Ein Problem mit der Vergangenheit meiner Freundin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frage nie nach Dingen, deren Antwort du vielleicht nicht verträgst.

Sie ist dir keine Rechenschaft schuldig, es war vor dir. Du kannst ihr kaum vorwerfen, dass sie nicht die selbe Mentalität hat, wie du. Dass sie auch vor dir schon ein Leben hatte, war dir sicher klar und dass dieses nicht daraus bestand, alles "richtig" (nach deiner Auffassung) zu machen, sollte dich nicht weiter verwundern. Du hast sicher auch Dinge getan, bei denen sie sagen würde "Geht gar nicht, hätt ich nie getan."

Du sagst, du willst es verzeihen: da gibt es nichts zu verzeihen, sie hat sich dir gegenüber nie unfair verhalten, dich nicht hintergangen oder angelogen. Im Gegenteil sie hat ehrlich auf deine Fragen geantwortet, obwohl es dich überhaupt nichts angeht.

Hör auf ihr ein schlechtes Gewissen zu machen, sie muss sich für nichts entschuldigen.

Und wenn du damit nicht klar kommst, lass sie gehen und such dir wen, der deine Auffassung von Reinheit teilt. Im Laufe der Jahre dürfte das immer schwieriger werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich liebe sie und weiß, dass ich ihr helfen kann."

DU kannst ihr helfen? Junge, DU bist das Problem, indem Du Dir aufgrund Deiner sturen Ansichten permanent Schuldgefühle machst. Es ist absolut egal, wie viele Typen sie vor Dir hatte, solange sie keinen anderen neben Dir hat.

Ja, Dein Anspruch an Frauen ist überzogen und mittelalterlich. Du kannst nicht erwarten, dass Frauen keine Vergangenheit haben und nur darauf warten, dass Du als lebenserfüllender Prinz in ihr Leben geweht kommst. So funktioniert das heutzutage nicht mehr.

Es schockiert Dich, dass sie einen ONS stand - dass ER aber sie verarscht hat, um sie ins Bett zu kriegen, ist kein Problem? Das ist Heuchelei.

Übermäßige Eifersucht rührt übrigens oft aus einem Minderwertigkeitsgefühl heraus. Und wer mit der Wahrheit nicht umgehen kann, sollte vielleicht nicht ganz so tief nachbohren und die Dinge einfach mal auf sich beruhen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaba1234
25.01.2016, 22:24

Bitte versteht das nicht falsch. Es ist nicht so, dass ich sie verurteile deswegen und sie nieder machen will, aber es ist nunmal so, dass ich es einfach nie wusste. Ob sie verarscht wurde, kann ich nicht wissen. Ob er wirklich ihr solch Hoffnung gab auch nicht. Denn ihre Redensart und sexuellen Andeutungen machte sich auch bei mir bemerkbar. Ich lebe 2:30 Flugstunden von ihr entfernt und so eifersüchtig bin ich auch nicht, aber ich gebe wirklich sehr viel Geduld in diese Beziehung und sehr viel Schmerz. Jeder der eine Fernbeziehung hatte wird mich verstehen. Nun, da sie halt andauernd weg ist, bleibt es im Gedächtnis. Aber im Prinzip pflichte ich dir bei und bedanke mich!

0

Dann fragte ich sie mit wie vielen Typen eine Beziehung hatte.

Ich frage mich was dieses Aushorchen über die Vergangenheit bringen soll? Jeder hat seine Vergangenheit, die wird bei keinem erwachsenen Menschen lupenrein sein und das muss sie auch nicht. Wenn du das erwartest solltest du nicht die Fehler woanders suchen sondern über deine eigenen Erwartungshaltungen nachdenken und in wie weit diese in der Realität bestand haben. Wäre ich an ihrer Stelle wäre ich nicht so verunsichert und würde weinen oder hätte das Bedürfnis mich vor dir zu rechtfertigen. Ihr habt euch gegenseitig als Partner auserwählt dann müsst ihr eben zusehen... Keiner zwingt euch eine Beziehung zu führen, jeder hat die Möglichkeit seine eigenen Wege zu gehen. Wenn es dich stört, beende es aber sie in die Position einer Bittstellerin und Schuldigen zu rücken das ist unfair und sind Angelegenheiten die du nicht zu bewerten hast. Du bist ihr Freund, nicht ihr Vormund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaba1234
25.01.2016, 22:26

Ja, das wollte ich auch immer vermeiden die V.ergangenheit rauszukitzeln, aber durch die ganzen Gesprächsthemen, die man nunmal beim monatelangen Telefonaten hat, bleibt dieses Thema nicht unberührt. Ich will sie ja nicht in diese Situation bringen und meide das Thema auch, aber es ist dennoch präsent. Ich habe ihr auch gesagt, dass es mein eignes, kindisches und erfahrenes ich es. 

0

Habt ihr euch denn schon einmal gesehen? Mit meiner letzten Freundin habe ich auch eine Fernbeziehung geführt und ich war Nummer 5 bei ihr, was mir natürlich auch alles andere als angenehm war.

Trotzdem hat mich das nicht gehindert, eine Beziehung mit ihr zu führen und beim Sex war mir das dann sowas von egal. Ich denke, wenn du sie wirklich liebst, dann wirst auch du das vergessen, sobald ihr intim geworden seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaba1234
25.01.2016, 22:17

Ich bin auch mit ihr intim geworden und habe sie öfter gesehen. Ungefähr insgesamt 2 Monate. War noch vor 3 Tagen dort. Ihre halbe Familie lebt auch hier. Aber es ist nunmal sehr schwer für mich das zu begreifen, denn passt ihr nicht und verunsichert mich auch mit ihr länger das ganze fortzuführen. Sie ist vielleicht verliebter als ich, denn ich bin sogar sowas wie ihr Mentor und stärke sie, weil sie im leben nicht weit gekommen ist und wenig erlebt hat. Daher tut es mir doppelt leid. Ich habe ihr auch gesagt, dass eine Fernbeziehung nichts bringt und ich von sowas wenig halte. Doch sie sagte vor Anfang der beziehung, dass sie kommen würde. Aber sie ist finanziell an ihren Vater gebunden und ihr Problem belastet mich als Partner sowieso. Ich muss auch immer zu ihr nach Spanien reisen oder sie zu mir, was auch nicht ganz billig ist. Ich bin zwar glücklich, doch das Glück ist nicht durchgehend, wie ich es halt von einer Beziehung erwartet habe.

0

Was möchtest Du wissen?