Ein psycholge meinte zu mir das die lösung für all meine siegen eines sind?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

im grunde genommen ja, aber das funktioniert nicht immer im leben mann muss auch ab und zu sachen machen die man nicht möchte. Aber bei dingen die dich später nicht beeinträchtigen etwas zu tun was du möchtest

 (wenn du z.b für die firma etwas machen musst du keine lust hast und davon aber die beförderung die du wolltest abhängig war) kann man auch mal beruhigt nein sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey
Isaak25,

mein Rat an Dich: Nicht fragen, soll ich das

                              Nicht fragen muss ich das

                              frage Dich immer erst : Will ich das!!!

LG Inkonvertibel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn man alles was keinen Spass macht, liegen lässt kommt man auch nicht weit. Arbeit gehört zum leben, genau wie Wohnung aufräumen, Putzen usw.. Das macht auch nicht immer Spass, man hat nicht immer dazu Lust. Muss aber gemacht werden. 

Ich denke er meint, wenn es dir schlecht geht (Psychisch) dann kannst du mal einen Tag im Bett bleiben, musst dich aber wieder aufraffen. Wenn es dir so schlecht geht, dass du dich tagelang nicht aufraffen kannst, dann solltest du in einer Gruppe für psychisch Kranke wohnen. Da kommt die Putzfrau, die Betreuer machen Essen/ Bürokram und du kannst dich "ausruhen". Es gibt Menschen, die so krank sind, dass sie den ganzen Tag nicht wirklich was machen können und versorgt werden müssen.

Das kann auch nur eine Phase bei dir im Leben sein, in der dir alles zu viel ist und dann hat dein Psychologe recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre zumindest mal ein guter Anfang. Wobei ich dann jetzt im Bett und nicht auf dem Weg zur Arbeit wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isaak25
30.12.2015, 12:11

Ich auch...mhh 

0

Naja so kann man dass nicht nennen, ich sag mal so wenn du bei einem Psychologen warst der auch eine Ausbildung zum Psychologe hat denke ich mal weiss er was er sagt. Aber wenn du das nicht genau verstehst kannst du ja auch nach der Begründung des Satzes bzw der Bedeutung des Satzes fragrn und mal darüber nachdenken dann kannst du dir Malerin eigene Meinung dazu bilden.. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenasaminator
30.12.2015, 05:00

Malerin = mal *

0

Mir fehlt da ein wenig der Kontext zu dem Rat wenn ich ehrlich bin. Ich kann mir sowohl Situationen vorstellen wo es zutrifft als auch welche wo es nicht so ist. Davon abgesehen sollte man bedenken dass ein Therapeut nicht immer unbedingt die "Wahrheit" sagt. Er sagt einem das was man braucht um weiterzukommen. Nicht mehr und nicht weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
30.12.2015, 07:11

Aber "mach nicht was du nicht willst" ist denke ich ein Rat den viele Therapeuten geben mehr oder weniger. Man sollte da natürlich differenzieren wo das möglich ist. Es gibt Dinge die man machen MUSS - aber es gibt auch viele Dinge wo es nicht notwendig ist unbedingt - Beispiele: Duschen, Zähneputzen, am Telefon abheben, nett sein, im Bett schlafen, mit Besteck essen,.....

0

Ja - er hat Recht - aber nur zum Teil !

" Mach nicht, was du nicht willst."

Da ist schon was dran. Man hat innere Widerstände und möchte nicht gegen seine Überzeugung handeln. Das ist verständlich !

Aber das Leben besteht aus Anforderungen und Kompromissen - und da geht es nicht nur darum, was man will oder nicht.

Kompromisse sind notwendig.  Wenn z.B. der Chef von dir etwas fordert, was dir nicht so in den Kram passt, dann spürst du wahrscheinlich sowas wie Lustlosigkeit und Unwillen. Wenn du dann aber sagen würdest: "Ich will das nicht tun" - dann wirst du wahrscheinlich ne Menge Minuspunkte sammeln oder sogar rausfliegen. A lso wirst du auch Dinge gegen deinen Willen tun. Und das muss nicht nur zu deinem Nachteil sein.

Mitunter ist es sogar von Vorteil - auch mal etwas gegen seinen Unwillen zu tun, weil dieser auch sowas wie eine (Entwicklungs-) Blockade sein kann.

Ausserdem haben wir ja auch mit unserem inneren Schweinehund zu tun. Und der sagt öfter : "Ich will nicht !" Aber dem zu oft nachzugeben, führt in die Irre.

Also ist es doch so, dass solche Auissagen bis zu einem gewissen Punkt schon hilfreich und brauchbar sind. Allerdings eben nur bis zu diesem Punkt. Es funktioniert eben nicht immer.

Leben allein nach dem Lustprinzip ist nicht möglich und unrealistisch.

Alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen freien Willen.Der ist dir gegeben. Und du kannst somit tun und lassen was du willst-insofern hat er recht.

Jedoch bedenke: du kannst nicht alles wollen was du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er Dich länger kennt kann er recht haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mucker
15.01.2016, 18:29

Ja kann - kann aber auch nicht !

0

Was möchtest Du wissen?