noch antworten, zufällig so weit ist, kann er sich gern bei mir melden auch per Pn ;)

Kommentar von TailorDurden ,

Also ich hab zumindest 2 Freunde, die das gemacht haben und die waren jetzt nicht so mega sportlich. Die haben das auch alles hingekriegt. Bei Deinen Schwachstellen kannst Du ja noch kurz bisschen üben. Das ist alles nicht so schwer ;-) Probiers halt zumindest. Mehr als nicht schaffen geht ja nicht.. dann hast Dus zumindest probiert. Und Deine Chancen sind sicher ganz gut :-) Du ärgerst Dich irgendwann, wenn Du es nicht versuchst

Kommentar von Kristall08 ,

Die haben auch von dem Test erzählt und dass man den richtig gut hinkriegen müsste, ansonsten wärs das. 

Die wollen die Leute abschrecken, die erst noch das Etikett von den Sportschuhen abmachen müssen, bevor sie auf die Bahn gehen. Das ist mein Ernst, alles schon dagewesen.

Mein Mann hat den Sporttest damals geschafft, dabei kann er nicht mal schwimmen. Aber das kam an dem Tag nicht dran. ;)

Es wird nicht immer alles geprüft, soweit ich weiß.

Antwort
von abibremer, 12

LOGISTIK\Transportgewerbe\Spedition: der Spediteur kann VÖLLIG UNBEWEGLICH wie Prof. Hawking im Rollstuhl sitzen, aber tausende Tonnen Waren befördern lassen, OHNE sich SELBST BEWEGEN ZU MÜSSEN.

Antwort
von Sunnytapsi, 4

Was ein Müll, dass man die Kommentare nicht kommentieren kann -.- Oder liegt's mal wieder an meinem PC? Auf jeden Fall danke an TailorDurden und Kristall08, ihr beiden seht das so optimistisch ;)

Der Grund, warum ich so zögere ist, dass ich mich ja für Deutsch und Sport bewerbe und wenn Sport nichts wird, muss ich erstmal noch was anderes auf die Schnelle finden ...

Aber danke für eure lieben Antworten, ich denke ich probier's wirklich mal, nicht dass ich mich hinterher ärgere ;)

Antwort
von BlaueGraueAugen, 21

vielleicht Sporttherapeut? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community