Frage von Frechbaxx, 34

Ein Problem welches ich mir nicht erklÀren kann?

Seit ein paar Tage greift irgendetwas regelmäßig auf meine Festplatte zu. Die Operations-LED für die Festplatte leuchtet dann 30 sekunden und in der Zeit hakt öfters mein Cursor. Ich sehe nichts im Taskmanager und auch nichts im Resourcenmonitor. Ich wollte das Betriebssystem neu aufsetzen, aber komme nur bis zu dem blauen Hintergrund wo stehen müsste, Setup wird gestartet, ab er es passiert nichts weiter und die Maus kann ich trotzdem bedienen. Hab alle möglichen Hardwareprobleme geprüft wie Grafikkarte, Festplatte und Arbeitsspeicher, aber das Problem bleibt. Ein Bios-Update hab ich auch gemacht. Eigentlich könnte ich das Problem mit einer Neuinstallation lösen, aber wie gesagt funktioniert es nicht und auch nicht mit einer anderen HDD. Könnte es vielleicht am Chipsatz liegen ? Vielen Dank für eine Antwort und sollten noch Fragen bestehen, dann meldet euch bitte.

Antwort
von Player0078, 15

Und du musst nur bisschen warten beim neu aufsetzen hat bei mir mal 30min gedauert biss da was kam beim Bildschirm 😉

Kommentar von Frechbaxx ,

Ist nicht gtanz richtig, ob Boot-CD oder USB-Stick ist das Setup umgehend und ohne Wartezeit da. Dann wirst du auch ein ähnliches Problem haben.

Kommentar von Player0078 ,

Ne ich habe mir zuerst win. 7 installiert per USB Stick. (Mit dem Programm Rufus in ein "DVD" Format umgewandelt) hab es dann mal auf meinem Laptop mit doppelklick getestet und es ist sofort gekommen. Beim booten von meinem PC hat es jedoch länger gedauert. Zuerst war ich auf diesem win 7 verpixeltem screen mit bewegbarem  cursor und später kam ein ringerl (so ein "das Programm reagiert nicht mehr") ;D jedoch habe ich gewartet, hab da weil aufm Laptop Windows games gespielt und danach konnte ich das Setup ohne Probleme ausführen. (Das Setup Fenster hat sich heute geöffnet. ^^

Antwort
von RakonDark, 4

Wenn das System noch läuft kannst du das Setup auch aus dem laufenden System starten. Der Rechner wird bei Bedarf sowieso neu gestartet. Ist bei Dir schon soviel vervirt dann muss direkt vom externen Medium gestartet werden. Sollte es uefi sein dann muss das bootmedium das auch können.

Antwort
von MiHei91, 19

Hatte mal ein ähnliches Problem. War relativ banal. Bei mir hat eine manuelle Bereinigung der Registry und eine Defragmentierung abhilfe geschaffen. Hatte Wochenlang alles probiert, kam aber erst zum Schluss auf die Idee. Bitte große Vorsicht beim Editieren der Registry... kann viel kaputt gehen! Zur Not kleine Hilfsprogramme nutzen (google spuckt da diverse Programme aus).

Kommentar von Frechbaxx ,

Also defragmentieren ist bei einer SSD nicht ratsam und auch nicht nötig, daran liegt es nicht. Ich gehe von einem Fehler des Chipsatz aus, denn Software sowie Betriebssystemfehler liegen nicht vor. Und die anderen Hardwarekomponenten funktionieren auch einwandfrei. Also werde ich mir wohl ein neues Mainboard holen müssen. Ich vermute der Chipsatz ist das, weil er auch den Sata-Controller hat und glaube wirklich, dass es daran liegt.

Kommentar von MiHei91 ,

Mit der SSD hast du natürlich recht. Klingt auf jedenfall extrem dubios.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community